Werbung
Tamadoge auf OKX kaufen

Die Generalstaatsanwälte mehrerer US-Bundesstaaten bereiten derzeit eine Kartellklage gegen Google vor. Dies geht aus einem „Wall Street Journal„-Bericht hervor. Der Prozess könnte demnach noch in diesem Jahr anlaufen. Bereits seit mehreren Jahren sieht sich der Konzern Vorwürfen des Missbrauchs der Marktposition ausgesetzt.

Insbesondere die Dominanz im Online-Werbemarkt sorgt für Kritik. Ferner, so der Vorwurf, missbrauche Google die Vorherrschaft in der Onlinesuche um Konkurrenten zu schaden. Bereits seit vergangenem Jahr begann die US-Justizbehörde, etwaige Kartellrechtsverletzungen zu untersuchen. Hierfür wurden unter anderem Konkurrenten aus den Bereichen der Websuche sowie Werbetechnologie zu den Praktiken des Suchmaschinenriesen Google befragt.

Google und andere Tech-Unternehmen im Visier der Ermittler

Ferner, so der Bericht, könne der Prozess auch eine Signalwirkung ausstrahlen. Neben Google werden von Kartellrechtlern auch Konzerne wie Amazon und Facebook unter die Lupe genommen. Bislang gab es im US-Heimatmarkt allerdings noch keine Kartellklagen – anders als in Europa. Die EU-Kartellwächter verhängten bereits mehrfach Strafzahlungen in Millionenhöhe.

Wie „Heise“ berichtete, habe es zuletzt zur Jahrtausendwende einen Kartell-Prozess in dieser Größenordnung gegeben. Der Hauptvorwurf seinerzeit: Microsoft missbrauche seine monopolartige Stellung mit dem Betriebssystem Windows, um den Konkurrent Netscape vom Markt zu verdrängen.

Die Herausforderung für die Kläger beim womöglich in Bälde anlaufenden Google-Prozess sei es jedoch, dass die Endverbraucher für die meisten Google-Dienste kein Geld bezahlen müssen. Preissteigerungen, so die Argumentation, gelten hingegen als klassischer Maßstab des US-Kartellrechts.

Google Aktien Kursentwicklung im Überblick

Innerhalb der letzten Woche verringerte sich der Preis der Google Aktien um 2,2 Prozent. Ob der Rückgang in direktem Zusammenhang zu den kartellrechtlichen Vorwürfen steht, scheint gut möglich, kann jedoch nicht als gesichert betrachtet werden. Im Monats-Rückblick erhöhte sich der Google Börsenwert hingegen um 8,6 Prozent.

Photo by WilliamCho (Pixabay)

Top Broker zum Kauf und Handeln von Aktien

Mehr Filter
Sortiere
  • Neutrale Markt-Analysen
  • Täglich neu zusammengefasst: die Gewinner/Verlierer der letzten 24h
  • Alles rund um den gegenwärtigen NFT-Hype
5
Kryptowährungen sind ein sehr volatiles, unreguliertes Investmentprodukt. Ihr Kapital ist im Risiko.

Jeder Handel ist riskant. Keine Gewinngarantie .Jeglicher Inhalt unserer Webseite dient ausschließlich dem Zwecke der Information und stellt keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar. Dies gilt sowohl für Assets, als auch für Produkte, Dienstleistungen oder anderweitige Investments. Die Meinungen, welche auf dieser Seite kommuniziert werden, stellen keine Investment Beratung dar und unabhängiger finanzieller Rat sollte, immer wenn möglich, eingeholt werden. Diese Website steht Ihnen kostenlos zur Verfügung, wir erhalten jedoch möglicherweise Provisionen von den Unternehmen, die wir auf dieser Website anbieten.

Hier treten Sie unserem Telegramm-Channel bei, in welchem wir regelmäßig gemeinsam den Markt analysieren und über die aktuell heißesten Krypto-Projekte sprechen.
author avatar

Raphael Rombacher

Raphael, studierter Politikwissenschaftler, ist unser Mann für detaillierte Analysen und Features. Er liefert ganz besonders spannende Themen und beschäftigt sich mit den Entwicklungen auf dem Börsenparkett, Digitalisierungstrends sowie mit Kryptowährungen.

Ersten kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.