Elon Musk verrät: „Ich besitze Bitcoin, Ethereum und Dogecoin“ – Kurse steigen prompt

Elon Musk macht seinem Ruf als „Pump-and-Dump“-König am Kryptomarkt mal wieder alle Ehre. Am gestrigen Tag diskutierte er im Rahmen einer Panel-Diskussion beim Branchen-Event „The B Word“ mit Ark-Invest-Chefin Cathie Wood und Square-CEO Jack Dorsey über Bitcoin und das Potenzial von Kryptowährungen im Allgemeinen.

Werbung

Tesla-Investment war Meilenstein für Kryptomarkt

Dabei ließ Musk ein paar interessante Neuigkeiten zu seinen persönlichen und den unternehmerischen Investments in Kryptowährungen fallen. Bislang war lediglich offiziell bekannt, dass Tesla Bitcoin im Wert von 1,5 Milliarden Dollar gekauft hatte. Davon sollen jedoch Medienberichten zufolge bereits wieder BTC im Wert von rund 300 Millionen Dollar mit einem Gewinn von 100 Millionen Dollar veräußert worden sein.

Musk selbst gibt die Verkaufssumme jedoch geringer an und sprach in einem Tweet von „etwa zehn Prozent des Bitcoin-Bestandes“, dass Tesla verkauft habe. Er begründete den Verkauf damals damit, dass er zeigen wolle, „dass Bitcoin einfach liquidiert werden kann, ohne den Markt zu bewegen“. In dieser Hinsicht wollte Musk wohl auch seinen Kritikern begegnen, die im nachsagen, die Kurse am Kryptomarkt zu manipulieren.

Auch Space X in Bitcoin investiert

Doch jetzt verkündete Musk, dass nicht nur Tesla BTC hält, sondern auch das Raumfahrtunternehmen Space X, das ebenfalls zum Musk-Imperium zählt. Zudem bekräftigte Musk, dass Bitcoin wieder als Zahlungsmittel im Tesla-Online-Shop akzeptiert werden könnte, sobald das Mining neuer Bitcoins umweltfreundlicher und ressourcenschonender sei. Vor ein paar Monaten hatte Musk den Markt überrascht, dass Tesla BTC als Zahlungsmittel stoppt, nachdem kurz zuvor die Einführung bekannt gegeben worden war.

Musk begründete den Schritt damals mit Umweltaspekten. In der Kryptobranche kam die Nachricht jedoch gar nicht gut an und die Kurse rutschten nach unten.

Musk hat auch Ethereum und Dogecoin im Portfolio

Doch bei der aktuellen Branchenveranstaltung zeigte sich Musk schon wieder versöhnlich gegenüber Bitcoin. Zudem gab Musk erstmals bekannt, auch persönlich Bitcoin zu besitzen. Und damit nicht genug: Auch Ethereum zählt zu seinem Portfolio. Weniger überraschend ist hingegen die Nachricht, dass Musk den Meme-Token Dogecoin besitzt. Musk hat sich über Twitter in diversen Tweets als Fan von Dogecoin geäußert und zudem bekannt gegeben für seinen Sohn Dogecoin gekauft zu haben.

Der Kurs von Dogecoin reagierte trotzdem auf Musks Äußerung. So erreichte DOGE/USD gestern zeitweise einen Wert von mehr als 0,21 Dollar. Noch einen Tag zuvor hatte der Altcoin Tiefstände im Bereich von 0,16 Dollar erreicht. Das entspricht einem steilen Wachstum von mehr als 30 Prozent. Allerdings hat der Kurs inzwischen schon wieder nachgegeben und notiert zum Zeitpunkt der Veröffentlichung bei rund 0,19 Dollar.

Zudem muss berücksichtigt werden, dass Anleger von DOGE/USD in den vergangenen Wochen eine massive Korrektur erlebt haben. So notierte der Altcoin im Mai noch auf einem Rekordniveau von knapp 0,75 Dollar. Demgegenüber hat Dogecoin inzwischen um fast 74 Prozent an Wert verloren. Das ist deutlich mehr als der Durchschnittsverlust des gesamten Kryptomarktes, der seit mehr als zwei Monaten von den Bären dominiert wird.

Dogecoin-Anleger: 1.800 Prozent Wachstum in 2021

Anderseits befindet sich DOGE/USD immer noch auf vergleichsweise hohem Niveau, wenn man die Kursentwicklung in einer langfristigen Perspektive betrachtet. So bewegte sich der Kurs Anfang des Jahres noch bei 0,01 Dollar. Damit haben Anleger von DOGE/USD allein in diesem Jahr immer noch eine traumhafte Rendite von 1.800 Prozent vorzuweisen. Zwar hat Elon Musk nicht bekanntgegeben, wann er persönlich Dogecoin gekauft hat, aber es ist davon auszugehen, dass sich das Investment für ihn in den letzten Monaten ebenfalls gelohnt hat.

Überraschender ist, dass Musk gestern auch den Kauf von Ethereum bestätigt hat. So äußerte sich der Milliardär in seinen Tweets bislang vor allem über Bitcoin und Dogecoin. ETH als wertvollster Altcoin nach Marktkapitalisierung schien von Musk dagegen weniger beachtet zu werden.

Doch die Nachricht hat dem Kurs offenbar nochmal einen Schub verliehen. So hat ETH/USD am gestrigen Handelstag einen starken Kursanstieg von rund 12 Prozent verzeichnet. Zum Zeitpunkt der Veröffentlichung notiert der Kurs bereits wieder über 2.000 Dollar, nachdem am 20. Juli noch eine Korrektur auf rund 1.720 Dollar stattgefunden hatte. Kryptoszene.de hat in einer Analyse bereits prognostiziert, dass ETH/USD bald wieder Kurse von mehr als 3.000 Dollar erreichen könnten, sofern der Kurs nicht unter 1.700 Dollar fällt. Bisher scheint dieses bullische Szenario weiter möglich zu sein.

https://twitter.com/elonmusk/status/1413012804437696513

Musk schweigt über Höhe des Investments

Bekannt ist allerdings nicht, wann Musk Ethereum zu welchem Preis gekauft hat. Ebenso hält er sich bedeckt in welcher Größenordnung sich sein privates Investment in Ethereum bewegt, gerade im Vergleich zu den Milliarden Dollar die Tesla und Space X in Bitcoin investiert haben.

Weniger überrascht haben dürfte Anleger indes die Nachricht, dass Musk auch privat Bitcoin gekauft hat. Anspielungen in dieser Richtung hatte der Unternehmer bereits häufiger getätigt, ohne dabei konkret zu werden. So äußerte sich Musk etwa vor einigem Monaten in einem Radio-Interview in Bezug auf Bitcoin, „dass er spät bei der Party dabei sei“. Viele sahen in dieser Äußerung bereits eine indirekte Bestätigung, dass Musk auch privat Bitcoin gekauft hat.

Auch zu der Größe seinen privaten Bitcoin-Investments hat Musk keine Details genannt. Schaut man sich das Vermögen des Milliardärs an, der zeitweise laut dem Forbes-Magazin als reichster Mensch der Welt galt, dürften es wahrscheinlich aber schon ein paar Dollar mehr als als bei üblichen Privatanlegern sein.

Bitcoin erholt sich auf 32.000 Dollar

Der Bitcoin-Kurs hat sich nach dem Preissturz zu Beginn der Woche auf gut 29.000 Dollar bereits wieder deutlich erholt und steht zum Zeitpunkt der Veröffentlichung bereits wieder bei 32.000 Dollar. Allerdings darf Musk Einfluss auf den Anstieg nicht überbewertet werden. Denn bereits vor Musks Äußerungen auf dem Branchenevent hatten die Kurse am Kryptomarkt wieder angezogen. Zwischenzeitlich erreichte BTC/USD sogar knapp 33.000 Dollar.

Musks Bekenntnis zu den genannten Kryptowährungen dürfte aber in jedem Fall positiv für den Markt sein. Schließlich ist Tesla derzeit das bekannteste Unternehmen, dass in großem Stil in Bitcoin investiert ist. Nach Einschätzungen von Experten braucht der Markt „Türöffner“ wie Tesla, damit in Zukunft mehr institutionelle Investoren den Schritt in den Kryptomarkt wagen. Denn noch immer gilt ein Investment in Bitcoin und insbesondere Altcoins unter Analysten als riskanter als etwa der Kauf von Aktien oder Gold.

Schon aufgrund seiner im Vergleich zu anderen Finanzmärkten immer noch relativ kleinen Größe, kann der Kryptomarkt durch den Einstieg eines bekannten Unternehmens wie Tesla massive Kursbewegungen sehen. Die hohe Volatilität erhöht auf der einen Seite die Renditechancen, aber auf der anderen Seite auch das Risiko.

Top Broker zum Kauf und Handeln von Kryptowährungen

  • Platform
  • Features
  • Rating
  • Visit Site
  • Paypal akzeptiert
  • EU-reguliert
  • Echte Kryptowährungen kaufen
4.9/5

eToro Reviews
  • Mehr als 200 handelbare Finanzwerte
  • Zahlreiche Auszeichnungen
  • Eines der renommiertesten Broker
4.8/5

Libertex Reviews

Jeder Handel ist riskant. Keine Gewinngarantie .Jeglicher Inhalt unserer Webseite dient ausschließlich dem Zwecke der Information und stellt keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar. Dies gilt sowohl für Assets, als auch für Produkte, Dienstleistungen oder anderweitige Investments. Die Meinungen, welche auf dieser Seite kommuniziert werden, stellen keine Investment Beratung dar und unabhängiger finanzieller Rat sollte, immer wenn möglich, eingeholt werden. Diese Website steht Ihnen kostenlos zur Verfügung, wir erhalten jedoch möglicherweise Provisionen von den Unternehmen, die wir auf dieser Website anbieten.

Steffen Bösweich

Steffen hat Medien, Politik und Kulturwissenschaft studiert und nebenher bereits erste Erfahrungen im Print-, Radio- und Hörfunkjournalismus gesammelt. Nach seinem Studienabschluss hat er seine Journalistenausbildung in einem Verlag für Wirtschaft & Sport absolviert. Dem Wirtschaftsjournalismus ist er auch bei seinen weiteren Tätigkeiten als Redakteur stets treu geblieben und verfügt inzwischen über mehr als zehn Jahre Berufserfahrung. Er interessiert sich für Finanzthemen aller Art, Aktien und Kryptowährungen sind sein Steckenpferd.

Ersten kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

7 + 2 =

Was du als nächstes lesen solltest

Bitcoin, Krypto 6 Stunden Ago

Bedroht die Regulierung Bitcoins Bull...

Der legendäre Investor Mark Mobius ist nicht von Bitcoins dauerhaftem Erfolg überzeugt. Er sagt: Die Regulierung wird...

gray pillars
Krypto, Tether 22 Stunden Ago

Neue Vorwürfe gegenüber Tether: Bankbetrug mit 62 Mi...

Es sind harte Vorwürfe, die die...

Analyse, AXS, Beiträge, Krypto 1 Tag Ago

1.100 Prozent Kurs Anstieg in einem Monat: Dieser Al...

Axie Infinity (AXS) heißt der Altcoin,...

Bitcoin, Ethereum, Krypto 1 Tag Ago

Beispielloses Wachstum: Die Anzahl neuer Krypto-User...

Eine neue Untersuchung hat herausgefunden, dass...

Bitcoin 2 Tagen Ago

4 Tipps für eine sichere Investition in Kryptowährung

Kryptowährungen sind digitale Währungen, die wie...

ladybug on green plant
Krypto, Monero 2 Tagen Ago

Nutzer sollen 1 Stunde vor Versand neuer XMR-Token w...

Der Privacy Coin Monero kämpft offenbar...

Bitcoin, Krypto 2 Tagen Ago

Bitcoin wirkt zwar stark – doch die „extrem ruhige“ ...

Nach einer starken Woche ist es...