Alle Google-Mitarbeiter in Nordamerika wurden aufgerufen, zunächst bis zum 10. April von zu Hause aus zu arbeiten. Dies geht aus “Reuters“-Berichten hervor. Damit weitet Google die Empfehlung aus, welche zunächst nur für die San Francisco Bay Area, Dublin und Seattle galt. Auch Beschäftigte in Deutschland sollen demnach nach Möglichkeit auf Heimarbeit umsteigen. Dennoch bleiben die Büros des Konzerns für Arbeiten, welche sich nicht aus der Ferne erledigen lassen, vorerst geöffnet.

Google mit konsequenter Reaktion

Bis zu 100.000 Angestellte könnten von den Schutzmaßnahmen betroffen sein. Bereits in der vergangenen Woche präsentierte sich Google entschlossen in der Coronakrise. So wurden den Mitarbeitern alle internationalen Dienstreisen untersagt, nachdem ein Angestellter in Zürich positiv auf Covid-19 getestet worden war.

Werbung
$BTCMTX jetzt kaufen

Auch freien Mitarbeitern gegenüber zeigt sich Google verantwortungsbewusst. Sofern diese mit Stundenkontingenten beauftragt wurden, sollen diese selbst dann für die Stunden bezahlt werden, wenn die Arbeit aufgrund Ereignissen, die mit Covid-19 in Verbindung stehen, nicht abgeleistet werden konnte.

Google Aktien auf Talfahrt

Indes zeigt sich, dass sich das Coronavirus nicht nur auf die Beschäftigten des Unternehmens auswirkt. Auch Anleger von Google Aktien sind betroffen. Innerhalb der letzten Woche verringerte sich der Börsenwert um rund 12 Prozent, im Monatsrückblick schlägt der Verlust sogar mit 22,5 Prozent zu Buche. Wie Kryptoszene.de bereits unlängst berichtete, sind es unter anderem die Einbußen im Werbe-Bereich, welche Google – aber auch Facebook – zusetzen. Im vergangenen Jahr machten Werbebuchungen von Reiseunternehmen etwa 10 Prozent der Google-Anzeigeumsätze aus.

Von den fünf großen US-Tech-Konzernen (FAANG) verringerte sich der Börsenwert von Google innerhalb der letzten 7 Tage am stärksten. Netflix schneidet bei diesem Vergleich hingegen am besten ab. Der Preis der Netflix Aktien verringerte sich in diesem Zeitraum um rund 7 Prozent.

Photo by Tumisu (Pixabay)

  • Neutrale Markt-Analysen
  • Täglich neu zusammengefasst: die Gewinner/Verlierer der letzten 24h
  • Alles rund um den gegenwärtigen NFT-Hype
5
5 Stars
Kein Code notwendig

Kryptowährungen sind ein sehr volatiles, unreguliertes Investmentprodukt. Ihr Kapital ist im Risiko.

Jeder Handel ist riskant. Keine Gewinngarantie .Jeglicher Inhalt unserer Webseite dient ausschließlich dem Zwecke der Information und stellt keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar. Dies gilt sowohl für Assets, als auch für Produkte, Dienstleistungen oder anderweitige Investments. Die Meinungen, welche auf dieser Seite kommuniziert werden, stellen keine Investment Beratung dar und unabhängiger finanzieller Rat sollte, immer wenn möglich, eingeholt werden. Diese Website steht Ihnen kostenlos zur Verfügung, wir erhalten jedoch möglicherweise Provisionen von den Unternehmen, die wir auf dieser Website anbieten.

Klicke Hier, um die besten Krypto Presales zu sehen, die sich in diesem Jahr verzehnfachen könnten!
author avatar
Christian Becker

Christian Becker ist Journalist von Beruf, seit ein paar Jahren ist er aber spezialisiert auf Kryptowährungen und Kursanalysen von Aktien bei Kryptoszene.de tätig. Er hat hauptberuflich bei IsarGold GmbH als Journalist und Analyst gearbeitet und schrieb auch regelmäßig für Kryptoszene.de, indem er Charts von Kryptowährungen und Aktien analysierte. Im März 2020 entschloss er sich weiterhin freiberuflich aber in Vollzeit bei Kryptoszene.de anzufangen und ist bis jetzt als einer der Hauptautoren und Redakteuren hier tätig.

Ersten kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.