Werbung
Tamadoge auf OKX kaufen

Die Europäische Kommission möchte globaler Datenkontinent Nummer eins werden. Konkret sollen die europäischen Datenströme in Zukunft nicht vor allem über die Tech-Giganten wie Amazon, Google, Tesla oder Facebook fließen, sondern über unabhängige Organisationen, die ihren Sitz in der EU haben. Dies erklärten EU-Digitalkommissarin Vestager und EU-Binnenmarktkommissar Breton.

Damit sollen die digitalen Informationen für alle Europäer gesichert sein. Und dies bei zuverlässigem Datenschutz, so ihre Ausführungen. Um dies möglich zu machen, plant die Kommission, einen Rechtsrahmen zu schaffen, um Investitionen in die dazu notwendige Infrastruktur zu bündeln.

Tech Konzerne im Visier

Mit den Maßnahmen soll verhindert werden, dass die Tech-Unternehmen die marktbeherrschende Stellung weiter ausbauen. Auch Forschung und Wissenschaft profitiere von der Neuerung, so die Europäische Kommission.

Angesichts der ständig wachsenden Rolle von Industriedaten in unsrer Wirtschaft braucht Europa einen offenen und doch souveränen Binnenmarkt für Daten„, so die Aussage von Breton. Dies sei auch für kleine und mittlere Unternehmen ein Gewinn, da die Macht der Großkonzerne künftig begrenzt werde.

Ferner betont die Europäische Kommission, dass Online-Konzerne in Zukunft dazu verpflichtet werden sollen, die Algorithmen offenzulegen. Wenn beispielsweise Facebook Werbung schalte, dann müsse jedem Nutzer kenntlich gemacht werden, weshalb ausgerechnet diese Werbung auf dem Bildschirm erscheint.

Tech Aktien Kursentwicklung im Überblick

Ungeachtet der Bestrebungen befinden sich die Wertpapiere der großen US-Techs nach wie vor im Aufwind. Sie zählen zu den großen Krisenprofiteuren, die seit dem Börsencrash am 19. Februar schon erheblich im Wert stiegen. Hier die Performance im 6-Monats-Rückblick:

Bildquelle: Photo von Christiaan Colen 

Top Broker zum Kauf und Handeln von Aktien

Mehr Filter
Sortiere
  • Neutrale Markt-Analysen
  • Täglich neu zusammengefasst: die Gewinner/Verlierer der letzten 24h
  • Alles rund um den gegenwärtigen NFT-Hype
5
Kryptowährungen sind ein sehr volatiles, unreguliertes Investmentprodukt. Ihr Kapital ist im Risiko.

Jeder Handel ist riskant. Keine Gewinngarantie .Jeglicher Inhalt unserer Webseite dient ausschließlich dem Zwecke der Information und stellt keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar. Dies gilt sowohl für Assets, als auch für Produkte, Dienstleistungen oder anderweitige Investments. Die Meinungen, welche auf dieser Seite kommuniziert werden, stellen keine Investment Beratung dar und unabhängiger finanzieller Rat sollte, immer wenn möglich, eingeholt werden. Diese Website steht Ihnen kostenlos zur Verfügung, wir erhalten jedoch möglicherweise Provisionen von den Unternehmen, die wir auf dieser Website anbieten.

Hier treten Sie unserem Telegramm-Channel bei, in welchem wir regelmäßig gemeinsam den Markt analysieren und über die aktuell heißesten Krypto-Projekte sprechen.
author avatar

Raphael Rombacher

Raphael, studierter Politikwissenschaftler, ist unser Mann für detaillierte Analysen und Features. Er liefert ganz besonders spannende Themen und beschäftigt sich mit den Entwicklungen auf dem Börsenparkett, Digitalisierungstrends sowie mit Kryptowährungen.

Ersten kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.