Werbung

Die Welt der Kryptowährungen ist seit April 2019 wieder im Aufruhr. Nach einer längeren Phase der Ruhe, man könnte fast schon von einer Stagnation sprechen, machte die Kursentwicklung nun wieder einen eindeutigen Sprung nach oben. Innerhalb von nur wenigen Stunden hat der Bitcoin Preis am 01.04 über 20 Prozent zugelegt. Doch damit nicht genug. Betrachtet man die Bitcoin Performance 2019, dann zeigt sich auch insgesamt ein positives Bild. Innerhalb der letzten 60 Tage beträgt der Bitcoin Anstieg knapp 43 Prozent. Das mediale Echo fiel angesichts dieser Entwicklung dementsprechend groß aus.

Aktuell überlegen wieder vermehrt Trader und Investoren, ob sie in Kryptowährungen investieren sollen. Die Betonung liegt an dieser Stelle auf Kryptowährungen – und nicht ausschließlich auf Bitcoin. Zu oft wird vergessen, dass es auch andere Kryptos gibt, die mindestens genauso aussichtsreich sind. In diesem Feature werden die Währungen Bitcoin (BTC), Ripple (XRP) und Iota (MIOTA) analysiert. Welche Kryptowährung hat 2019 die Nase vorn? Wie ist das Iota, Bitcoin und Ripple Potential? Was zeigt sich bei einem Blick auf den Kryptowährungen Chart?

Sprunghafter Anstieg von Bitcoin Preis und anderer Kryptos

Es gibt unterschiedliche Erklärungsansätze, weshalb die Bitcoin Kursexplosion zustande gekommen sein könnte. Eine Minderheit spekuliert, dass die Kursentwicklung etwas mit dem in Seoul stattfindenden Blockchain-Event zu tun hat. Höchstwahrscheinlich sei der Bitcoin Anstieg jedoch auf einen einzelnen Käufer zurückzuführen. Diese Person habe Order im Gesamtvolumen von 100 Millionen US-Dollar abgegeben. Diese Order ging am Markt alles andere als spurlos vorbei. Hier nochmals zur Erinnerung der Bitcoin Chart vom Anfang der ersten Aprilwoche 2019. Wurde der Bullenmarkt eingeleitet – oder ist der Bitcoin Kursanstieg nur von kurzer Dauer?

Bitcoin Chart
03.04.2019
source: Coingecko.com

Oft wurde darüber berichtet, dass Bitcoin in gewisser Weise als Leitwährung agiere – und dass demzufolge Bitcoin Kursveränderungen auch eine Auswirkung auf andere Kryptos haben könnten. Die neuesten Kryptowährungen Nachrichten bestätigen diese These. Auch der Iota Kurs hat sich in den letzten Tagen erheblich gesteigert. Innerhalb der letzten 7 Tage hat der Iota Wert um 13,7 Prozent zugelegt. Im selben Zeitraum blickt Bitcoin auf eine Kurssteigerung von 21,9 Prozent. Ein kurzer Blick auf die Zahlen verdeutlicht durchaus, dass das Potential beider Kryptowährungen groß ist. Doch auch Ripple hat sich ansehnlich entwickelt. Zum Zeitpunkt der Veröffentlichung blickt Ripple innerhalb der letzten 7 Tage auf eine prozentuale Wertsteigerung von 17,5 Prozent.

Wer in Bitcoin, Iota oder Ripple investieren möchte, wird jedoch hoffentlich nicht nur die neuesten Meldungen im Blick haben, sondern auch die Kursentwicklung der Vergangenheit in die Kaufentscheidung miteinpreisen. Welche Kryptowährung hat bei einem weiter gefassten Zeithorizont besser abgeschnitten?

Auf diese Kursentwicklung blicken Iota, Ripple und Bitcoin zurück

[stock_market_widget type=“comparison“ template=“basic“ color=“blue“ assets=“IOT-USD,BTC-USD,XRP-USD“ fields=“name,change_abs,change_pct,volume,market_cap,52_week_low,52_week_high,200_day_average“ api=“yf“ markups=“{name},{name},{name}“ urls=“/stocks/{symbol},/stocks/{symbol},/stocks/{symbol}“ range=“1mo“ interval=“1d“]

Das 52-Wochen-Hoch von Iota beträgt 2,1973 Euro. Trotz dem Kryptowährungen Anstieg diesen Monats, Stand 6. April, hat der Iota Wert innerhalb eines Jahres um etwa 64,6 Prozent abgenommen. In einem 52-Wochen Vergleich hat Bitcoin besser als Iota abgeschnitten – wobei auch hier Einbußen in Kauf genommen werden mussten: Der Bitcoin Preis hat etwa 27 Prozent an Wert verloren. Der Ripple Wert hingegen hat 28,3 Prozent eingebüßt. Allerdings ist dies lediglich eine Frage der Perspektive und des Zeitraumes.

Um wie viel Prozent haben sich die Preise der drei Kryptowährungen von ihrem jeweiligen Allzeithoch entfernt?

Bitcoin Kursverlust: 74,6 Prozent

IOTA Kursverlust: 93,3 Prozent

Ripple Kursverlust: 89,4 Prozent

Deswegen könnte IOTA das Rennen machen!

Iota und Bitcoin weisen sehr große Unterschiede auf. Die Blockchain wird bei Iota nicht angewandt. Transaktionen werden bei Iota durch gerichtete azyklische Graphen festgehalten. Für Iota Trader dürfte es aber weitaus interessanter sein, dass die Technologie weitaus geringere Transaktionskosten zur Folge hat, als dies bei vielen anderen Kryptowährungen der Fall ist.

Iota versteht sich als Kommunikations- und Zahlungsmedium für das Internet of Things. Hierbei sollen physische und virtuelle Gegenständer besser miteinander vernetzt werden. Der Begriff wurde erstmals im Jahr 1999 verwendet. Statt der Blockchain nutzt Iota das sogenannte Tangle. Dabei entstünden Vorteile hinsichtlich der Geschwindigkeit und der Skalierbarkeit. Anders als Bitcoin sei Iota in weitaus höherem Maße wirtschaftlich verwertbar. Durch die hohen Übertagungsgeschwindigkeiten sollen sich im Anwendungsbereich des Internet of Things die geringen Latenzzeiten positiv bemerkbar machen. Häufig findet sich die Metapher, dass IOTA das „Öl der Datenökonomie“ werden wolle.

IOTA mit zahlreichen Kooperationen

Wer Iota online kaufen möchte, der wird sich sicherlich dafür interessieren, welche Unternehmen sich bisher dazu entschieden haben, mit IOTA zu kooperieren. Derer gibt es zahlreiche: Unter anderem Bosch, Volkswagen und Fujitsu. Das IOTA Potential gilt als sehr hoch. Besonders dann, wenn sich die Partnerschaften mit den genannten Unternehmen als fruchtbar erweisen sollten, könnte der IOTA Kurs rasch durch die Decke schießen. Wenn die IOTA Technologie in Autos wie beispielsweise bei Volkswagen implementiert wird, könnten dadurch Mikrotransaktionen vorgenommen werden: Unter anderem könnten somit Parkgebühren und Mautkosten bezahlt werden.

IOTA lukrativer als Bitcoin Investment?

[stock_market_widget type=“chart“ template=“basic“ color=“blue“ assets=“IOT-USD“ range=“1mo“ interval=“1wk“ axes=“true“ cursor=“true“ api=“yf“]

Wer erwägt, mit Kryptowährungen zu handeln, der muss sich quasi zwangsweise damit auseinandersetzen, welche Krypto das größere Potential hat. Zwar empfehlen wir durchaus, auch hier eine breite Diversifikation vorzunehmen. Da es jedoch eine sehr große Bandbreite an verschiedenen Kryptowährungen gibt und jeder Euro nur einmal ausgegeben werden kann, müssen Entscheidungen getroffen werden. Weshalb könnte die IOTA Prognose 2019 besser ausfallen? Welche Argumente können angebracht werden, die es ratsamer erscheinen lassen, IOTA anstatt Ripple oder Bitcoin zu kaufen? 

Schon gewusst?

Der Begriff IOTA ist aus dem griechischen Alphabet abgeleitet. Dort wiederum ist IOTA der kleinste Buchstabe. Es gibt unterschiedliche Interpretationen der Namensgebung. Es gilt jedoch als unwahrscheinlich, dass der Begriff als Zeichen des Understatements zu werten ist – denn die IOTA Entwickler haben Großes vor. Naheliegender scheint es, dass das digitale Netzwerk der kleinste gemeinsame Nenner im Internet der Dinge sein solle.
2019 IOTA kaufen oder nicht? Wer das Potential erkennt und an eine positive Entwicklung glaubt, für den könnten sich aktuell ideale Einstiegsbedingungen ergeben. Es gilt als nicht unwahrscheinlich, dass der Krypto Bullenmarkt nachhaltig überwunden wird.

Gestaltet IOTA Zukunft der Industrie?

IOTA könnte überproportional von der zukünftigen Entwicklung profitieren. Wer daran glaubt, dass Produktion und Industrie schon in Bälde revolutioniert werden, dem bietet sich ein ideales Investment. Mit der Kryptowährung IOTA könnten sich schon bald die unterschiedlichen technischen Geräte vernetzen und gegenseitig bezahlen. Diese Beziehungen bzw. Transaktionen zwischen den Maschinen werden M2M bezeichnet: Machine-to-Machine-Beziehungen. Wer mit Kryptowährungen handeln möchte, dem empfehlen wir, sich zumindest die grundlegenden Aspekte einer Währung oder einer Technologie anzueignen.

Zwar haben wir eingangs beim Beispiel von der IOTA Implementierung bei Volkswagen schon eine mögliche praktische Nutzung präsentiert. Allerdings wollen wir es nicht dabei belassen. Nicht zuletzt, weil sich das IOTA Potential aus dem hohen inneren Wert begründet. Ein prägnantes Beispiel für eine M2M ist eine Solaranlage, die sich schon bald Daten von einer Wetterstation kaufen könnte, um sich optimal auszurichten und um somit maximalen Ertrag abzuwerfen. Folgt man den IOTA Gründern, dann ist es unerlässlich, dass sich im Internet der Dinge ein autonomes Zahlungssystem etabliert.

IOTA Potential Argumente im Überblick

  • Augenscheinlich guter Zeitpunkt für Kryptowährungen Investment – gilt jedoch auch für Bitcoin und andere Altcoins
  • Kooperationen mit großen und seriösen Unternehmen wie Volkswagen, Bosch und Fujitsu
  • Tangle Technologie gilt als aussichtsreich
  • Realistische Chance, dass IOTA durch Industrie 4.0 und Internet der Dinge regelrechte Kursexplosion erfährt

Zu einer seriösen IOTA Prognose gehört es jedoch auch dazu, die Gefahren und Risiken zu benennen. Wie auch bei anderen Kryptowährungen Investments müssen Händler mit erheblichen Kursschwankungen rechnen. Zudem gibt es zwar Kooperationen und Testprojekte mit zahlreichen Unternehmen – allerdings ist es noch keineswegs sicher, dass sich diese Technologie auch nachhaltig durchsetzen kann. Es ist durchaus möglich, dass auch ein anderer Coin das Rennen macht. In welche Kryptowährung 2019 investieren? Letztlich muss jeder diese Frage für sich selbst beantworten. Die IOTA Kursentwicklung hat zweifelsohne ein erstaunliches Potential. Allerdings lohnt es sich, auch den Kauf anderer Währungen in Betracht zu ziehen.

Ist die Bitcoin Prognose aussichtsreicher?

Gewiss: Es existieren zahlreiche Altcoins, deren Wert sich die nächsten Jahre erheblich steigern könnte. Nicht wenige Branchenkenner sind jedoch davon überzeugt, dass ein Bitcoin Investment nach wie vor die lukrativste und vor allem risikoärmste Variante ist, sein Geld in Kryptowährungen anzulegen.

Schon gewusst?
Altcoins meint sinngemäß „Bitcoin Alternative“. In diesem Begriff sind folglich alle Kryptowährungen außer Bitcoin zusammengefasst. Zu den bekanntesten Altcoin Kryptowährungen zählen beispielsweise Ethereum, IOTA und Ripple. Es gilt als nahezu sicher, dass einige Altcoins vom Markt verschwinden werden. Auf der anderen Seite haben Newcomer und Alternativen auch das Potential, sich wesentlich besser als der Bitcoin zu entwickeln.

Doch wie begründet sich die positive Bitcoin Prognose, weshalb könnte es sich lohnen, die Kryptowährung mit der größten Marktkapitalisierung zu kaufen?
Marktkapitalisierung ist bereits das erste Stichwort, weswegen einige dazu tendieren, die Frage, ob man Bitcoin heute traden solle oder nicht, mit Ersterem zu beantworten. Die hohe Marktkapitalisierung von aktuell 88,179,546,551 US-Dollar kann durchaus als Vertrauensvorschuss der Händler, Investoren und Unternehmen betrachtet werden.

[stock_market_widget type=“chart“ template=“basic“ color=“blue“ assets=“BTC-USD“ range=“1mo“ interval=“1wk“ axes=“true“ cursor=“true“ api=“yf“]

Bitcoin weniger riskant?

Die große Chance von Bitcoin sehen viele darin, dass es sich schon zeitnah als Zahlungsmittel etablieren könnte. Natürlich ist es jetzt bereits möglich, auf bestimmten Plattformen mit Bitcoin zu bezahlen. Allerdings noch nicht in der Breite. Viele Bitcoin Nachrichten 2019 legen jedoch nahe, dass sich dies schon bald ändern werde. Mit einer zunehmenden Praktikabilität im Alltag könnte der Bitcoin Kurs schon bald beträchtlich steigen. Der große Verbreitungsgrad führt bei zahlreichen Experten zu der Einschätzung, dass das Risiko bei diesem Investment vergleichsweise – also relativ, nicht absolut! – gering sei.

Weshalb ein nachhaltiger Preisverfall bei einigen Kryptowährungen zwar als möglich, jedoch als unwahrscheinlich gilt

Kritiker monieren häufig, dass es für einen Großteil der Blockchain-Anwendungen noch keine Verwendung gebe. Folglich sei ein Krypto Investment nichts als Spekulation. Trotz diesem Einwand hat es sich für Investoren in der Vergangenheit häufig gelohnt, in Kryptowährungen zu investieren. Aktuell laufen die Forschungen auf Hochtouren. Zahlreiche Blockchain-Anwendungen stehen schon in den Startlöchern. Wenn sich der Einsatz zeitnah in der Praxis bewähren sollte, dann winken satte Gewinne. Kursrückgänge sind dann unwahrscheinlich. Spätestens ab diesem Zeitpunkt zeige sich nämlich der innere Wert, der einige Bereiche des alltäglichen Lebens und der Zahlungsmethoden revolutionieren könnte. Die Schwierigkeit für Kryptowährungen Trader und Investoren liegt vielmehr darin, auf das richtige Pferd bzw. die aussichtsreichste Coin zu setzen. 

Vorsicht ist geboten, wenn man sich an Versprechungen sogenannter automatischer Trading Software halten möchte. Im Cryptosoft Test oder in der Bitcoin Code Review wird deutlich, dass dem nichtsahnenden Trader hier einfache Gewinne in ungeahnter Höhe nahe gelegt werden. Auch wer Bitcoin Profit Erfahrungen sucht, dürfte in einer Enttäuschung enden. Mit lizenzierten Brokern und Exchanges lässt sich deutlich seriöser in Kryptowährungen investieren.

Interessierten Händlern ist ein Krypto Exchange Vergleich zu empfehlen.

So steht es um das Ripple Potential 2019!

Bitcoin sei vor allem eine Währung mit geringerem innerem Wert, IOTA das Schmieröl für das Internet der Dinge und die Vernetzung von Maschinen und Ripple wiederum der sogenannte Bitcoin der Banken. Wer das Internet nach Kryptowährungen kaufen Tipps durchforstet, stößt öfters auf diese oder ähnliche Metaphern. Wie bei nahezu jedem Versuch der Komplexitäts-Reduzierung steckt auch hier eine gehörige Portion Wahrheit dahinter. Das Ziel des Ripple Teams ist es, den globalen Zahlungsverkehr preisgünstiger und effizienter zu gewährleisten. Weitere Vorteile seien zudem die schnelle Transaktionsgeschwindigkeit, die Transparenz und die nahezu unüberwindbaren Manipulationshürden.

[stock_market_widget type=“chart“ template=“basic“ color=“blue“ assets=“XRP-USD“ range=“1mo“ interval=“1wk“ axes=“true“ cursor=“true“ api=“yf“]

Der Ripple Kurs könnte vor allem dann wieder an Fahrt aufnehmen, wenn sich – ähnlich wie auch bei Bitcoin – die Technologie bei Zahlungen in der Breite durchsetzen sollte. Wenn zahlreiche Online-Shops demnächst die Zahlung via Ripple gestatten, dann könnte sich das in Ripple investieren 2019 als wahrer Geldsegen erweisen. Die Chancen dafür stehen mitnichten schlecht: Vor kurzem sorgte die Ripple News für Aufsehen, dass die Ripple Währung XRP in das WooCommerce integriert wurde. Mit diesem WordPress Plugin können Betreiber von Online-Shops diese Zahlungsmethode anbieten. Allerdings begründet sich das Ripple Potential 2019 nicht nur aus der Tatsache, dass Online-Shops diese Technologie vermutlich mehr und mehr nutzen werden. Die Ripple Kursentwicklung hänge zudem stark davon ab, ob und wie viele Finanzinstitute Kooperationen vorantreiben.

Krypto Prognose – Die drei Währungen schwer vergleichbar?

Quo Vadis Bitcoin, Ripple und IOTA? Welches Kryptowährungen Investment ist am aussichtsreichsten? Welche Kryptowährung lohnt sich aktuell am meisten, welche Kursentwicklung wird explodieren, oder sich zumindest steigern? Lieber IOTA, Ripple oder Bitcoin kaufen? Wer die Wahl hat, der hat die Qual. Bevor wir die Prognose wagen, welche Währung aktuell die Nase vorn zu haben scheint, möchten wir folgendes festhalten: Alle drei analysierten Kryptowährungen sind aussichtsreich. Jedes dieser Investments könnte sich folglich als lukrativ erweisen. Diese Aussage ist alles andere als ein Allgemeingut. Es gibt sehr wohl Coins, deren Kauf wir aktuell als hochriskant einschätzen.

Wer sich entschieden hat, in Kryptowährungen zu investieren, der hat unterschiedliche Möglichkeiten: Wer nur auf steigende oder fallende Kryptowährungen Kurse spekulieren möchte, der kann unterschiedliche CFD Trading Strategien anwenden. Wer hingegen die Coins tatsächlich besitzen möchte, der sollte sich mit digitalen Geldbörsen, sogenannten Wallets, auseinandersetzen. Weil es hier unterschiedliche Anbieter gibt, empfiehlt sich ein umfassender Wallet Vergleich.

Chancen und Risiken

Es wäre unseres Erachtens reine Spekulation, die These in den Raum zu werfen, dass diese oder jene der analysierten Kryptowährungen im Jahr 2019 besser abschneidet. Zumal, da alle drei ein enormes Potential aufweisen. Dennoch gibt es drei Argumente, die dafürsprechen, Bitcoin zu kaufen. Erstens scheint Bitcoin weniger an den Erfolg oder Misserfolg in der industriellen Anwendung gekoppelt zu sein als beispielsweise IOTA. Zudem ist Bitcoin vermutlich weniger von der Kooperation mit einzelnen Finanzinstituten abhängig. Außerdem könnte es sich als großer Vorteil erweisen, dass Bitcoin mit Abstand die größte Marktkapitalisierung innehat.
Für ein IOTA und Ripple Investment spricht hingegen, dass bahnbrechende Innovationen in dem jeweiligen Anwendungs-Segment durchaus das Potential hätten, einen enormen Wert-Boost zu verursachen. So oder so: Das Jahr 2019 wird vermutlich alles andere als langweilig für jene, die sich dafür entscheiden, in Kryptowährungen zu investieren oder mit diesen zu handeln.

Bildquelle: Photo von trendingtopics

Möchten auch Sie jetzt Kryptowährungen kaufen ? Günstig und sicher geht das beim Kryptoszene Testsieger Plus500.

[xyz-ihs snippet=“plus500-krypto“]

Unsere Krypto Kaufempfehlungen 2022

4 Angebote, die Ihren Kriterien entsprechen...
Mehr Filter
Sortiere
  • Beta Vorverkauf mit 25% Discount
  • Play 2 Earn Belohnungen
  • Neuer Meme Coin mit Tamagotchi Funktion
5

  • Dezentrale Gaming Plattform mit P2E-Kampfspielen in der Metaverse Gaming Plattform
  • Play to Earn-System
  • Interagiere, spiele, beobachte und erkunde die virtuelle Welt der Battle Arena
5
  • NFT Wettkampf Plattform, bei der jeder ein Gewinner ist!
  • Basiert auf Blockchain-Protokolle
  • Keine Gebühren, 100% Auszahlungsquote
5
  • DeFi Coin mit dem meisten Potential 2022
  • Reflektion, LP Akquirierung und Token Burn sorgt für langfristige Tokenomics
  • 1.000%-Rallye möglich!
5
Kryptowährungen sind ein sehr volatiles, unreguliertes Investmentprodukt. Ihr Kapital ist im Risiko.

Jeder Handel ist riskant. Keine Gewinngarantie .Jeglicher Inhalt unserer Webseite dient ausschließlich dem Zwecke der Information und stellt keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar. Dies gilt sowohl für Assets, als auch für Produkte, Dienstleistungen oder anderweitige Investments. Die Meinungen, welche auf dieser Seite kommuniziert werden, stellen keine Investment Beratung dar und unabhängiger finanzieller Rat sollte, immer wenn möglich, eingeholt werden. Diese Website steht Ihnen kostenlos zur Verfügung, wir erhalten jedoch möglicherweise Provisionen von den Unternehmen, die wir auf dieser Website anbieten.

author avatar

Raphael Rombacher

Raphael, studierter Politikwissenschaftler, ist unser Mann für detaillierte Analysen und Features. Er liefert ganz besonders spannende Themen und beschäftigt sich mit den Entwicklungen auf dem Börsenparkett, Digitalisierungstrends sowie mit Kryptowährungen.

Ersten kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.