Werbung
Luckyblock Banner

Facebook stimmte im Steuerstreit mit Frankreich einer Zahlung von mehr als hundert Millionen Euro zu. Dies teilte das Unternehmen am Montag mit. Die französische Tochtergesellschaft des Tech-Konzerns erklärte sich bereit, die Summe – inklusive einer Strafe – zu bezahlen. Die Nachzahlung betrifft die Jahre 2009 bis 2018.

Wir nehmen unsere steuerlichen Verpflichtungen ernst„, so ein Unternehmenssprecher am Montag. Insbesondere Frankreich drängt auf die Einführung einer internationalen Digitalsteuer. Dadurch sollen allen voran die amerikanischen Tech-Giganten wie Facebook, Amazon, Google & Co. stärker zur Kasse gebeten werden. Im vergangenen Jahr führte die Grande Nation bereits eine nationale Steuer ein.

Facebook zeigt Bereitschaft

Wir verstehen, dass es Frustration darüber gibt, wie Technologieunternehmen in Europa besteuert werden. Wir wollen auch eine Steuerreform, und ich begrüße die Tatsache, dass die OECD daran arbeitet„, erklärte Facebook-Chef Mark Zuckerberg. Er betonte, dass Facebook es akzeptiere, dass ein neues System auch bedeuten könne, dass höhere Steuern zu zahlen sind.

Die französischen und europäischen Politiker verfolgen das Ziel, dass digitale Plattformen mehr Steuern in den Ländern zahlen, wo die Umsätze erwirtschaftet werden. Bis dato ist es so, dass jene Konzerne ihr Geschäft in Ländern mit niedrigen Unternehmenssteuersätzen bündeln. Hierzu zählt beispielsweise Irland.

Insgesamt hat Facebook nun 106 Millionen Euro an Frankreich nachzuzahlen. Darin enthalten ist eine Strafe in Höhe von 22 Millionen Euro.

Facebook Aktien Kursentwicklung im Überblick

Ungeachtet aller Streitigkeiten: innerhalb der letzten Woche erhöhte sich der Preis der Facebook Aktien um 4,5 Prozent. Auch im Monats-Rückblick steht ein Plus. Innerhalb dieses Zeitraumes kletterte der Börsenwert um 14,4 Prozent nach oben. Facebook zählt zu jenen Unternehmen, welche inzwischen deutlich höher notieren, als noch vor dem Corona-Crash am 19. Februar.

Photo by FirmBee (Pixabay)

Top Broker zum Kauf und Handeln von Aktien

  • Platform
  • Features
  • Rating
  • Visit Site

Crypto Launchpad: Die beste Telegram Gruppe!

  • Neutrale Markt-Analysen
  • Täglich neu zusammengefasst: die Gewinner/Verlierer der letzten 24h
  • Alles rund um den gegenwärtigen NFT-Hype
5/5

Crypto Launchpad: Die beste Telegram Gruppe! Reviews

Lucky Block: Beste Kryptowährung 2022!

  • Krypto-Lotterie, bei der jeder ein Gewinner ist!
  • Basiert auf Blockchain-Protokolle
  • Keine Gebühren, 100% Auszahlungsquote
5/5

Lucky Block: Beste Kryptowährung 2022! Reviews

Defi Coin (DEFC): Bester Defi Coin 2022!

  • DeFi Coin mit dem meisten Potential 2022
  • Reflektion, LP Akquirierung und Token Burn sorgt für langfristige Tokenomics
  • 1.000%-Rallye möglich!
5/5

Defi Coin (DEFC): Bester Defi Coin 2022! Reviews
Kryptowährungen sind ein sehr volatiles, unreguliertes Investmentprodukt. Ihr Kapital ist im Risiko.

Jeder Handel ist riskant. Keine Gewinngarantie .Jeglicher Inhalt unserer Webseite dient ausschließlich dem Zwecke der Information und stellt keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar. Dies gilt sowohl für Assets, als auch für Produkte, Dienstleistungen oder anderweitige Investments. Die Meinungen, welche auf dieser Seite kommuniziert werden, stellen keine Investment Beratung dar und unabhängiger finanzieller Rat sollte, immer wenn möglich, eingeholt werden. Diese Website steht Ihnen kostenlos zur Verfügung, wir erhalten jedoch möglicherweise Provisionen von den Unternehmen, die wir auf dieser Website anbieten.

author avatar

Raphael Rombacher

Raphael, studierter Politikwissenschaftler, ist unser Mann für detaillierte Analysen und Features. Er liefert ganz besonders spannende Themen und beschäftigt sich mit den Entwicklungen auf dem Börsenparkett, Digitalisierungstrends sowie mit Kryptowährungen.

Ersten kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.