Tamadoge Ultra Rare NFTs

Das Ökosystem des neuen Tamadoge Meme Coins wächst weiter. Bisher sind die Arcade-Games ein voller Erfolg. Nun veröffentlichten die Entwickler das dritte Spiel, in dem die Gamer TAMA-Token verdienen können.

Nachdem die Community an den Beta-Versionen der Arcade-Games großes Interesse gezeigt hatte, beschlossen die Tamadoge Entwickler die ersten drei Spiele in Reihe der Beliebtheit zu veröffentlichen.

Werbung
dogeverse coin kaufen

Zunächst wurde also der Publikumsliebling Super Doge veröffentlicht. Wenige Tage später folgte Rocket Doge. Gestern, am 22. Februar ging dann das dritte Spiel, To The Moon, welche ebenfalls aus dem Beta-Test bekannt wurde, live.

https://twitter.com/Tamadogecoin/status/1628399880140890112

In diesem Game haben die Spieler die Aufgabe, ihren NFT Dog vertikal durch die Level zu steuern. Ziel dabei ist es, den Mond zu erreichen, ohne dabei große Verluste zu machen. Unterwegs sollte der Tamadoge natürlich TAMA Münzen einsammeln.

Wie bereits aus den anderen beiden Spielen bekannt, gibt es auch hier eine Bestenliste. Gamer, die sich am Ende eines Monats, unter den Top 10 befinden, erhalten zur Belohnung Tamadoge Coins.

Bisher kann sich das Entwicklerteam über eine starke Nachfrage freuen. Die Community häufte bereits mit Rocket Doge und Super Doge einen stolzen Preispool an, welcher unter den Gamern in der Rangliste verteilt wird.

Die ersten beiden Arcade-Games konnten bisher 11.000 Spieler von sich überzeugen. Aus einer Statistik, veröffentlicht von Tamadoge selbst, geht hervor, dass ein Gamer Super Doge durchschnittlich 32 Mal innerhalb einer Woche spielt.

Dieses Engagement spiegelt sich auch im Play to Earn Erfolg wider. Es wurden bereits TAMA Token im Wert von mehreren hundert Euro verteilt.

Die Gründer glauben an den Erfolg des Tamaversums

 Das Team hinter Tamadoge geht davon aus, dass die Veröffentlichung des dritten Arcade-Games den bisherigen Erfolg von Tamadoge ausbauen wird. CEO, Jon Bishop schreibt dazu:

 „Das Team setzt unsere öffentliche Roadmap fort und wir beweisen bereits, dass Spieler Casual Web3 Play-to-Earn-Spiele lieben. Diese dritte Veröffentlichung wird definitiv zu dieser Dynamik beitragen.“

 Weiter bedankt er sich bei der Community für die Unterstützung.

„Erst vor ein paar Wochen haben wir unser erstes Spiel – Super Doge – auf den Markt gebracht und seitdem haben wir ein unglaubliches Engagement in all unseren Spielen gesehen, was dazu geführt hat, dass Gewinne im Wert von Tausenden von Dollar zwischen allen Teilnehmern aufgeteilt wurden. Jetzt, da drei Spiele draußen sind, sind wir gespannt, wie das Engagement weiter ansteigt, während wir das einhalten, was wir auf unserer öffentlichen Roadmap versprochen haben.”

Das bisherige Entwicklerteam kann also bereits jetzt auf einen Erfolg zurückblicken. Der Presale wurde erfolgreich abgeschlossen und trotz schwieriger Marktbedingungen konnte die Roadmap eingehalten werden. Aufgrund des starken Wachstums entschloss man sich dazu, das Team zu vergrößern.

In dieser Woche wurde Ozan Dalal, willkommen geheißen. Er ist der neue Head of Gaming im Tamaverse und ist von nun an für die Spieleanwendungen verantwortlich.

Vor seiner Stellung bei Tamadoge war er Leiter des Bereichs Krypto und Gaming für Infinity Arcade. Er entwickelte bereits 30 Web3 Games und 15 Handyapps. Mit ihm holte man sich also einen weiteren Experten an die Seite, was dafürspricht, dass man auch in Zukunft weitere Spiele veröffentlichen möchte.

Tamadoge wird mobil – weitere Anwendungen sind bereits in Planung

 Das Entwicklerteam gab in der Vergangenheit bereits bekannt, dass die Spiele bald auch in einer mobilen Version zur Verfügung stehen sollen. Derzeit sind sie ausschließlich über den Web Browser spielbar.

Demnach stehen sie auch Nutzern zur Verfügung, die keinerlei Verbindung zu Kryptowährungen haben. Die Free to Play Versionen benötigen keine Verknüpfung zu einer Krypto-Wallet. Nur die Benutzer, die den Play to Earn Mechanismus nutzen möchten, müssen ihre digitale Brieftasche mit der Website verbinden.

Tamadoge beste Calvaria Altnerative

Noch in diesem Jahr möchten die Entwickler die Tamadoge App veröffentlichen. Hier sollen die Spieler die Arcade Games dann mobil spielen können. Des Weiteren ist ein Game geplant, in dem sich die Gamer um einen eigenen Tamadog kümmern müssen. Ähnlich wie bei einem Tamagotchi, müssen sie ihn füttern, waschen und ihn ausführen.

Darin soll ebenfalls der Play to Earn Mechanismus integriert sein. Dieser soll im Vergleich zu den Arcade Games jedoch durch Move to Earn funktionieren. Wer mit seinem Handy und somit dem digitalen Hund spazieren geht, soll zur Belohnung TAMA Token erhalten. Dabei sollen sie auch ihren persönlichen NFT nutzen können.

Die TAMA NFTs wurden bereits kurz nach dem Presale verkauft. Dabei standen 100 ultraseltene, 1.000 rare und 20.000 gewöhnliche Hunde zur Verfügung. Wer nicht in einen persönlichen TAMA Dog investieren möchte, wird alle Spiele auch mit dem herkömmlichen Tamadog spielen können.

Wer sich besonders gut um seinen TAMA Dog kümmern möchte, soll die Möglichkeit haben, ihm im Marketplace Leckerlies, Kleidung und Spielzeug zu kaufen. Die nötige Währung wird natürlich der native TAMA Token sein.

Bei allen Transaktionen, die im Ökosystem von Tamadoge abgeschlossen werden, sollen in Zukunft 5 Prozent der Münzen verbrannt werden. Diese Burn-Rate soll den Wert künftig erhöhen.

Leichter Anstieg im TAMA Kurs

Der Kurs des jungen Meme Coin stieg am 5. Oktober, kurz nach der Veröffentlichung auf sein Allzeithoch von 0,19 Cent an. Nach diesem sprunghaften Anstieg folgte jedoch ein langes Tief, während dem der Wert auf rund 0,013 Euro gesunken war.

Erst mit der Veröffentlichung des ersten Spiels stieg der Kurs erneut an. Auch nachdem Rocket Doge im Ökosystem seinen Platz gefunden hatte, stieg der Preis um weitere vier Prozentpunkte an.

  • tamadoge
  • Tamadoge
    (TAMA)
  • Preis
    $0.0035
  • Marktkapitalisierung
    $3.7 M

Innerhalb der vergangenen 24 Stunden konnte der Kurs über 2 Prozentpunkte dazugewinnen und stieg der auf 0,015 Euro an.

Der Wert des TAMA Tokens ergibt sich hauptsächlich aus der Nachfrage nach den Games. Je mehr Nutzer Münzen kaufen, um diese in die Spiele einzusetzen, desto höher steigt der Kurs. Gleichzeitig steigt auch der Wert, den die Gamer mit der Bestenliste erzielen können.

Der User, der sich auf Platz eins einer Liste befindet, erhält 40 Prozent aus dem Preispool. Platz Nummer zwei erhält 20 und Spieler drei 10 Prozent.

Um von dem Play to Earn Prinzip profitieren zu können, müssen die Spieler jedoch TAMA in das Game einsetzen. Dafür müssen sie sich im Vorfeld Credits kaufen. 100 Credits kosten derzeit 600 TAMA Münzen.

Die Token sind derzeit auf 15 dezentralen Handelsplattformen gelistet. Unter anderem können Händler und Gamer diese bei Gate.io, der LBank und BitMart kaufen.

Kryptowährungen mit Potenzial 2024

Sortiere
  • Alle
  • Erster wirklich mehrkettiger Doge-Token
  • Inspiriert von Cosmos legendären Reisen
  • Nutzung der fortschrittlichen Bridge-Technologie
  • Lustige und fesselnde Community-Meme-Münze
4.8
5 Stars
Kein Code notwendig
  • Neuer Memecoin auf Solana mit großem viralen Potenzial
  • South Park Tribut mit großzügigem Airdrop
  • Direkte SOL "Straight to Wallet" Transaktionen
  • 1 SOL ergibt 6.900 $SEAL
5
5 Stars
Kein Code notwendig

Kryptowährungen sind ein sehr volatiles, unreguliertes Investmentprodukt. Ihr Kapital ist im Risiko.

Jeder Handel ist riskant. Keine Gewinngarantie .Jeglicher Inhalt unserer Webseite dient ausschließlich dem Zwecke der Information und stellt keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar. Dies gilt sowohl für Assets, als auch für Produkte, Dienstleistungen oder anderweitige Investments. Die Meinungen, welche auf dieser Seite kommuniziert werden, stellen keine Investment Beratung dar und unabhängiger finanzieller Rat sollte, immer wenn möglich, eingeholt werden. Diese Website steht Ihnen kostenlos zur Verfügung, wir erhalten jedoch möglicherweise Provisionen von den Unternehmen, die wir auf dieser Website anbieten.

author avatar
Christian Becker

Christian Becker ist Journalist von Beruf, seit ein paar Jahren ist er aber spezialisiert auf Kryptowährungen und Kursanalysen von Aktien bei Kryptoszene.de tätig. Er hat hauptberuflich bei IsarGold GmbH als Journalist und Analyst gearbeitet und schrieb auch regelmäßig für Kryptoszene.de, indem er Charts von Kryptowährungen und Aktien analysierte. Im März 2020 entschloss er sich weiterhin freiberuflich aber in Vollzeit bei Kryptoszene.de anzufangen und ist bis jetzt als einer der Hauptautoren und Redakteuren hier tätig.

Ersten kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.