Werbung
Tamadoge auf OKX kaufen

Facebook hat den Dienst Facebook Pay am Dienstag offiziell angekündigt. Noch in dieser Woche soll der Service für Kunden nutzbar sein, allerdings vorerst nur in den USA. Dies geht aus einer Mitteilung des Unternehmens hervor.

Der Konzern beteuert, dass Facebook Pay unabhängig von dem Libra-Projekt sei. Die Überweisungen sollen schon bald auf allen Apps des Konzerns wie Whatsapp, Instagram oder dem Messenger genutzt werden können, vorerst sind die Transaktionen allerdings nur auf Facebook und dem Messenger möglich.

Weniger Gegenwind als bei Libra?

Via Facebook Pay sollen Nutzer in Zukunft Geld an andere Nutzer versenden können. Andererseits sind auch Käufe in App-eigenen Shops möglich. Auch das Verschicken von Spendengeldern sei möglich, so der Konzern. Facebook verspricht sichere Bezahl-Vorgänge durch einen PIN-Schutz.

Zwar startet der Dienst vorerst ausschließlich in den Vereinigten Staaten von Amerika. Allerdings ist es das Bestreben des Unternehmens, den „Service im Laufe der Zeit mehr Menschen“ bereitzustellen. Für die Nutzung sei es nicht notwendig, zusätzliche Applikationen herunterzuladen. Facebook Pay werde in Instagram, Whatsapp & Co. integriert. Zum gegenwärtigen Zeitpunkt scheint der Dienst allerdings nur zu funktionieren, wenn man im Besitz einer Kreditkarte ist, oder ein Paypal-Konto mit Facebook Pay verknüpft.

Die Kryptowährung der Libra Foundation, welche teilweise auch als „Facebook-Coin“ bezeichnet wird, wird nach wie vor von vielen politischen Entscheidungsträgern kritisch beäugt. Befürchtet wird unter anderem, dass Libra eine Gefahr für das bestehende Geldsystem und die Souveränität der Staaten ist. Es gilt daher als ungewiss, ob Libra jemals startet. Facebook Pay hingegen ist womöglich schon in wenigen Tagen nutzbar.

Facebook Aktien im Aufwind?

Die Facebook Aktien konnten innerhalb der letzten 4 Wochen um 4,81 Prozent an Wert gewinnen. Innerhalb der letzten 24 Stunden kletterte das Wertpapier von 171,56 auf 175,52 Euro.

Photo by TeroVesalainen (Pixabay)

Top Broker zum Kauf und Handeln von Aktien

Mehr Filter
Sortiere
  • Neutrale Markt-Analysen
  • Täglich neu zusammengefasst: die Gewinner/Verlierer der letzten 24h
  • Alles rund um den gegenwärtigen NFT-Hype
5
Kryptowährungen sind ein sehr volatiles, unreguliertes Investmentprodukt. Ihr Kapital ist im Risiko.

Jeder Handel ist riskant. Keine Gewinngarantie .Jeglicher Inhalt unserer Webseite dient ausschließlich dem Zwecke der Information und stellt keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar. Dies gilt sowohl für Assets, als auch für Produkte, Dienstleistungen oder anderweitige Investments. Die Meinungen, welche auf dieser Seite kommuniziert werden, stellen keine Investment Beratung dar und unabhängiger finanzieller Rat sollte, immer wenn möglich, eingeholt werden. Diese Website steht Ihnen kostenlos zur Verfügung, wir erhalten jedoch möglicherweise Provisionen von den Unternehmen, die wir auf dieser Website anbieten.

Hier treten Sie unserem Telegramm-Channel bei, in welchem wir regelmäßig gemeinsam den Markt analysieren und über die aktuell heißesten Krypto-Projekte sprechen.
author avatar

Raphael Rombacher

Raphael, studierter Politikwissenschaftler, ist unser Mann für detaillierte Analysen und Features. Er liefert ganz besonders spannende Themen und beschäftigt sich mit den Entwicklungen auf dem Börsenparkett, Digitalisierungstrends sowie mit Kryptowährungen.

Ersten kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.