Barclays-Analystin Maneesh Deshpande warnt vor einer extremen Blasenbildung im Tech-Sektor. “Der Aktionär” berichtete. Die Bewertung sei auf dem Niveau der Dot-Com-Blase zur Jahrtausendwende. Seinerzeit sank die Bewertung zahlreicher Technologie-Unternehmen extrem, einige verschwanden komplett von der Bildfläche. Zuletzt kletterten die Börsenkurse von Amazon, Facebook & Co. stark an, die Branchengrößen notieren deutlich höher, als noch vor dem Corona-Börsencrash am 19. Februar.

Die Rallye an den Märkten ist zum größten Teil das Verdienst der Aktien von Tech-Unternehmen mit hoher Marktkapitalisierung“, wie Deshpande ausführt. “Wir glauben, dass die Führungsrolle infrage gestellt wird, sobald es zu einer zyklischen Erholung kommt. Deswegen empfehlen wir weiterhin ein selektives Aktienengagement“.

Werbung
$BTCMTX jetzt kaufen

Tech Aktien mit überragender Performance

Die Analystin stellt den Aufschwung nicht zur Gänze infrage. Aufschläge seien deshalb gerechtfertigt, weil sich die Wachstumstitel im Angesicht der Corona-Krise als defensiv erwiesen. Die aktuelle Bewertung sei dennoch “übertrieben“.

Auch die Fed scheint dieser Tage negative Impulse zu setzen. In der jüngsten Sitzung gab sie weder neue geldpolitische Impulse, noch lieferte sie eine Erklärung, wie eine moderate Inflation sowie Vollbeschäftigung erreicht werden könne. Marktteilnehmer schlossen hieraus die Folgerung, dass die US-Notenbank mit ihrem Latein am Ende sein könnte.

Tech Aktien Kursentwicklung im Überblick

Zahlreiche Tech Aktien büßten zuletzt stark an Wert ein. Hier die Performance einzelner besonders gewichtiger Unternehmen im Monats-Rückblick:

Anfang September büßte der Nasdaq 100 rund 11 Prozent an Wert ein. Die kurze Erholungsrallye befand sich auf wackeligen Füßen. Die Angst vor einer weiteren Verkaufswelle ist unter Aktionären nach wie vor präsent.

Photo by Alexas_Fotos (Pixabay)

  • Neutrale Markt-Analysen
  • Täglich neu zusammengefasst: die Gewinner/Verlierer der letzten 24h
  • Alles rund um den gegenwärtigen NFT-Hype
5
5 Stars
Kein Code notwendig

Kryptowährungen sind ein sehr volatiles, unreguliertes Investmentprodukt. Ihr Kapital ist im Risiko.

Jeder Handel ist riskant. Keine Gewinngarantie .Jeglicher Inhalt unserer Webseite dient ausschließlich dem Zwecke der Information und stellt keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar. Dies gilt sowohl für Assets, als auch für Produkte, Dienstleistungen oder anderweitige Investments. Die Meinungen, welche auf dieser Seite kommuniziert werden, stellen keine Investment Beratung dar und unabhängiger finanzieller Rat sollte, immer wenn möglich, eingeholt werden. Diese Website steht Ihnen kostenlos zur Verfügung, wir erhalten jedoch möglicherweise Provisionen von den Unternehmen, die wir auf dieser Website anbieten.

Klicke Hier, um die besten Krypto Presales zu sehen, die sich in diesem Jahr verzehnfachen könnten!
author avatar
Christian Becker

Christian Becker ist Journalist von Beruf, seit ein paar Jahren ist er aber spezialisiert auf Kryptowährungen und Kursanalysen von Aktien bei Kryptoszene.de tätig. Er hat hauptberuflich bei IsarGold GmbH als Journalist und Analyst gearbeitet und schrieb auch regelmäßig für Kryptoszene.de, indem er Charts von Kryptowährungen und Aktien analysierte. Im März 2020 entschloss er sich weiterhin freiberuflich aber in Vollzeit bei Kryptoszene.de anzufangen und ist bis jetzt als einer der Hauptautoren und Redakteuren hier tätig.

Ersten kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.