Werbung
Tamadoge auf OKX kaufen

Innerhalb des letzten Monats verringerte sich der Wert der Facebook Aktien um rund 17,8 Prozent. Nach einer „Meedia„-Analyse ist der Kursrutsch eine Folge des Coronavirus. Demnach belaste die drohende Pandemie die Werbebranche. Auch andere Tech-Größen wie Google haben mit den Herausforderungen zu kämpfen, wenngleich der Einbruch der Facebook Aktien am gravierendsten ausfällt.

Auf den ersten Blick könnte man meinen, dass Internet-Konzerne davon profitieren, wenn aufgrund eines Virus immer mehr Menschen zu Hause bleiben, so Meedia. Dies sei jedoch zu kurz gedacht. Der Grund: Reisevermittler und Fluggesellschaften, aber auch Unternehmen aus den Bereichen Einzelhandel, Konsumgüter und Unterhaltung, gehören mit zu den besten Werbekunden der Social-Media-Plattformen. In diesen Sparten seien die Werbeumsätze seit dem Ausbruch des Coronavirus bei Facebook um bis zu 45 Prozent zurückgegangen.

Facebook Umsatzziele in Gefahr

Needham„-Analysten senkten im Zuge der jüngsten Entwicklungen ihre Umsatzerwartungen für das laufende Geschäftsjahr. Anstatt 85,14 Milliarden US-Dollar antizipiert das Institut einen Facebook Umsatz in Höhe von 83,39 Milliarden US-Dollar.

Gerade in Krisenzeiten seien die Werbegelder in Gefahr – zu dieser Einschätzung kommt Marktforscher Collin Colburn: „Werbung ist ein Bereich, den man in unsicheren und volatilen Zeiten leicht reduzieren kann„.

Der Google-Konzern sei ähnlich wie Facebook betroffen. Im vergangenen Jahr machten Werbebuchungen von Reiseunternehmen etwa 10 Prozent der Google-Anzeigeumsätze aus. Auch hier verringerte sich der Börsenwert signifikant. Im Monatsrückblick schlägt der Verlust der Google Aktien (Alphabat) mit 16,05 Prozent zu Buche.

Facebook Aktien stärker als andere FAANG-Wertpapiere betroffen

Indes wird deutlich, dass auch andere Tech-Unternehmen negative Auswirkungen des Virus zu spüren bekommen scheinen. Allerdings, auch das zeigt sich, sind die Kurseinbußen insbesondere bei den Werbeplattformen besonders augenscheinlich. Hier die Verluste der Börsenwerte der „Big Five“ im Monatsrückblick:

  • Facebook Aktien: Minus 17,84 Prozent
  • Google Aktien: Minus 16,05 Prozent
  • Apple Aktien: Minus 13,62 Prozent
  • Amazon Aktien: Minus 12,48 Prozent
  • Netflix Aktien: Minus 4,74 Prozent
[stock_market_widget type=“comparison“ template=“basic“ color=“blue“ assets=“FB“ fields=“name,change_abs,change_pct,volume,dividend_yield,eps,pe_ratio,shares_outstanding,market_cap,chart“ api=“yf“ markups=“{name},{name},{name}“ urls=“/stocks/{symbol},/stocks/{symbol},/stocks/{symbol}“ range=“1mo“ interval=“1d“]

Photo by TheDigitalArtist (Pixabay)

Top Broker zum Kauf und Handeln von Aktien

Mehr Filter
Sortiere
  • Neutrale Markt-Analysen
  • Täglich neu zusammengefasst: die Gewinner/Verlierer der letzten 24h
  • Alles rund um den gegenwärtigen NFT-Hype
5
Kryptowährungen sind ein sehr volatiles, unreguliertes Investmentprodukt. Ihr Kapital ist im Risiko.

Jeder Handel ist riskant. Keine Gewinngarantie .Jeglicher Inhalt unserer Webseite dient ausschließlich dem Zwecke der Information und stellt keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar. Dies gilt sowohl für Assets, als auch für Produkte, Dienstleistungen oder anderweitige Investments. Die Meinungen, welche auf dieser Seite kommuniziert werden, stellen keine Investment Beratung dar und unabhängiger finanzieller Rat sollte, immer wenn möglich, eingeholt werden. Diese Website steht Ihnen kostenlos zur Verfügung, wir erhalten jedoch möglicherweise Provisionen von den Unternehmen, die wir auf dieser Website anbieten.

Hier treten Sie unserem Telegramm-Channel bei, in welchem wir regelmäßig gemeinsam den Markt analysieren und über die aktuell heißesten Krypto-Projekte sprechen.
author avatar

Raphael Rombacher

Raphael, studierter Politikwissenschaftler, ist unser Mann für detaillierte Analysen und Features. Er liefert ganz besonders spannende Themen und beschäftigt sich mit den Entwicklungen auf dem Börsenparkett, Digitalisierungstrends sowie mit Kryptowährungen.

Ersten kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.