Werbung
Tamadoge auf OKX kaufen

Google betont, dass die Nutzung von bestimmten Apps auf den Huawei-Geräten Mate 30 und P40 riskant sei. Von einer Installation von Diensten wie Gmail und Youtube rät Google ab, da die Applikationen nicht mittels Google Play Protect geschützt seien. Demnach könnten die Geräte mit Malware belastet werden. Dies geht aus einem aktualisierten Bericht des Google-Supports hervor.

Zum ersten Mal seit Mai 2019 äußerte sich der Tech-Konzern aus dem Silicon Valley über die prekäre Lage rund um die Nutzung von Huawei-Geräten. Im vergangenen Jahr setzte die US-Regierung Huawei auf eine Entity-Liste, mit der Folge, dass US-Hersteller nur mit speziellen Genehmigungen mit dem chinesischen Unternehmen kooperieren dürfen.

Google sorgt für Klarheit

Der Google-Support betont indes, dass der Konzern weiterhin mit Huawei zusammenarbeite, um für die Sicherheit auf den bestehenden Geräten Sorge zu tragen. „Solange es erlaubt ist“, so Google, werde sich hieran auch nichts ändern. Smartphones und Geräte, welche vor dem 17. Mai 2019 auf den Markt kamen, sind von den Einschränkungen durch die US-Regierung nicht betroffen. Die Sicherheitswarnung bezieht sich auf das Huawei Mate 30, das Mate X und das kommende P40. Hier sei die Installation von Google Maps, Youtube & Co. überaus unsicher und könnte demnach zu Scams führen.

Der US-Geheimdienst betont, dass Huawei eine Bedrohung für die nationale Sicherheit der USA darstelle. Hierzu äußerte sich Google wiederum nicht.

Indes beantragte Google bei der US-Regierung die Erlaubnis, auch weiterhin neue Huawei-Geräte mit seinen Diensten versorgen zu dürfen. Noch gibt es diesbezüglich allerdings keine Gewissheit.

Google Aktien Kursentwicklung im Überblick

Innerhalb der letzten Woche verringerte sich der Preis der Google Aktien um 7,36 Prozent. Im Monatsrückblick schlägt der Verlust mit 1,69 Prozent zu Buche. Allerdings scheint es keine Indizien dafür zu geben, dass dies in Verbindung zu den Kooperationen mit Huawei steht. Vielmehr reagierten die Anleger mutmaßlich eher enttäuscht über die jüngst veröffentlichten Quartalszahlen.

[stock_market_widget type=“chart“ template=“basic“ color=“blue“ assets=“GOOG“ range=“6mo“ interval=“1d“ axes=“true“ cursor=“true“ api=“yf“]

Photo by tianya1223 (Pixabay)

Top Broker zum Kauf und Handeln von Aktien

Mehr Filter
Sortiere
  • Neutrale Markt-Analysen
  • Täglich neu zusammengefasst: die Gewinner/Verlierer der letzten 24h
  • Alles rund um den gegenwärtigen NFT-Hype
5
Kryptowährungen sind ein sehr volatiles, unreguliertes Investmentprodukt. Ihr Kapital ist im Risiko.

Jeder Handel ist riskant. Keine Gewinngarantie .Jeglicher Inhalt unserer Webseite dient ausschließlich dem Zwecke der Information und stellt keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar. Dies gilt sowohl für Assets, als auch für Produkte, Dienstleistungen oder anderweitige Investments. Die Meinungen, welche auf dieser Seite kommuniziert werden, stellen keine Investment Beratung dar und unabhängiger finanzieller Rat sollte, immer wenn möglich, eingeholt werden. Diese Website steht Ihnen kostenlos zur Verfügung, wir erhalten jedoch möglicherweise Provisionen von den Unternehmen, die wir auf dieser Website anbieten.

Hier treten Sie unserem Telegramm-Channel bei, in welchem wir regelmäßig gemeinsam den Markt analysieren und über die aktuell heißesten Krypto-Projekte sprechen.
author avatar

Raphael Rombacher

Raphael, studierter Politikwissenschaftler, ist unser Mann für detaillierte Analysen und Features. Er liefert ganz besonders spannende Themen und beschäftigt sich mit den Entwicklungen auf dem Börsenparkett, Digitalisierungstrends sowie mit Kryptowährungen.

Ersten kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.