Werbung
Luckyblock Banner

Dass Mining der Kryptowährungen nicht immer besonders umweltfreundlich ist, ist mittlerweile klar. Doch nun hat der Energiekonzern Equinor ein neues Projekt gestartet. Hier kommen ungenutztes Erdgas und das Bitcoin Mining zusammen. Ziel ist das umweltfreundliche Schürfen der beliebtesten Kryptowährung zu ermöglichen.

Mining statt Verpuffung

Equinor arbeitet für die Realisierung des Projekts mit dem Startup Crusoe Energy Systems zusammen. Bei Crusoe hat man sich darauf fokussiert die Abfacklung von Erdgas zu vermeiden. Denn bei der Gewinnung von Erdöl fällt Erdgas häufig als ungenutztes Nebenprodukt an. Die Förderunternehmen verfügen oftmals nicht über die notwendige Infrastruktur, um das freigewordene Erdgas an die Verbraucher weiterzuleiten. Die fehlenden Pipelines sollen aber schon bald kein Problem mehr sein, denn das ungenutzte Erdgas möchte Equinor nun für das Mining der ältesten virtuellen Währung einsetzen.

So müsste das Gas nicht weiter verbrannt werden, wenn es direkt zur Kühlung der Systeme eingesetzt werden kann. Die Bitcoin Mining-Anlagen laufen über Generatoren, die eben auch über Erdgas betrieben werden können. So möchte das Unternehmen jährlich 20.000 Tonnen CO2 einsparen.

Eine Win-Win-Situation

In einer Pressemitteilung vom 28. August erklärt Lionel Ribeiro, Projektleiter in der GLU: „Der Abbau von Kryptogeld im Mining erfordert viel Strom, um Computer anzutreiben, während ein wertvolles Gut verschwendet wird und beim Verbrennen Kohlenstoffemissionen entstehen. Indem wir diese Problemherde miteinander verbinden, können wir beide Bedürfnisse befriedigen, ohne dass die Kosten den Marktkosten entsprechen.“

Die durch den Einsatz erzeugte Elektrizität soll nicht nur den Computern, sondern auch der Telekommunikationsmodule zugutekommen. Ferner sorgt die Unterstützung der Kühlsysteme für einen reibungslosen Ablauf beim Mining.

Ribeiro fährt fort: „Es handelt sich um eine skalierbare Lösung, die die Kluft zwischen der Quelle der Energieerzeugung und dem Endenergieverbrauch verkleinert und gleichzeitig unseren Kohlenstoff-Fußabdruck verringert.“

Sollte dieses Pilotprojekt erfolgreich sein, könnte das umweltfreundliche Mining gar zu einem neuen Trend werden. Alternativ können Anleger aber auch in nachhaltige Energie-Aktien investieren.

GAS by BLUE • ǝnןq on 2015-09-22 09:58:02

Top Broker zum Kauf und Handeln von Kryptowährungen

  • Platform
  • Features
  • Rating
  • Visit Site
  • Paypal akzeptiert
  • EU-reguliert
  • Echte Kryptowährungen kaufen
4.9/5

eToro Reviews
  • CySEC-Lizenz
  • Gratis Demokonto
  • Günstige Gebühren
5/5

Reviews

Jeder Handel ist riskant. Keine Gewinngarantie .Jeglicher Inhalt unserer Webseite dient ausschließlich dem Zwecke der Information und stellt keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar. Dies gilt sowohl für Assets, als auch für Produkte, Dienstleistungen oder anderweitige Investments. Die Meinungen, welche auf dieser Seite kommuniziert werden, stellen keine Investment Beratung dar und unabhängiger finanzieller Rat sollte, immer wenn möglich, eingeholt werden. Diese Website steht Ihnen kostenlos zur Verfügung, wir erhalten jedoch möglicherweise Provisionen von den Unternehmen, die wir auf dieser Website anbieten.

author avatar

Alex Kanz

Ich habe Deutsch als Fremdsprache, Asien- und Orientwissenschaften und Arabistik studiert. Seit fünf Jahren beschäftigte ich mich mit Themen rund um die verschiedenen Aspekte der Kryptowährungen und habe dies als Übersetzerin und Texterin zu meinem Beruf gemacht.

Ersten kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.