Facebook stellte die ersten 20 Mitglieder für sein Gremium vor, welches bei Streit zwischen der Plattform und Nutzern entscheiden soll. Dies äußerte Konzernchef Mark Zuckerberg in einem Facebook-Beitrag. Seiner Auffassung nach repräsentieren die Mitglieder des Komitees eine große Bandbreite von Ansichten und Erfahrungen. Nutzer sollen das Gremium bei einer aus ihrer Sicht nicht gerechtfertigten Löschung von Inhalten einschalten können.

Werbung
IMPT Token Presale

Zuckerberg betont unterdessen die Wichtigkeit der Maßnahme. Zwar seien soziale Netzwerke eine große Hilfe, insbesondere in Krisenzeiten. Allerdings könnten hierüber auch „hasserfüllte, schädliche und betrügerische“ Äußerungen verbreitet werden. Die Frage, welche Inhalte bleiben und welche entfernt werden sollen, sei für die Gesellschaft zunehmend relevanter.

Facebook in der Kritik

Josh Hawley, seines Zeichens US-Senator, beäugt die Maßnahme kritisch. Er spricht von einem „Zensurkomitee„. Es sei ein weiterer Beweis für die Machtfülle des Tech-Konzerns. Der Konzern werbe förmlich dafür, dass er aufgespalten werden sollte, so seine Ausführungen via Twitter.

Das Aufsichtsratsgremium soll vor allem über ethische Fragen entscheiden. Beispielsweise darüber, wo die Grenzen der Verleumdung liegen, und wo Rassismus anfange. Unter den 20 berufenen Mitgliedern befinden sich Wissenschaftler, Journalisten und ehemalike Politiker, darunter die ehemalige dänische Regierungschefin Helle Thorning-Schmidt sowie Friedensnobelpreisträgerin Tawakkol Karman. Weitere 20 Mitglieder sollen noch berufen werden.

Unterdessen betont Facebook, dass das Gremium nicht alle strittigen Inhalte überprüfen könne. Vielmehr prüfe dieses besonders hervorstehende Fälle. Diese Entscheidungen könne dann als Vorbild für ähnlich gelagerte Fälle dienen.

Facebook Aktien Kursentwicklung im Überblick

Innerhalb der letzten Woche erhöhte sich der Preis der Facebook Aktien um 9,2 Prozent. Im Monatsrückblick schlägt der Zugewinn hingegen mit 30,8 Prozent zu Buche. Damit notiert das Wertpapier nur noch rund 4,2 Prozent unterhalb des Wertes vor dem Börsencrash am 19. Februar. Ob die Berufung des Komitees einen Einfluss auf die Aktienkurse hat, scheint bis dato ungewiss.

Photo by FirmBee (Pixabay)

  • Neutrale Markt-Analysen
  • Täglich neu zusammengefasst: die Gewinner/Verlierer der letzten 24h
  • Alles rund um den gegenwärtigen NFT-Hype
5

Kryptowährungen sind ein sehr volatiles, unreguliertes Investmentprodukt. Ihr Kapital ist im Risiko.

Jeder Handel ist riskant. Keine Gewinngarantie .Jeglicher Inhalt unserer Webseite dient ausschließlich dem Zwecke der Information und stellt keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar. Dies gilt sowohl für Assets, als auch für Produkte, Dienstleistungen oder anderweitige Investments. Die Meinungen, welche auf dieser Seite kommuniziert werden, stellen keine Investment Beratung dar und unabhängiger finanzieller Rat sollte, immer wenn möglich, eingeholt werden. Diese Website steht Ihnen kostenlos zur Verfügung, wir erhalten jedoch möglicherweise Provisionen von den Unternehmen, die wir auf dieser Website anbieten.

Hier treten Sie unserem Telegramm-Channel bei, in welchem wir regelmäßig gemeinsam den Markt analysieren und über die aktuell heißesten Krypto-Projekte sprechen.
author avatar

Raphael Rombacher

Raphael, studierter Politikwissenschaftler, ist unser Mann für detaillierte Analysen und Features. Er liefert ganz besonders spannende Themen und beschäftigt sich mit den Entwicklungen auf dem Börsenparkett, Digitalisierungstrends sowie mit Kryptowährungen.

Ersten kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.