Der Plan der Kryptowährung Helium war offiziell als ein gemeinschaftliches Netzwerk in der Kryptobranche angepriesen. Jetzt sind offenbar nur die Entwickler reich geworden. Dies legt ein Bericht des Vermögensmagazins Forbes nahe.

Das Angebot war verlockend. Das 1,2-Milliarden-Dollar-Unternehmen Web3, das von den Investoren Andreessen Horowitz und Tiger Global unterstützt wird, behauptete, es baue das “People’s Network”, eine globale drahtlose Internetverbindung für alltägliche Gegenstände.

Werbung
$BTCMTX jetzt kaufen

Lee Reiners vom Duke Financial Economis Center äußerte hieran gegenüber Forbes deutliche Kritik:

„Diese Sache wurde ins Leben gerufen, um die Gründer und frühen Unterstützer auf Kosten der normalen Menschen zu bereichern.“

Forbes: Helium ist Betrug

Forbes berichtete über eine Geschädigte namens Dulce Davis. Alles, was Davis tun musste, war 500 Dollar für ein Gerät auszugeben, das wie ein WLAN-Router aussah, es an die Wand anzuschließen und im Gegenzug die Kryptowährung von Helium zu erhalten – ein wiederkehrender passiver Einkommensstrom. Ein Helium-Vertreter behauptete, dass die Besitzer ihren Kauf innerhalb weniger Wochen wieder hereinholen könnten.

Jetzt war Davis wütend, weil sie offenbar betrogen worden war. Das Gerät funktionierte nicht wie beworben und es gab keine klare Möglichkeit, damit Geld zu verdienen. Sie konnte nicht einmal ihr Geld zurückbekommen, weil Helium keine Kreditkarten oder Banküberweisungen akzeptierte – nur Bitcoin, der in diesem Jahr in einem epischen Ausverkauf mehr als die Hälfte seines Wertes verloren hat. Hätte die Anlegerin mal in Helium Aktien investiert.

Helium ist eines von vielen Unternehmen, die “kryptogestützte Hardware” verkaufen und die Blockchain-Technologie – dieselbe Technologie, die auch hinter Bitcoin steckt – nutzen, um neue Möglichkeiten zu schaffen, mit Alltagsgegenständen Geld zu verdienen. Das Unternehmen hat Millionen von Anlegern gesammelt, die dem Versprechen Glauben schenkten, dass Helium jeden Lichtschalter in eine Einkommensquelle für Menschen auf der ganzen Welt verwandeln könnte.

Nun hat Forbes jedoch 30 digitale Wallets identifiziert, die offenbar mit Helium-Mitarbeitern, deren Freunden und Familie sowie frühen Investoren in Verbindung stehen. Diese Gruppe von Wallets schürfte 3,5 Millionen HNT – fast die Hälfte aller Helium-Token, die innerhalb der ersten drei Monate nach dem Start des Netzwerks im August 2019 erstellt worden waren, so die Forbes-Analyse, die von der Blockchain-Forensikfirma Certik bestätigt wurde.

Innerhalb von sechs Monaten wurde mehr als ein Viertel aller HNT von Insidern geschürft – im Wert von rund 250 Millionen US-Dollar, als der Helium-Preis letztes Jahr seinen Höhepunkt erreichte. Selbst nach dem Absturz des Kryptopreises sind die Token heute noch 21 Millionen Dollar wert.

Das Helium-Team sagt, dass seine Token-Verteilung “fair” und “transparent” war. Es hat jedoch nicht auf Fragen geantwortet, ob es sich verpflichten würde, eine vollständige Liste der Wallet-Adressen und Transaktionen zu veröffentlichen, die mit jeder Runde der Mining-Aktivität auf seiner Blockchain übereinstimmen – eine Praxis, die häufig von anderen Kryptowährungen und Blockchain-Projekten wie Zcash und Stellar Lumens verwendet wird.

Die Kritik von Forbes an Helium folgt einer Linie an Kritiken, die das Magazin immer wieder gegenüber der Kryptowährung veröffentlichte. Erst vor rund einem Monat warfen die Journalisten dem Tech Team vor, es würde Partnerschaften übertreiben.

Gibt es eine Alternative zu Helium?

Für HNT-Investoren sind die Vorwürfe ein klares Risiko. Da stellt sich die Frage nach einer möglichen Anlage-Alternative, wenn man trotzdem mit Kryptowährungen Geld verdienen möchte. Battle Infinity (IBAT) ist eine Blockchain-basierte Play-to-Earn-Plattform, die zur ersten Adresse für Fantasy-Sportler werden soll. Das Projekt wird sich zunächst auf Fantasy-Fußball konzentrieren, wo Nutzer ihre Teams gegeneinander antreten lassen und aus einem Pool verschiedener Einsätze verdienen können.

Battle Infinity wurde von erfahrenen Unternehmern aus der Spielebranche gegründet. Sie verfügen nach eigenen Aussagen über umfangreiche Kenntnisse in der Spieleentwicklung und wissen, was Spiele bei den Nutzern beliebt macht.

Obwohl Kryptowährungen in diesem Jahr starken Kursschwankungen unterworfen waren, sind sie nach wie vor eine der besten Möglichkeiten, um in kurzer Zeit große Gewinne zu erzielen. Eine Möglichkeit, dies zu tun, besteht darin, vielversprechende Projekte frühzeitig zu erkennen und in sie zu investieren. Eine neue Münze wie IBAT bietet daher immer eine Chance für Investoren. Großen Anklang fand in diesem Zusammenhang auch die Einführung des Stakings, das innerhalb kürzester Zeit 3 Millionen Euro von Anlegern sperrte, wie Kryptoszene berichtete.

Vorteile von Battle Infinity

Battle Infinity ist eine Spieleplattform, die bei Fertigstellung mehrere P2E-Kampfspiele beherbergen soll. Diese sollen in die Metaverse-Welt namens “The Battle Arena” integriert werden. Hier sollen die Spieler dann nicht nur spielen und kämpfen, sondern auch die immersive Erfahrung in einem Metaverse genießen. In der Battle Arena kann man in einer virtuellen Welt interagieren, auftreten, beobachten, erforschen und vieles mehr.

Battle Infinity Metaverse

Nach Angaben des Teams sei es die Vision, die traditionelle Welt der Spiele zu revolutionieren. Battle Infinity integriert hierfür Gaming mit dem Metaverse und der Blockchain und bietet ein vollständig dezentralisiertes Erlebnis, das Nutzern und Schöpfern direkten Besitz an ihren Ingame-Gegenständen in einem Ökosystem gibt, das vollständig transparent und manipulationssicher ist.

Battle Infinity verfügt über mehrere Funktionen, darunter:

  1. Immersive virtuelle Realität (Metaverse)
  2. PvP-Battles in Echtzeit auf mobilen Geräten
  3. Play To Earn Konzepte

Kryptowährungen mit Potenzial 2024

Sortiere
  • Alle
  • SMOG ist die einzige Meme-Münze, die sie alle beherrscht
  • Der größte SOL-Airdrop aller Zeiten mit Zealy Airdrop-Integration
  • Kein Vorverkauf! Fairer Starttoken und gleicher Einstiegspunkt für alle
  • Voraussichtlich die größte Sol-Meme-Münze des Jahres 2024
5
5 Stars
Kein Code notwendig
Kein Code notwendig
ZU Smog
  • Das zweite Erscheinen von $SPONGE, der 100X-Community-Meme-Münze 2023
  • Neues P2E-Dienstprogramm und deutlich größere Marketingkampagne
  • $SPONGEV2 kann nur durch den Einsatz von $SPONGE verdient werden
  • Stake Sponge V1 für 40 % APY-Einsatzprämien für 4 Jahre
5
5 Stars
Kein Code notwendig
  • Der erste Stake-to-Mine ERC-20-Token
  • Passives Einkommen durch Staking und Mining
  • Cloud-Mining - eine umweltfreundlichere Version des Minings
  • Mining-Credits erhalten, ohne hohe Hardwarekosten oder Betrugsrisiken
5
5 Stars
Kein Code notwendig
Kein Code notwendig
ZU Bitcoin Minetrix
Mehr Info Ihr Kapital ist im Risiko.
  • Neuer Utility Token mit Meme Coin Battle Arena
  • Vielfältige Wettmöglichkeiten
  • Ein innovatives Blockchain Projekt
  • Automatisches Staking während des Vorverkaufs
5
5 Stars
Kein Code notwendig
Kein Code notwendig
ZU Meme Kombat
Mehr Info Ihr Kapital ist im Risiko.

Kryptowährungen sind ein sehr volatiles, unreguliertes Investmentprodukt. Ihr Kapital ist im Risiko.

Jeder Handel ist riskant. Keine Gewinngarantie .Jeglicher Inhalt unserer Webseite dient ausschließlich dem Zwecke der Information und stellt keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar. Dies gilt sowohl für Assets, als auch für Produkte, Dienstleistungen oder anderweitige Investments. Die Meinungen, welche auf dieser Seite kommuniziert werden, stellen keine Investment Beratung dar und unabhängiger finanzieller Rat sollte, immer wenn möglich, eingeholt werden. Diese Website steht Ihnen kostenlos zur Verfügung, wir erhalten jedoch möglicherweise Provisionen von den Unternehmen, die wir auf dieser Website anbieten.

Klicke Hier, um die besten Krypto Presales zu sehen, die sich in diesem Jahr verzehnfachen könnten!
author avatar
Christian Becker

Christian Becker ist Journalist von Beruf, seit ein paar Jahren ist er aber spezialisiert auf Kryptowährungen und Kursanalysen von Aktien bei Kryptoszene.de tätig. Er hat hauptberuflich bei IsarGold GmbH als Journalist und Analyst gearbeitet und schrieb auch regelmäßig für Kryptoszene.de, indem er Charts von Kryptowährungen und Aktien analysierte. Im März 2020 entschloss er sich weiterhin freiberuflich aber in Vollzeit bei Kryptoszene.de anzufangen und ist bis jetzt als einer der Hauptautoren und Redakteuren hier tätig.

Ersten kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.