brown rabbit

Rugpulls sind leider keine Seltenheit in der NFT-Branche, und auch Stars wie Floyd Mayweather, DJ Khales oder David Dobrik könnten nun auf ein Scam-Projekt hereingefallen sein. Der Wert der Bored Bunny NFTs stürzte in den vergangenen Wochen in die Tiefe, da die Vorwürfe auf eine betrügerische Absicht des Projektentwicklers immer erdrückender werden.

Deshalb wenden sich die Blicke der Whales neuen NFT-Kollektionen wie dem vielversprechenden Lucky Block Platinum Rollers Club zu. Hier steckt die seriöse und aufstrebende Krypto-Lotterie Lucky Block dahinter, dessen native Kryptowährung bereits in jüngster Vergangenheit für Furore sorgte.

Werbung
dogeverse coin kaufen

Bored Bunny NFTs: Diese Hinweise deuten auf einen Scam hin

Der Grund, warum viele bezüglich Bored Bunny NFTs von einem Rugpull ausgehen, sind Warnungen von Moderatoren des Bored Bunny Discords. Als Mitarbeiter am Projekt der Bored Bunnies teilten Nutzer wie EKKO mit, dass der anonyme Gründer der Kollektion seine eigenen Mods anlüge und einen millionenschweren Scam plane.

Darüber hinaus schrieben User, die direkt mit dem Gründer – der nur unter dem Namen “Jeff” bekannt ist – zusammenarbeiten, dass dieser sich ausschließlich auf Profit und Geld fokussiere und weniger um eine wirklich einzigartige und besondere Community bemüht sei. Auch jegliche Vorteile wie Live-Events, Merchandise oder einen exklusiven Raum in der virtuellen Welt, die den Käufern der Bored Bunny NFTs versprochen wurden, sind bis zum heutigen Tage nicht umgesetzt worden.

Ferner war von Gründer Jeff in den vergangenen Wochen wenig bis gar nichts mehr zu hören, weshalb viele bereits vom endgültigen Ende und von dem Abschluss des millionenschweren Rugpulls ausgingen. Tatsächlich meldete sich der Projektentwickler jedoch am 29. März zurück auf Twitter und versuchte, einige Erklärungen abzugeben.

Dabei beteuert Jeff mehrfach, dass er bereits einiges für die Community getan habe, viele Projekte für die Bored Bunny NFT Besitzer vor dem Abschluss stehen würden und er alles andere als ein Scammer sei. Die Aussage, dass er sich wochenlang aufgrund von zahlreichen E-Mails und privaten Nachrichten nicht gemeldet hat, wirkt für die meisten Community-Mitglieder eher wie eine billige Ausrede.

Der User @MeenzMusic kommentierte unter dem Twitter-Beitrag, dass Jeff lediglich aus Angst aus seinem Versteck rücke. In den letzten Wochen wurden gleich mehrere NFT-Scammer für ihren Betrug bestraft, was den Gründer der Bored Bunny Kollektion womöglich kalte Füße hat bekommen lassen.

Schlussendlich lässt sich nicht mit vollständiger Sicherheit sagen, ob es sich bei den Bored Bunny NFTs um einen gigantischen Rugpull handelt oder nicht. Schließlich sind auch weltbekannte Promis wie Floyd Mayweather, DJ Khaled, David Dobrik oder Umar Kamani Besitzer der Hasen-NFTs und bewarben die Kollektion vor ihrem Launch massiv. Die Hinweise wirken jedoch erdrückend und selbst viele Mitglieder der eigenen Community scheinen die NFT-Serie sowie dessen Entwickler Jeff nicht mehr unterstützen zu wollen.

Finanzielle Katastrophe für Bored Bunny NFT Käufer

Für Investoren, die Bored Bunny NFTs gemintet haben, gleicht die Wertanlage einer finanziellen Katastrophe. Die 4.999 einzigartigen und wirklich anschaulich designten 3D-Hasen konnten im Januar 2022 zu einem Preis von jeweils 0,4 ETH (damals rund 1.300 €) gemintet werden.

Bereits nach 17 Minuten waren die digitalen Kunstwerke der Hasen mit mehr als 100 verschiedenen Eigenschaften ausverkauft, was das enorme Potenzial der Kollektion einmal mehr unterstrichen hat. In den ersten Tagen nach dem Launch konnten Investoren starke Gewinne mitnehmen, da der durchschnittliche Verkaufspreis bis auf 1,76 ETH anstieg.

Wer jedoch langfristig auf weitere Wertsteigerungen gehofft hat, der sieht heute dem ernüchternden Floor-Price von 0,06 ETH (rund 180 €) entgegen. Mit lediglich einem Bored Bunny NFT haben Anleger von Tag eins bereits mehr als 1.100 € verloren: ein Minus von 86 %.

Falls Gründer Jeff tatsächlich, wie auf Twitter angekündigt, Projekte wie Merchandise und die eigene Sandbox-Map in naher Zukunft erfolgreich vollenden kann, so besteht eventuell noch Hoffnung auf zukünftige Wertsteigerungen. Außerdem kündigte der Entwickler an, dass alle Besitzer der Bored Bunny NFTs einen kostenlosen Non-fungible Token der bevorstehenden Bored Bad Bunny Kollektion erhalten werden.

Trotzdem sollte man bei einem Investment in Bored Bunny NFTs absolut vorsichtig sein und abwarten, wie sich das Projekt in den kommenden Monaten entwickelt. Andernfalls drohen auch jetzt noch signifikante Verluste für Anleger in die 4.999 digitalen 3D-Hasenbilder.

Vielversprechende NFT-Kollektion mit seriösem Entwicklerteam

Für einen fairen, Community-orientierten und sicheren Umgang mit ihren Kunden steht die emporstrebende Krypto-Lotterie Lucky Block. Bereits der Launch der nativen Kryptowährung LBLOCK war ein voller Erfolg: Der Token erreichte die Marktkapitalisierung von einer Milliarde USD schneller als jede andere Cryptocurrency und geht somit als der am schnellsten wachsender Coin in die Geschichtsbücher ein.

Nun brachte Lucky Block vor wenigen Tagen die erste NFT-Kollektion auf den Markt, die ein ähnlich großes Potenzial wie der LBLOCK-Coin besitzt. Mit einer herausragenden Utility möchte die Krypto-Lotterie zum Kauf der Platinum Rollers Club NFTs anregen.

Tägliche Lotterie, Gewinnspiele und vieles mehr

Der hauptsächliche Nutzen der LBLOCK NFTs besteht in der täglichen Lotterie, an der nur Besitzer der 10.000 Platinum Rollers Club NFTs exklusiv teilnehmen können. Zu Gewinnen gibt es jeden Tag 2 % des Jackpots aus der Hauptlotterie, was zu Beginn durchschnittlich 10.000 USD entsprechen könnte. Im Laufe der Zeit soll das Preisgeld kontinuierlich erhöht werden.

Neben dem Lifetime-Lottoschein nehmen Käufer der Lucky Block NFTs an zwei erstrebenswerten Gewinnspielen teil: Zum einen gibt es eine Million US-Dollar zu gewinnen, zum anderen winkt ein Lamborghini Aventador im Wert von mehr als 300.000 USD.

Obendrein kann sich ein Investment in Platinum Rollers Club NFTs aufgrund zukünftiger Wertsteigerungen lohnen. Noch können die Non-fungible Tokens zu einem Preis von 1.500 USD gemintet werden, wobei langfristig höhere Kurse möglich scheinen.

Anleitung zum Kauf der LBLOCK NFTs

So können Sie einen Lucky Block NFT in nur drei einfachen Schritten erwerben:

1.    Schritt: Telegram-Gruppe beitreten

Zunächst werden wir Mitglied der Lucky Block Telegram-Gruppe, die schon jetzt mehr als 44.000 Nutzer umfasst. Neben dem Austausch mit anderen LBLOCK-Interessierten erfährt man hier jegliche Neuigkeiten und Entwicklungen am schnellsten.

2.    Schritt: WBNB kaufen

Daraufhin benötigen wir 3,75 Wrapped Binance Coins (WBNB), um einen Lucky Block NFT minten zu können. Sind Sie noch nicht im Besitz der WBNB-Coins, können Sie diese einfach auf Börsen wie PancakeSwap oder UniSwap sicher erwerben.

3.    Schritt: LBLOCK NFT kaufen

Letztendlich rufen wir die Plattform nftlaunchpad.com aufrufen und verknüpfen unser Krypto-Wallet mit einem Klick auf “Connect Wallet”. Nun können Sie sich abschließend den gewünschten LBLOCK NFT heraussuchen und für den Mint-Preis von 3,75 WBNB zum Mitglied der Platinum Rollers Clubs werden.

Lucky Block NFTs kaufen

 

Foto von Waranya Mooldee

Kryptowährungen mit Potenzial 2024

Sortiere
  • Alle
  • PlayDoge erweckt das beliebte Doge-Meme zum virtuellen Haustier.
  • Kombiniert Videospiel-Branche und Krypto-Branche
  • Erinnert an einen Hund im Tamagotchi-Stil
  • Belohnungen in Form $PLAY-Token erhalten
5
5 Stars
Kein Code notwendig
  • Neuer Memecoin auf Solana mit großem viralen Potenzial
  • South Park Tribut mit großzügigem Airdrop
  • Direkte SOL "Straight to Wallet" Transaktionen
  • 1 SOL ergibt 6.900 $SEAL
5
5 Stars
Kein Code notwendig

Kryptowährungen sind ein sehr volatiles, unreguliertes Investmentprodukt. Ihr Kapital ist im Risiko.

Jeder Handel ist riskant. Keine Gewinngarantie .Jeglicher Inhalt unserer Webseite dient ausschließlich dem Zwecke der Information und stellt keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar. Dies gilt sowohl für Assets, als auch für Produkte, Dienstleistungen oder anderweitige Investments. Die Meinungen, welche auf dieser Seite kommuniziert werden, stellen keine Investment Beratung dar und unabhängiger finanzieller Rat sollte, immer wenn möglich, eingeholt werden. Diese Website steht Ihnen kostenlos zur Verfügung, wir erhalten jedoch möglicherweise Provisionen von den Unternehmen, die wir auf dieser Website anbieten.

author avatar
Christian Becker

Christian Becker ist Journalist von Beruf, seit ein paar Jahren ist er aber spezialisiert auf Kryptowährungen und Kursanalysen von Aktien bei Kryptoszene.de tätig. Er hat hauptberuflich bei IsarGold GmbH als Journalist und Analyst gearbeitet und schrieb auch regelmäßig für Kryptoszene.de, indem er Charts von Kryptowährungen und Aktien analysierte. Im März 2020 entschloss er sich weiterhin freiberuflich aber in Vollzeit bei Kryptoszene.de anzufangen und ist bis jetzt als einer der Hauptautoren und Redakteuren hier tätig.

Ersten kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.