19 Prozent der Cannabis-Konsumenten geben an, während der Pandemie häufiger zu dem Wirkstoff gegriffen zu haben. Bei den Millennials sind es mit rund 40 Prozent besonders viele. Dies geht aus einer neuen Infografik von Kryptoszene.de hervor. 

Werbung
Dash 2 Trade kaufen

Während Marihuana nach Daten der „World Drug Survey Covid-19„-Erhebung unter den Konsumenten beliebter wurde, verhält es sich bei anderen Rauschmitteln gegensätzlich. So äußerten 19,4 Prozent, an weniger Tagen Kokain konsumiert zu haben.

Trotz des Anstiegs des Marihuana-Konsums äußern zahlreiche Unternehmer und Angestellte im Bereich Cannabis ihre Bedenken. So befürchten 22 Prozent, dass es aufgrund der Corona-Krise zu einem Personalabbau kommt, wie aus dem Cannabis Industry Report hervorgeht. Ferner zeigt die Infografik, dass es sogar knapp jeder Fünfte als möglich erachtet, dass einzelne Geschäftstätigkeiten aufgegeben werden müssen. Im Gegenzug gibt es auch jene Brancheninsider, die einen positiven Effekt der Pandemie auf den Cannabis Markt erwarten. 18 Prozent erwarten erhöhte Absätze, 5 Prozent wiederum eine Personalaufstockung – allerdings sind die Skeptiker in der Mehrheit.

!function(e,i,n,s){var t=“InfogramEmbeds“,d=e.getElementsByTagName(„script“)[0];if(window[t]&&window[t].initialized)window[t].process&&window[t].process();else if(!e.getElementById(n)){var o=e.createElement(„script“);o.async=1,o.id=n,o.src=“https://e.infogram.com/js/dist/embed-loader-min.js“,d.parentNode.insertBefore(o,d)}}(document,0,“infogram-async“);

Cannabis Markt Prognosen

Im vergangenen Jahr belief sich der Umsatz mit Cannabis auf dem U.S. Markt auf 13,38 Milliarden US-Dollar. Im Jahr 2016 waren es lediglich 6,56 Milliarden – der Anstieg schlägt mit rund 104 Prozent zu Buche. Wie der Infografik zu entnehmen ist, erwarten Analysten, dass der Umsatz noch deutlich ansteigt. Diese prognostizieren, dass im Jahr 2025 alleine in den Vereinigten Staaten von Amerika 24,07 Milliarden US-Dollar mit Cannabis-Produkten umgesetzt werden.

Cannabis Aktien Kursentwicklung

Obgleich einiges dafürzusprechen scheint, dass die Pandemie den Marihuana-Absatz sogar ankurbelt, zählen Cannabis Aktien nicht zu den Krisengewinnern. Im Gegenteil. So büßten die Tilray Aktien seit Jahresbeginn rund 51 Prozent an Wert ein. Auch bei Canopy Gorwth und Aphria schlägt der Rückgang mit 20,5 bzw. 16,7 Prozent signifikant zu Buche. Zwar verringerte sich auch die Notierung wichtiger Leitindizes wie im Falle des DAX, allerdings in einem geringeren Ausmaß.

  • Neutrale Markt-Analysen
  • Täglich neu zusammengefasst: die Gewinner/Verlierer der letzten 24h
  • Alles rund um den gegenwärtigen NFT-Hype
5
Kryptowährungen sind ein sehr volatiles, unreguliertes Investmentprodukt. Ihr Kapital ist im Risiko.

Jeder Handel ist riskant. Keine Gewinngarantie .Jeglicher Inhalt unserer Webseite dient ausschließlich dem Zwecke der Information und stellt keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar. Dies gilt sowohl für Assets, als auch für Produkte, Dienstleistungen oder anderweitige Investments. Die Meinungen, welche auf dieser Seite kommuniziert werden, stellen keine Investment Beratung dar und unabhängiger finanzieller Rat sollte, immer wenn möglich, eingeholt werden. Diese Website steht Ihnen kostenlos zur Verfügung, wir erhalten jedoch möglicherweise Provisionen von den Unternehmen, die wir auf dieser Website anbieten.

Klicke Hier, um die besten Krypto Presales zu sehen, die sich in diesem Jahr verzehnfachen könnten!
author avatar

Raphael Rombacher

Raphael, studierter Politikwissenschaftler, ist unser Mann für detaillierte Analysen und Features. Er liefert ganz besonders spannende Themen und beschäftigt sich mit den Entwicklungen auf dem Börsenparkett, Digitalisierungstrends sowie mit Kryptowährungen.

Ersten kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.