Werbung
Luckyblock Banner

Die Lufthansa-Aktionäre stimmten der Kapitalbeteiligung der Bundesrepublik mit einer Mehrheit von 98,04 Prozent zu. Die Anteilseigner stimmten am Donnerstag auf einer außerordentlichen Hauptversammlung ab. Am Vormittag stimmten die Wettbewerbshüter der Europäischen Union zu. Damit endet eine wochenlange Zitterpartie, nachdem der Lufthansa durch die Corona-Pandemie die Zahlungsunfähigkeit drohte.

Die Bundesrepublik steigt mit 20 Prozent bei der Fluggesellschaft ein. Im Vorfeld betonte das Lufthansa-Management, dass die Airline dringend auf Hilfen angewiesen sei: „Wir haben kein Geld mehr„, so Aufsichtsratschef Kley. Ohne die Finanzspritze in Höhe von 9 Milliarden Euro sei eine Insolvenz-Anmeldung in den nächsten Tagen unvermeidbar gewesen – womit nach Wirecard ein zweites deutsches Schwergewicht ins Straucheln gekommen wäre.

Großaktionär entschied sich gegen Blockade der Lufthansa-Staatsbeteiligung

Im Vorfeld sorgten insbesondere die Äußerungen des Großaktionärs Heinz Hermann Thiele für Diskussionen. Dieser äußerte sich mehrfach kritisch gegenüber einen zu starken Staatseinfluss. Aufgrund der schwachen Beteiligung der Anleger hätte er mit seinem Aktienanteil von rund 15,5 Prozent die Möglichkeit gehabt, die Maßnahmen zu verhindern.

Zwar habe die Lufthansa nun die Möglichkeit, sich zu erholen, wie Kley ausführte. Allerdings bedeute das Konzept, dass in den nächsten Jahren finanzielle und strukturelle Belastungen auf die Airline zukommen.

Die politischen Entscheidungsträger zeigen sich unterdessen erleichtert. Bundeswirtschaftsminister Peter Altmaier äußerte am Donnerstag in Berlin, dass die Lufthansa nun die Chance habe, gestärkt aus der Krise hervor zu gehen. Zudem betonte er, dass der Staat sich alsbald wie möglich wieder zurückziehe. Finanzminister Olaf Scholz wiederum sagte, dass die eingeleitete Maßnahme eine gute Nachricht für die Beschäftigten, das Unternehmen und Deutschland sei.

Lufthansa Aktien Kursentwicklung im Überblick

Im Angesicht der Corona-Krise verringerte sich der Preis der Lufthansa Aktien beträchtlich. Inzwischen ist das Unternehmen nicht mehr im DAX gelistet. Im Wochenrückblick schlägt der Verlust mit 2,8 Prozent zu Buche. Allerdings notiert das Wertpapier wieder rund 11 Prozent höher, als noch vor einem Monat.

Photo by Alexas_Fotos (Pixabay)

Top Broker zum Kauf und Handeln von Aktien

Mehr Filter
Sortiere
  • Neutrale Markt-Analysen
  • Täglich neu zusammengefasst: die Gewinner/Verlierer der letzten 24h
  • Alles rund um den gegenwärtigen NFT-Hype
5
  • Krypto-Lotterie, bei der jeder ein Gewinner ist!
  • Basiert auf Blockchain-Protokolle
  • Keine Gebühren, 100% Auszahlungsquote
5
  • DeFi Coin mit dem meisten Potential 2022
  • Reflektion, LP Akquirierung und Token Burn sorgt für langfristige Tokenomics
  • 1.000%-Rallye möglich!
5
Kryptowährungen sind ein sehr volatiles, unreguliertes Investmentprodukt. Ihr Kapital ist im Risiko.

Jeder Handel ist riskant. Keine Gewinngarantie .Jeglicher Inhalt unserer Webseite dient ausschließlich dem Zwecke der Information und stellt keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar. Dies gilt sowohl für Assets, als auch für Produkte, Dienstleistungen oder anderweitige Investments. Die Meinungen, welche auf dieser Seite kommuniziert werden, stellen keine Investment Beratung dar und unabhängiger finanzieller Rat sollte, immer wenn möglich, eingeholt werden. Diese Website steht Ihnen kostenlos zur Verfügung, wir erhalten jedoch möglicherweise Provisionen von den Unternehmen, die wir auf dieser Website anbieten.

author avatar

Raphael Rombacher

Raphael, studierter Politikwissenschaftler, ist unser Mann für detaillierte Analysen und Features. Er liefert ganz besonders spannende Themen und beschäftigt sich mit den Entwicklungen auf dem Börsenparkett, Digitalisierungstrends sowie mit Kryptowährungen.

Ersten kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.