Snowflake Aktie 3
Werbung
Luckyblock Banner

Der Name Snowflake klingt ja eher leicht, flüchtig und flockig. Doch die Aktie hat, seitdem das Software-as-a-Service Unternehmen Snowflake Inc. an die Börse gegangen ist, einen tiefen Eindruck hinterlassen. Mit dem größten IPO eines Software Unternehmens überhaupt.

Was macht das Unternehmen?

Das kalifornische Unternehmen Snowflake Inc. wurde im Jahr 2012 gegründet und konzentrierte sich von Anfang an darauf Data Warehouse für die Cloud zu entwickeln. Seinen Namen verdankt das Unternehmen übrigens der Wintersportleidenschaft der Gründer Thierry Cruanes, Marcin Zukowski und Benoit Dageville,. Der usprüngliche Hauptsitz des Unternehmens war im Silicon Valley. Insgesamt sind in dem Unternehmen rund 2.000 Mitarbeiter an insgesamt 12 Standorten beschäftigt.

Im Mai 2021 wurde beschlossen auf ein Headquarterloses Modell umzusteigen, da die Mitarbeiter global verteilt sind, ganz im Sinne von New Work. Da die amerikanische Börsenaufsicht SEC aber fordert, dass ein Unternehmenssitz vorhanden sein muss an dem der CEO seinen Wohnsitz hat, ist jetzt offiziell Bozeman in Montana der Hauptsitz. Bei Snowflake bekommen Unternehmen eine Plattform, um riesige Datenmengen zu speichern, diese zu verwalten und zu analysieren.

Ihr Kapital ist im Risiko! Andere Gebühren können anfallen.

Wie war der Start der Snowflake Aktie?

Im Jahr 2020 entschloss sich Snowflake Inc. dann wegen glänzender Zukunftsaussichten an die Börse zu gehen. Das IPO wurde aber schon vor dem eigentlichen Börsenstart sehr positiv eingeschätzt. Starinvestor Warren Buffet, der ja ein Auge für so etwas hat, erwarb schon vor dem offiziellen Start Anteilsscheine des Unternehmens über seine Beteiligungsgesellschaft – und zwar im Wert von 250 Millionen Dollar. Dazu sollte man wissen, dass Buffet Techkonzernen sonst eher misstrauisch gegenübersteht.

Snowflake Aktie 1

Weitere 250 Millionen Dollar investierte der Wagniskapitalarm des Softwarekonzerns Salesforce. Der Start der Aktie an der Börse war dementsprechend grandios. Der Emmissionspreis lag bei Börseneröffnung bei 120 Dollar. Am ersten Börsentag schloss die Aktie dann bei knapp 254 Dollar. Der Tageshöchstwert lag sogar bei 319 Dollar. 2020 konnte die Aktie ihren Aufwärtstrend beibehalten und lag noch Anfang Dezember bei 387 Dollar.

Doch schon zum Jahresende erfolgte die Kurskorrektur, gefolgt von einer Achterbahnfahrt im Jahr 2021. Im Mai des Jahres notierte die Aktie nur noch bei 206 Dollar. Im November folgte dann das Allzeithoch von 405 Dollar. Doch diesen Trend konnte das Unternehmen auch nicht halten. Derzeit notiert die Aktie bei rund 208 Dollar (rund 191 Euro).

Wie sind die Zukunftsaussichten?

Derzeit befindet sich die Aktie in einem Abwärtstrend. Doch das Potential ist da, denn immer mehr Unternehmen werden sich von ihren hauseigenen Serverräumen verabschieden und ihre Daten in einer Cloud Lösung speichern. Dazu kommt, dass Snowflake diese Daten nicht nur speichert, sondern auch analysiert.

Analysten bewerten die Aktie ebenso positiv. Trotzdem sollte die Aktie nur mit Risiko-Kapital gekauft werden, also mit Geld dessen Verlust man auch verschmerzen kann. Denn gerade der Techmarkt ist äußerst volatil, was die Dotcom Blase in den Nullerjahren eindrucksvoll und schmerzhaft bewiesen hat. Gerade der Cloud Markt ist heiß umkämpft.

Snowflake hat mit Konkurrenten wie Microsoft, Google oder Amazon zu kämpfen. Dazu nutzt das Unternehmen Strukturen von Amazon, ist also von deren Preisgestaltung abhängig. Die Plattform von Snowflake ist allerdings kompatibel, somit können die Daten die woanders gehostet werden, zugänglich gemacht werden.

Um eine Vielzahl an Aktien zu finden, können Sie das bei eToro machen. Wenn Sie auf den unten stehenden Button klicken, kommen Sie sofort zu dem Broker und können schon Ihre erste SNOW Aktie besitzen.

Ihr Kapital ist im Risiko! Andere Gebühren können anfallen.

Top Broker zum Kauf und Handeln von Aktien

  • Platform
  • Features
  • Rating
  • Visit Site

Crypto Launchpad: Die beste Telegram Gruppe!

  • Neutrale Markt-Analysen
  • Täglich neu zusammengefasst: die Gewinner/Verlierer der letzten 24h
  • Alles rund um den gegenwärtigen NFT-Hype
5/5

Crypto Launchpad: Die beste Telegram Gruppe! Reviews

Lucky Block: Beste Kryptowährung 2022!

  • Krypto-Lotterie, bei der jeder ein Gewinner ist!
  • Basiert auf Blockchain-Protokolle
  • Keine Gebühren, 100% Auszahlungsquote
5/5

Lucky Block: Beste Kryptowährung 2022! Reviews

Defi Coin (DEFC): Bester Defi Coin 2022!

  • DeFi Coin mit dem meisten Potential 2022
  • Reflektion, LP Akquirierung und Token Burn sorgt für langfristige Tokenomics
  • 1.000%-Rallye möglich!
5/5

Defi Coin (DEFC): Bester Defi Coin 2022! Reviews
Kryptowährungen sind ein sehr volatiles, unreguliertes Investmentprodukt. Ihr Kapital ist im Risiko.

Jeder Handel ist riskant. Keine Gewinngarantie .Jeglicher Inhalt unserer Webseite dient ausschließlich dem Zwecke der Information und stellt keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar. Dies gilt sowohl für Assets, als auch für Produkte, Dienstleistungen oder anderweitige Investments. Die Meinungen, welche auf dieser Seite kommuniziert werden, stellen keine Investment Beratung dar und unabhängiger finanzieller Rat sollte, immer wenn möglich, eingeholt werden. Diese Website steht Ihnen kostenlos zur Verfügung, wir erhalten jedoch möglicherweise Provisionen von den Unternehmen, die wir auf dieser Website anbieten.

author avatar

Miriam Weitz

Schreiben war schon immer meine Leidenschaft. Vor fast einem Jahrzehnt war ich dann in der glücklichen Lage, mein Hobby zum Beruf zu machen. Ich arbeite als Texterin, Bloggerin und freiberufliche Journalistin für eine Tageszeitung. Das Thema Krypto und alles, was sich darum dreht, kam vor einigen Jahren eher zufällig in mein Leben. Seitdem interessiere ich mich brennend für dieses Thema. Insbesondere NFT haben es mir angetan, weswegen ich mich intensiv damit beschäftige.

Ersten kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.