Werbung
Tamadoge auf OKX kaufen

Zebedäus und Thndr Games, zwei große Glücksspielunternehmen, betreiben mitten auf der Bitcoin-Blockchain in dem Lightning Netzwerk kleine Minispiele. Erfolgreich hat sich hier eine neue Skalierungslösung für die BTC-Chain etabliert. Auch Ethereum verfügt über derartige Möglichkeiten und die neue Kryptowährung Tamadoge hat sich hier breit gemacht. Kann man hieraus Schlüsse für einen positiven Verlauf des TAMA Kurses ziehen?

So profitieren Krypto-Projekte von Lightning

Lightning wurde 2015 zur besseren und schnelleren Skalierbarkeit erstellt, ein Jahr später wurden Implementierungen entwickelt, über die das Netzwerk auf der Bitcoin-Blockchain entstand. Der Plan der Thndr-CEOs sei es, „Gaming mit der Kraft von BTC zu transformieren“. Die Zusammenarbeit mit dem erfolgreichsten Coin sollte also vielversprechend sein. Doch die Arbeit beruht auf Gegenseitigkeit, auch Bitcoin profitiert von den Spielen. Play to Earn Games sind in der Kryptowelt noch nicht weit verbreitet, erfreuen sich jedoch besonders großer Beliebtheit, denn immer mehr Projekte wollen sie in ihre Welt integrieren.

Bei den Spielen auf der Bitcoin-Blockchain können sich Nutzer während dem Spielen kleine BTC-Bruchteile verdienen. Ben Cousens, der Chief Strategy Officer bei Zebedäus ist bewusst, wie beliebt die P2E Games derzeit sind:

„Dies behebt wirklich einen Bedarf an Spielen“.

Das Unternehmen hat neben den derzeit laufenden Spielen vor, auch beliebte andere Games wie beispielsweise Counterstrike oder Pacman in das Netzwerk zu integrieren. Gelegenheitsspieler könnten so an den Bitcoin herangeführt werden. Die Entwickler haben es sich nun zur Aufgabe gemacht, ein „ausgezeichnetes Spiel zu erzeugen, in dem der BTC enthalten ist“.

Mehr Spiele, mehr Bitcoin-Nutzer

Über das Lightning Netzwerk wurden bis heute bereits 1,5 Millionen Belohnungen verteilt und die Nachfrage nach den Spielen wächst stetig. Besonders Frauen könnten bald ein großes Publikum der Spiele und somit potenziell auch für Bitcoin werden. Desiree Dickerson, CEO und Mitgründerin von Thndr Games hat dafür einige Zahlen vorliegen:

„60 % aller Frauen weltweit spielen Spiele, und 60 % dieser Frauen spielen jeden Tag Handyspiele“.

Außerdem ein interessanter Fakt: Etwa 60 % der Spieler, die Thndr Spiele spielen, kommen aus dem Süden, hier sind Bitcoin-Unternehmen sehr beliebt. Besonders auf den Philippinen und in Brasilien erfährt der Coin eine hohe Akzeptanz. Die Kombination aus erfolgreicher Kryptowährung und Gaming könnte sich schon bald als äußerst rentables Projekt herausstellen, welches mehr Bitcoin-Käufer anlockt.

Das könnte der Ethereum Merge nun für Tamadoge bedeuten

Bitcoin vs. Ethereum

Axie Infinity, Tamadoge und Battle Infinity sind allesamt noch junge Projekte, bei denen die Entwickler voll und ganz auf die Beliebtheit der Krypto Spiele setzen. All diese Coins sind im Verhältnis zum Bitcoin zwar noch klein, jedoch schon sehr beliebt. Sie setzen allerdings zumeist auf einen BTC-Konkurrenten: Ethereum.

Ethereum hatte sich noch nicht einmal von dem Sturz in Frühjahr dieses Jahres erholt. Trotzdem musste an dem wichtigen Merge weitergearbeitet werden, der ETH nachhaltiger und stabiler machen sollte. Das Upgrade wurde mehrmals verschoben, was auch an den Jahren an Arbeit lag, die den Neuerungen vorausgegangen waren. Am 15. September war es dann so weit, die zweitgrößte Kryptowährung stellte auf das Proof-of-Stake-Verfahren um.

Das bisher angewandte Proof-of-Work-Verfahren steht wegen seines hohen Stromverbrauches schon lange in großer Kritik. Nun machte ETH den großen Schritt in Richtung Nachhaltigkeit und verringerte die Stromkosten, die während des Minings entstehen, um 99,95 %.

So wirkt sich die Umstellung derzeit auf den Kurs aus

Zum Zeitpunkt der Merge-Veröffentlichung bewegte sich der ETH-Kurs bei rund 1.700 USD, heute liegt er bei 1.325 USD. Innerhalb der letzten sieben Tage machte der Kurs ein Minus von insgesamt 28 %. Die Prognosen und Meinungen zu der Merge und ihrer Auswirkungen sind sehr unterschiedlich. Einige Marktbeobachter gehen davon aus, dass sie eine große Chance für den Coin sein könnte, sogar Bitcoin zu überholen. Andere sehen Ethereum durch die Umstellung komplett fallen.

Derzeit zeigt der Ethereum Kurs also keine positiven Entwicklungen, weshalb womöglich immer mehr Investoren und Anleger abspringen werden. Doch wo es Verlierer gibt, gibt es bekanntlich auch Gewinner. Und wie Bitcoin Lightning gezeigt hat, könnte der nächste große Profiteur in einer Sidechain lauern. Findige Investoren könnten entsprechend bald schon auf Tamadoge stoßen.

Wenige Tage, nachdem Ethereum der Merge abgeschlossen war, schloss Tamadoge seinen Presale ab, dieser verlief äußerst dynamisch und erfolgreich. Innerhalb von knapp zwei Monaten wurden Token im Wert von 19,5 Millionen USD verkauft. Der Coin könnte also genau zum richtigen Zeitpunkt veröffentlicht worden sein.

Tamadoge Potenzial dank Meme-Faktor plus gesundes Ökosystem

Der Hype, egal ob durch den ETH-Merge ausgelöst oder nicht, ist dem TAMA-Coin laut Marktbeobachtern sicher. In dem Metaverse rund um den Token dreht sich alles um einen Shiba Inu und einem Spiel. In dem Play-to-Earn-Game erhält jeder Spieler einen NFT-basierten Pixelhund, um den er sich nun täglich kümmern muss. Die Entwickler setzen auf das angesprochene Hypepotenzial, denn das Spiel erinnert an die Tamagotchis, die vor rund 20 Jahren die Welt eroberten. Der Shiba Inu bringt den Leuten außerdem den Meme-Faktor zurück, den sie durch Dogecoin oder den Shiba Inu Coin schon kennen.

Zunächst scheinen die Entwickler den üblichen Meme-Faktor zu befeuern, doch hinter dem Shiba Inu steckt noch mehr. Die Münze ist deflationär geplant und ist das eigene native Token des Metaverse, Tamaverse genannt. Auch zwei Listings sind bereits so gut wie sicher, LBank und PancakeSwap haben angekündigt den TAMA-Token schon bald aufnehmen zu wollen.

Die Entwickler verzichteten bewusst auf Transaktionsgebühren und gleichzeitig wurde eine Burn Rate integriert, welche bei jeder Transaktion im Metaverse 5 % der gehandelten Token verbrennt. Durch diese stetige Verknappung an Münzen soll sich der Wert regelmäßig steigern.

Tamadoge könnte Glück gehabt haben und den Kritikern des Ethereum-Merge genau zum richtigen Moment ein neues Projekt geliefert haben. Inwiefern sich die Kurse der Coins entwickeln, bleibt abzuwarten, doch die Wege, die sie gehen könnten, sind besonders interessant. Die zweitstärkste Kryptowährung scheint auf dem Weg in eine längere Talfahrt zu sein, während ein komplett neues und frisches Projekt sich an großer Beliebtheit erfreut und besonders positive Prognosen hat.

Unsere Krypto Kaufempfehlungen 2022

4 Angebote, die Ihren Kriterien entsprechen...
Mehr Filter
Sortiere
  • Erstes Tamadoge ICO Listing startet an der Krypto-Börse OKX ab dem 27.09.2022
  • TAMA Pre-Sale ausverkauft mit $19 Millionen
  • Play 2 Earn Belohnungen
  • Neuer Meme Coin mit Tamagotchi Funktion
5

  • Dezentrale Gaming Plattform mit P2E-Kampfspielen in der Metaverse Gaming Plattform
  • Play to Earn-System
  • Interagiere, spiele, beobachte und erkunde die virtuelle Welt der Battle Arena
5
  • NFT Wettkampf Plattform, bei der jeder ein Gewinner ist!
  • Basiert auf Blockchain-Protokolle
  • Keine Gebühren, 100% Auszahlungsquote
5
  • DeFi Coin mit dem meisten Potential 2022
  • Reflektion, LP Akquirierung und Token Burn sorgt für langfristige Tokenomics
  • 1.000%-Rallye möglich!
5
Kryptowährungen sind ein sehr volatiles, unreguliertes Investmentprodukt. Ihr Kapital ist im Risiko.

Jeder Handel ist riskant. Keine Gewinngarantie .Jeglicher Inhalt unserer Webseite dient ausschließlich dem Zwecke der Information und stellt keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar. Dies gilt sowohl für Assets, als auch für Produkte, Dienstleistungen oder anderweitige Investments. Die Meinungen, welche auf dieser Seite kommuniziert werden, stellen keine Investment Beratung dar und unabhängiger finanzieller Rat sollte, immer wenn möglich, eingeholt werden. Diese Website steht Ihnen kostenlos zur Verfügung, wir erhalten jedoch möglicherweise Provisionen von den Unternehmen, die wir auf dieser Website anbieten.

Hier treten Sie unserem Telegramm-Channel bei, in welchem wir regelmäßig gemeinsam den Markt analysieren und über die aktuell heißesten Krypto-Projekte sprechen.
author avatar

Sebastian Schuster

Sebastian Schuster ist spezialisiert auf Kryptowährungen und Kursanalysen von Aktien. Schon früh beschäftigte er sich mit Finanzmarketing und entschloss sich darauf, sein Hobby zum Beruf zu machen, indem er Banking und Financing studierte. Neben seinem Hauptberuf als Analyst bei einer einflussreichen Finanzberatungsfirma schreibt er regelmäßig für Kryptoszene.de und analysiert Charts von Aktien und Kryptowährungen.

Ersten kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.