Tamadoge App Launch

Die Entwickler des TAMA Tokens hatten sie ihren Followern schon lange versprochen und jetzt ist sie da. Die Tamadoge Arcade App. Seit heute können sowohl Apple als auch Samsung User die Anwendung des Pixel-Dogs herunterladen. In diesem Artikel erläutern wir die weiteren Pläne der Gründer und zeigen, wie der Kurs auf die heutigen Neuigkeiten reagiert hat.

Heute gab das Entwicklerteam via Twitter bekannt, dass die Tamadoge App erfolgreich veröffentlicht wurde: „Die Tamadoge Arcade-App ist jetzt sowohl für iOS als auch für Android verfügbar.“

Werbung
dogecoin20 100x meme coin

Mit der Publikation der Arcade App schließen die Entwickler einen wichtigen Meilenstein aus ihrer Roadmap ab. Diese war lange in Planung und stand bereits vor der Veröffentlichung der Kryptowährung, im September vergangenen Jahres fest.

Seit heute können die Gamer die App im Apple Store oder im Google Play Store kostenlos herunterladen.

Über die mobile Anwendung sollen die Tamadoge User die Arcade Games nun auch von unterwegs aus spielen können. Die Games wurden bereits im Laufe des Jahres veröffentlicht und werden über den Browser im TAMA-Island präsentiert.

Im Mai schloss der Entwickelte die Arbeiten an diesem Bereich der Website ab. Dabei verkündeten sie, sich jetzt auf die App-Entwicklung zu konzentrieren.

TAMA-Games: Play to earn im Retro-Look

Die Spiele, die alle auf dem play to earn Prinzip basieren, bieten den Spielern die Möglichkeit, mit Tamadoge echtes Geld zu verdienen. Durch die App können sie das jetzt auch über das Handy tun.

Bei dem Design ihrer Spiele setzten die Entwickler voll und ganz auf den Pixel-Look. Die Games erinnern an erste Spiele, die in den frühen 90-er Jahren veröffentlicht wurden. Dabei steuern die Spieler einen Tamadoge-Dog in Pixeloptik durch verschiedene Welten und Level.

Dabei können die Spieler selbst entscheiden, ob sie den Hund über eine Eisschicht in ein Fußballtor lenken möchten oder ob sie mit ihm waghalsige Sprünge in einem Jump & Run Game versuchen wollen. Begleitet werden die Pixelhunde dabei von schriller Musik, die an einen Gaming-Automaten erinnert.

https://www.youtube.com/shorts/naAmK4QjR30

Wer die Games zum reinen Spaßvertreib spielen möchte, kann das völlig kostenfrei tun. Wer jedoch das Ziel hat, damit den ein oder anderen Token zu verdienen, muss zunächst selbst eine Münze einsetzen. Sollte das Level beendet sein bzw. der Spieler im Game gestorben sein, ist diese verloren gegangen.

Geschickte Spieler, die nach ihrem Einsatz jedoch auf dem Leaderboard landen, haben die Möglichkeit alle zwei Wochen eine Belohnung zu erhalten. Jedes Spiel besitzt eine eigene Liste, die die Gamer erklimmen können.

Die ausgeteilten Belohnungen werden aus den eingesetzten Münzen generiert. Bisher zeigte sich ein solides Interesse an den Anwendungen. Die Summen, die die Spieler erhalten, steigen seit der Veröffentlichung immer weiter an.

Nützliche NFT-Kopplung schafft ein persönliches Spiel

Die Spieler können bei ihrem Erfolg in der Arcade-App von einem individuellen NFT begleitet werden. Diese Hunde besitzen ein persönliches Aussehen und einzigartige Fähigkeiten, welche sich auf die Games auswirken können.

Durch einen besonders starken Hund, der beispielsweise rasant oder widerstandsfähig ist, können die Spieler ihre Gewinnchancen erhöhen. Sehr seltene Exemplare stehen für rund 1 ETH zur Verfügung. Gängigere Shiba Inus können bereits zwischen 6 und 18 USD erworben werden.

Notwendig sind die NFTs jedoch nicht. Wer kein Geld in die Spiele investieren möchte, spielt sie automatisch mit einem Basis-TAMADog.

Tamadoge holt die Web2 Welt an Board

Die Entwickler legten bei ihrer Arbeit den Fokus unter anderem auf die Web2 Welt. Sie möchten durch eine Verbindung zwischen der Krypto- und nicht-Krypto Welt ein größeres Publikum erreichen, als es andere Kryptowährungen aktuell tun.

Durch die Veröffentlichung ihrer App könnte ihnen das gelungen sein. Mithilfe eines Auftritts im Apple und Google Play Store sehen nun auch Nicht-Krypto User, dass es das Tamadoge-Ökosystem gibt.

Das könnte sich in Zukunft positiv auf den Kurs der Kryptowährung auswirken. Sollten die Nutzer die App kostenlos testen und Interesse daran entwickeln, wäre der TAMA vermutlich der erste Coin den sie kaufen würden.

Um die Benutzung für die Krypto-unerfahrenen User so einfach wie möglich zu gestalten, arbeiteten die TAMA-Gründer mit Web3Auth zusammen. Dadurch benötigen sie keine langwierige Anmeldung auf der Website oder der App. Die Eingabe einer gültigen E-Mail-Adresse genügt, um die Spiele spielen zu können.

Mit der Veröffentlichung der App machte Tamadoge einen großen Schritt in Richtung Zukunft. Ein solcher Internetauftritt könnte künftig zahlreiche Investoren für das Projekt begeistern.

Eine weitere Zusammenarbeit, die das unterstützen könnte, ist die zwischen 24Play. In ihrem jüngsten Blog-Beitrag beschreiben die Entwickler, dass sie darin eine wertvolle Kooperation sehen:

„24Play, das aus Kiew, der Ukraine, stammt, hat sich einen hervorragenden Ruf für sein Engagement für die Schaffung fesselnder und visuell atemberaubender Spiele erworben. Ihr talentiertes Team bringt eine Fülle von Erfahrungen und eine neue Perspektive in die Welt von Tamadoge, und wir können es kaum erwarten zu sehen, was wir gemeinsam erreichen werden.“

Das ukrainische Spieleentwicklungsstudio soll dem Team bei der Weiterentwicklung ihrer Games zur Seite stehen. Unter anderem sind 3D Spiele geplant und ein sechstes Arcade-Game.

Der TAMA-Kurs: So reagierte der Preis auf die Nachrichten

Derzeit sprudeln die positiven Nachrichten scheinbar nur so aus dem Tamadoge Ökosystem heraus. Die Entwickler sind auf einem guten Weg, ihren Entwicklungsplan einhalten zu können und schließen wichtige Partnerschaften.

Der Tamadoge Preis hingegen zeigt sich aktuell nicht von seiner besten Seite. Heute, nach der Veröffentlichung der Arcade-App sackte der Wert um drei Prozentpunkte ab. Dabei erreichte er ein Niveau von 0,01275 USD.

  • tamadoge
  • Tamadoge
    (TAMA)
  • Preis
    $0.0054
  • Marktkapitalisierung
    $5.64 M

Damit distanziert sich der Coin erneut von seinem Allzeithoch, welches er kurz nach der Veröffentlichung erreichte. Die Marktkapitalisierung befindet sich heute auf einem Niveau von 17.766 USD. Das Handelsvolumen der vergangenen 24 Stunden ist um 2 Prozent gestiegen und liegt bei 1.400 USD. Investoren, die den Meme Coin kaufen möchte, können dies auf über 15 Börsen tun.

Kryptowährungen mit Potenzial 2024

Sortiere
  • Alle
  • Erster wirklich mehrkettiger Doge-Token
  • Inspiriert von Cosmos legendären Reisen
  • Nutzung der fortschrittlichen Bridge-Technologie
  • Lustige und fesselnde Community-Meme-Münze
4.8
5 Stars
Kein Code notwendig
  • Sofortiger Airdrop, bei dem man $SOL in $SLOTH umwandeln kann.
  • 500.000 $ wurden innerhalb weniger Stunden nach dem Start gesammelt.
  • Der Slothana $SLOTH nutzt das virale Potenzial der Meme Coin Kultur.
  • Fixer Presale-Preis und Airdrop für SLOTH Token
5
5 Stars
Kein Code notwendig
  • Weltweit erste GameFi Token
  • Token basierend auf der SOL Blockchain mit Potenzial
  • Krypto Casino im Hintergrund mit über 50.000 aktiven Nutzern
  • Innovatives Belohnungssystem mit 2.250.000 USD Airdrops in 3 Saisons verteilt
5
5 Stars
Kein Code notwendig

Kryptowährungen sind ein sehr volatiles, unreguliertes Investmentprodukt. Ihr Kapital ist im Risiko.

Jeder Handel ist riskant. Keine Gewinngarantie .Jeglicher Inhalt unserer Webseite dient ausschließlich dem Zwecke der Information und stellt keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar. Dies gilt sowohl für Assets, als auch für Produkte, Dienstleistungen oder anderweitige Investments. Die Meinungen, welche auf dieser Seite kommuniziert werden, stellen keine Investment Beratung dar und unabhängiger finanzieller Rat sollte, immer wenn möglich, eingeholt werden. Diese Website steht Ihnen kostenlos zur Verfügung, wir erhalten jedoch möglicherweise Provisionen von den Unternehmen, die wir auf dieser Website anbieten.

author avatar
Christian Becker

Christian Becker ist Journalist von Beruf, seit ein paar Jahren ist er aber spezialisiert auf Kryptowährungen und Kursanalysen von Aktien bei Kryptoszene.de tätig. Er hat hauptberuflich bei IsarGold GmbH als Journalist und Analyst gearbeitet und schrieb auch regelmäßig für Kryptoszene.de, indem er Charts von Kryptowährungen und Aktien analysierte. Im März 2020 entschloss er sich weiterhin freiberuflich aber in Vollzeit bei Kryptoszene.de anzufangen und ist bis jetzt als einer der Hauptautoren und Redakteuren hier tätig.

Ersten kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.