Werbung
Tamadoge auf OKX kaufen

Der Lucky Block Token (LBLOCK) ist heute um 20% gestiegen und bestätigt damit den kurzfristigen Aufwärtstrend der letzten Tage. Entscheidend für die weitere Kursentwicklung werden die nächsten Wochen sein: Geht es bis zum Zwischenhoch bei 0,002 USD oder müssen wir wieder Tiefststände um die 0,0007 USD-Marke befürchten? Aktuell kostet ein LBLOCK-Token 0,001301 USD bei einer Marktkapitalisierung von 50 Millionen USD.

Analysten gehen davon aus, dass der jüngste Preisanstieg auf das gestiegene Interesse an dem Projekt und die positive Stimmung über die Fortschritte des Teams zurückzuführen ist. Es bleibt jedoch abzuwarten, ob dieser Schwung langfristig aufrechterhalten werden kann. Die nächsten Wochen werden entscheidend sein, um die zukünftige Richtung des Token-Kurses zu bestimmen.

Was ist der Grund für den jüngsten Anstieg?

Lucky Block token

Am 3. August wurde auf Discord eine Frage-Antwort-Runde (AMA – ask me anything) mit Terence Ribaudo, dem Produktmanager des Lucky-Block-Teams gehalten. Hier wurde über den Fortschritt des Projekts berichtet – und darüber, was bis Ende 2022 in der Pipeline ist. In den besprochenen Themen dürfte eine gewisse Euphorie geweckt worden sein, die zu verstärktem Kaufinteresse geführt haben könnte. Bis vor kurzem war LBLOCK nur auf dezentralen Plattformen (DEX – decentralized exchanges) gelistet, allen voran PancakeSwap. Logisch: Es handelt sich um ein Token, das auf der Binance Smart Chain aufgebaut ist, dem Netzwerk, in dem PancakeSwap das größte Protokoll führt.

Bislang waren aufgrund dieser Coin-Architektur ETH User also außen vor. Es musste also eine Version hergestellt werden, die mit dem Ethereum-Netzwerk kompatibel ist. Dies wurde im Juli dieses Jahres getan. Es gibt nun zwei Versionen von LBLOCK: Der LBLOCK V1, der seine ursprünglichen Eigenschaften beibehält und weiterhin für die Verwendung in dezentralisierten PancakeSwap-Börsen bestimmt ist und LBLOCK V2, ein ERC-20-Token (der Computerstandard von Ethereum), der auf zentralisierten Plattformen wie Binance gelistet werden soll. Zu den ersten zentralisierten Plattformen, die LBLOCK V2 gelistet haben, gehörte die LBank (am 25. Juli), gefolgt von MEXC (am 1. August). Dies war zweifellos förderlich für die Liquidität der Kryptowährung.

Wie kann man seine LBLOCK V1 gegen LBLOCK V2 eintauschen – und umgekehrt?

Auf die Frage, ob dies möglich sei, beruhigte Terence Ribaudo mit der Ankunft einer Bridge, der Bezeichnung für eine kanalübergreifende Computerbrücke, die die Umwandlung von Token von einem nativen Netzwerk in ein anderes ermöglicht. Auch diese ist mittlerweile in der Entwicklung und soll schon bald live gehen. Die Lucky Block Bridge trägt den Namen Lucky Block BEP-ETH Bridge und ermöglicht es LBLOCK V1-Inhabern ermöglichen, ihre Token in LBLOCK V2 umzuwandeln. „Sobald die Bridge online ist, wird die Anfangsparität 1 LBLOCK V1 = 0,94 LBLOCK V2 betragen“, so der Lucky Block Vertreter.

Die Sicherheit der Brücke wurde ebenfalls angesprochen, in einem Kontext, in dem sich die Hacks von kettenübergreifenden Brücken häufen (Nomad, Harmony), mit einem Gesamtschaden, der laut einem Bericht von Chainalysis auf fast 2 Milliarden $ geschätzt wird. Die Brücke wird daher von Certik geprüft, eine Anforderung der Binance Smart Chain, um das Protokoll zu unterstützen. Sobald sie erfolgreich eingeführt wurde, soll sie bestehenden Token Inhabern ermöglichen, die 12%ige Steuer auf Transaktionsgebühren zu umgehen. Die ursprüngliche Version von LBLOCK war so konzipiert, dass sie Spekulationen durch eine zusätzliche Gebühr entmutigen sollte. Dieses Feature wurde von den zentralisierten Börsen natürlich abgelehnt und musste daher gestrichen werden.

Lucky Block Prognose: Weitere Gewinne dank Listing bei Binance und Coinbase?

Laut Terence Ribaudo ist das Projekt bei nicht weniger als sieben zentralisierten Plattformen im Gespräch, um LBLOCK V2 in ihre Listings aufzunehmen: „Im Moment konzentrieren wir uns zunächst auf die Schaffung von Funktionen, indem wir auf so vielen CEX wie möglich sind.“ Welche genauen Börsen gemeint sind, ist allerdings nicht bekannt, aber Ankündigungen sollen in Kürze folgen.

Wie bereits erwähnt, wurde LBLOCK auf LBank (Nr. 15 des Marktes mit einem täglichen Handelsvolumen von 1 Mrd. $) und MEXC (Nr. 20) eingeführt. Das Ergebnis: +250 % in einer Woche nach seiner Integration bei LBank und erneut +300 % nach seiner Integration bei MEXC. Die Gewinne wurden zwar schnell wieder einkassiert, jedoch zeigen sich hier Chancen für Daytrader, die schnelle Gewinnmitnahmen realisieren wollen.

Lucky Block NFT

Zudem sorgen neue NFTs für eine vollkommen neue Anwendung der gesamten Plattform. Neben den klassischen Token werden entsprechend auch nicht fungible Token ausgegeben. Mit diesen Token kann man an Wettbewerben teilnehmen, bei denen Preise von 1 Mio. $ in Bitcoin (BTC) bis hin zu einem brandneuen Lamborghini zu gewinnen sind.

Diese neuen NFTs werden neben den früheren NFTs bestehen, die auf der Binance Smart Chain geprägt wurden und unter der Sammlung Platinum Roller Club bekannt geworden sind. Die Inhaber dieser Original-NFTs werden weiterhin mit LBLOCK belohnt, hier gibt es keine Änderungen zu vermelden. Interessant wird es, wenn man bedenkt, dass ihre Treue sogar noch belohnt wird, da sie einen erheblichen Teil der Einnahmen aus dem Verkauf neuer, auf Ethereum geprägter NFTs erhalten, ebenfalls in LBLOCK. Es könnte sich also lohnen, aktuelle NFT Kalender zu verwenden.

Fazit

Das Lucky-Block-Projekt hat in kurzer Zeit erhebliche Fortschritte gemacht, und das Team arbeitet weiterhin hart an der Entwicklung der Plattform. Das Hauptaugenmerk des Projekts liegt momentan wohl auf der Erzielung kurzfristiger Gewinne für die Anleger, und bisher scheint genau das erfolgreich zu sein. Die neuen Notierungen haben die Liquidität der Coins zweifellos erhöht.

Wie bei jeder Kryptowährung wird der langfristige Wert von Lucky Block jedoch von seiner Benutzerfreundlichkeit und seinen Anwendungen abhängen. Wenn die Plattform weiterhin Nutzer und Entwickler anziehen kann, dann hat sie gute Chancen, ein wichtiger Akteur im Bereich der Kryptowährungen zu werden. Nur die Zeit wird zeigen, ob Lucky Block sein Potenzial ausschöpfen kann, aber im Moment lohnt es sich auf jeden Fall, die Plattform im Auge zu behalten.

Unsere Krypto Kaufempfehlungen 2022

4 Angebote, die Ihren Kriterien entsprechen...
Mehr Filter
Sortiere
  • Erstes Tamadoge ICO Listing startet an der Krypto-Börse OKX ab dem 27.09.2022
  • TAMA Pre-Sale ausverkauft mit $19 Millionen
  • Play 2 Earn Belohnungen
  • Neuer Meme Coin mit Tamagotchi Funktion
5

  • Dezentrale Gaming Plattform mit P2E-Kampfspielen in der Metaverse Gaming Plattform
  • Play to Earn-System
  • Interagiere, spiele, beobachte und erkunde die virtuelle Welt der Battle Arena
5
  • NFT Wettkampf Plattform, bei der jeder ein Gewinner ist!
  • Basiert auf Blockchain-Protokolle
  • Keine Gebühren, 100% Auszahlungsquote
5
  • DeFi Coin mit dem meisten Potential 2022
  • Reflektion, LP Akquirierung und Token Burn sorgt für langfristige Tokenomics
  • 1.000%-Rallye möglich!
5
Kryptowährungen sind ein sehr volatiles, unreguliertes Investmentprodukt. Ihr Kapital ist im Risiko.

Jeder Handel ist riskant. Keine Gewinngarantie .Jeglicher Inhalt unserer Webseite dient ausschließlich dem Zwecke der Information und stellt keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar. Dies gilt sowohl für Assets, als auch für Produkte, Dienstleistungen oder anderweitige Investments. Die Meinungen, welche auf dieser Seite kommuniziert werden, stellen keine Investment Beratung dar und unabhängiger finanzieller Rat sollte, immer wenn möglich, eingeholt werden. Diese Website steht Ihnen kostenlos zur Verfügung, wir erhalten jedoch möglicherweise Provisionen von den Unternehmen, die wir auf dieser Website anbieten.

Hier treten Sie unserem Telegramm-Channel bei, in welchem wir regelmäßig gemeinsam den Markt analysieren und über die aktuell heißesten Krypto-Projekte sprechen.
author avatar

Sebastian Schuster

Sebastian Schuster ist spezialisiert auf Kryptowährungen und Kursanalysen von Aktien. Schon früh beschäftigte er sich mit Finanzmarketing und entschloss sich darauf, sein Hobby zum Beruf zu machen, indem er Banking und Financing studierte. Neben seinem Hauptberuf als Analyst bei einer einflussreichen Finanzberatungsfirma schreibt er regelmäßig für Kryptoszene.de und analysiert Charts von Aktien und Kryptowährungen.

Ersten kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.