Werbung
Luckyblock Banner

Wenn es einen Krypto-Fonds gibt, der für seine wertvollen NFT-Kunstwerke und Metaverse-Grundstücke bekannt ist, dann wohl Metapurse. Mit dem B20-Token möchte Vignesh Sundaresan aka MetaKovan jedem Investor die Möglichkeit bieten, selbst zum Teileigentümer von Beeples digitaler Kunst zu werden – oder dient die “Fractional Ownership” Kryptowährung nur dem verdeckten Verkauf seiner millionenschweren Wertanlagen?

Außer Frage stehen die großen Pläne des MetaKovans, immerhin verkündete Sundaresan in einem siebenteiligen Tweet den neuen Weg seines Krypto-Projekts Metapurse. In der Zwischenzeit bastelt das Team von Lucky Block an der ersten Durchführung der revolutionären Krypto-Lotterie, die noch im Mai ihre Fans begeistern soll.

B20-Token als Weg zum Fractional Ownership

Mit seinem Kauf von Beeples “Everydays: The First 5000 Days” für sage und schreibe 69,3 Millionen USD sorgte Vignesh Sundaresan im vergangenen Jahr für eine Menge Aufruhr. Lange blieb der berühmte Krypto-Sammler hinter seinem Pseudonym MetaKovan verdeckt, bis er sich dazu entschloss, seinen wahren Namen preiszugeben – ein Zeichen für die Chancengleichheit in der digitalen Welt habe der indische Anleger damit setzen wollen, wie er selbst klarstellt.

Seit dem spektakulären Millionen-Kauf im März 2021 hat sich viel getan, besonders bei MetaKovans Krypto-Fonds Metapurse. Jahrelang hat Sundaresan diesen mit seinem Kollegen und Freund Anand “Twobadour” Venkateswaran aufgebaut, bis dieser das Projekt vor Kurzem aus privaten Gründen verlassen hat, wie Sundaresan in seinem siebenteiligen Tweet festhält.

Dabei verfolgt MetaKovan aktuell einen bedeutungsvollen Plan, für den er mit dem B20-Token bereits vergangenes Jahr den ersten Schritt gewagt hat. Dieser tokenisiert den kompletten Fonds, sprich: Wer B20-Coins kauft, darf sich als anteiligen Besitzer aller digitalen Objekte in der Metapurse-Sammlung bezeichnen.

Mit dem sogenannten Fractional Ownership dezentralisiert Sundaresan das Eigentum der Kunstwerke und besitzt selbst mit 59 % noch die Mehrheit des NFT-Fonds. In Metapurse sind neben mehr als 20 digitalen Unikaten von Mike “Beeple” Winkelmann ebenfalls NFT-Grundstücke in bekannten Metaversen wie Decentraland, Cryptovoxels und Somnium enthalten.

Auch Beeple selbst bleibt wohl ein Teileigentümer seiner NFT-Kunst, da er rund 2 % aller B20-Tokens besitzen soll. Doch die Tokenisierung des Krypto-Fonds bedeutet nicht das Ende oder gar den Verkauf der wertvollen Inhalte, sondern vielmehr den Anfang von einem gigantischen Projekt.

MetaKovans Traum vom eigenen Krypto-Ökosystem lebt

Schon seit der Gründung des Metapurse-Fonds im Jahr 2017 träume MetaKovan davon, ein eigenes Ökosystem zu entwickeln. Sundaresans Traum könnte sich schon in naher Zukunft verwirklichen, denn der B20-Coin war 2021 nur der erste Schritt in Richtung seines eigenen Krypto-Netzwerks.

Nachdem der Fonds in den letzten Jahren stark gewachsen ist und mehr als 16 Projekte inkubiert und unterstützt hat, verkündet Vignesh Sundaresan neben dem folgenschweren Abgang von Twobadour die Eröffnung von “The Metapurse Ecosystem”, auf Deutsch: das “Metapurse Ökosystem”.

Der enthusiastische Krypto-Investor, der nach eigener Aussage kein Auto oder Haus besitze, da er bereits voll und ganz im Metaverse lebe, möchte in seinem Ökosystem alle Ideen, Initiativen und Projekte unter einen Schirm bringen. Wir können also gespannt sein, wie sich Metapurse in den kommenden Monaten und Jahren weiterentwickeln wird.

Möchte man selbst ein Teil des Prozesses sein und MetaKovans Vorhaben unterstützen, so kann man in den B20-Token investieren. Dieser liegt aktuell bei einem Preis von 0,26 € und weist seit Oktober 2021 eine eher schwache Performance auf – langfristig könnte sich das Investment jedoch lohnen, sollte sich das Metapurse Ökosystem in der kommenden Zeit etablieren.

Krypto-Lotterie Lucky Block: Start im Mai?

Nicht nur bei Metapurse, sondern auch bei der aufstrebenden Krypto-Lotterie Lucky Block bewegt sich aktuell einiges. Nachdem die Entwickler vor wenigen Wochen ihre erste NFT-Kollektion, den Lucky Block Platinum Rollers Club, präsentierten, soll noch im Mai 2022 der Start der großen LBLOCK-Lotterie anstehen.

Auch wenn leider noch kein exaktes Datum für das erste Glücksspiel-Event von Lucky Block bekannt ist, dürfte die Vorfreude bei einigen Fans inzwischen unaushaltbar sein. Ursprünglich war die erste Jackpot-Losziehung für das Frühjahr 2022 angesetzt, musste jedoch vor wenigen Wochen auf Mai verschoben werden.

Lucky Block Lotterie

Warum Lucky Block derzeit so beliebt, liegt an den neuen Strukturen, die die Krypto-Lotterie im Glücksspiel-Sektor etablieren will. Aufgrund der BSC-Blockchain, Smart Contracts und der eigenen Kryptowährung LBLOCK erscheinen nur wenige Alternativen so transparent, sicher und seriös, wie Lucky Block.

Zudem löste Lucky Block bereits im Frühjahr einen regelrechten Hype aus, indem sie den nativen LBLOCK-Coin auf den Markt brachten. Innerhalb von nur drei Wochen erreichte der Krypto-Token die Marktkapitalisierung von einer Milliarde USD und wurde somit zur am schnellsten wachsenden Kryptowährung überhaupt.

Als Besitzer der Lucky Block Coins kann man an den groß angekündigten Losziehungen teilnehmen, die ab Mai regelmäßig stattfinden soll. Die Besonderheit an der Lotterie: das faire Gewinnsystem.

Gut 70 % des Gesamtgewinns gehen an den Sieger mit dem glücklichen Los, die übrigen 30 % teilen sich auf drei unterschiedliche Sektoren auf. So erhalten nicht nur die restlichen LBLOCK-Holder und das Lucky Block Marketing-Team, sondern auch gemeinnützige Organisationen einen beträchtlichen Teil des Jackpots.

Anleitung: So sind Sie im Mai bei der ersten Lucky Block Lotterie dabei

Da die Lucky Block Lotterie noch in diesem Monat starten dürfte, sollten Interessenten schnell sein, um noch an der Losziehung teilnehmen zu können. Folgende drei Schritte sind dafür notwendig:

1.    Schritt: BNB-Coins erwerben

Im ersten Schritt wählen wir einen Online-Broker zum Kauf von BNB-Coins aus. In unserem Test konnten wir das integrierte Swap System von Lucky Block selbst verwenden.

BNB auf Lucky Block kaufen

Anschließend geben wir lediglich den Kaufbetrag ein und handeln mit den echten Coins. Mit einem Klick können wir die Transaktion nun finalisieren.

2.    Schritt: BNB gegen LBLOCK tauschen

Jetzt übertragen wir die BNB-Tokens auf unser MetaMask Wallet und öffnen abermals die offizielle Lucky Block Webseite.

Sobald wir unser Wallet mit der Plattform verknüpft haben, können wir BNB einfach gegen LBLOCK tauschen.

3.    Schritt: An Lucky Block Lotterie teilnehmen

Im letzten Schritt lagern wir die erworbenen LBLOCK-Coins sicher in unserem Wallet und warten, bis die erste Lucky Block Lotterie ansteht. Am besagten Tage können wir ohne großen Aufwand an der spannenden Jackpot-Losziehung teilnehmen und auf unser Glück hoffen.

Foto von shutter_speed

Unsere Krypto Kaufempfehlungen für 2022

Mehr Filter
Sortiere
  • Neutrale Markt-Analysen
  • Täglich neu zusammengefasst: die Gewinner/Verlierer der letzten 24h
  • Alles rund um den gegenwärtigen NFT-Hype
5
  • Krypto-Lotterie, bei der jeder ein Gewinner ist!
  • Basiert auf Blockchain-Protokolle
  • Keine Gebühren, 100% Auszahlungsquote
5
  • DeFi Coin mit dem meisten Potential 2022
  • Reflektion, LP Akquirierung und Token Burn sorgt für langfristige Tokenomics
  • 1.000%-Rallye möglich!
5
Kryptowährungen sind ein sehr volatiles, unreguliertes Investmentprodukt. Ihr Kapital ist im Risiko.

Jeder Handel ist riskant. Keine Gewinngarantie .Jeglicher Inhalt unserer Webseite dient ausschließlich dem Zwecke der Information und stellt keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar. Dies gilt sowohl für Assets, als auch für Produkte, Dienstleistungen oder anderweitige Investments. Die Meinungen, welche auf dieser Seite kommuniziert werden, stellen keine Investment Beratung dar und unabhängiger finanzieller Rat sollte, immer wenn möglich, eingeholt werden. Diese Website steht Ihnen kostenlos zur Verfügung, wir erhalten jedoch möglicherweise Provisionen von den Unternehmen, die wir auf dieser Website anbieten.

author avatar

Sebastian Schuster

Sebastian Schuster ist spezialisiert auf Kryptowährungen und Kursanalysen von Aktien. Schon früh beschäftigte er sich mit Finanzmarketing und entschloss sich darauf, sein Hobby zum Beruf zu machen, indem er Banking und Financing studierte. Neben seinem Hauptberuf als Analyst bei einer einflussreichen Finanzberatungsfirma schreibt er regelmäßig für Kryptoszene.de und analysiert Charts von Aktien und Kryptowährungen.

Ersten kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.