person holding paper on kush
Werbung
Luckyblock Banner

Auf der Suche nach Anlagemöglichkeiten mit hoher Rendite stößt man immer wieder über grüne Aktien. Dabei meinen wir keinen Fokus auf Nachhaltigkeit, sondern auf der Erschließung eines vielversprechenden Marktes, der nur auf die nächste Legalisierung wartet. Dass sich die Zeiten des strikten Marihuana-Prohibitionismus gewandelt haben, haben nicht nur viele Unternehmen erkannt. Seit einigen Jahren glänzen entsprechend Cannabis Aktien auf dem Markt. Das grüne Gold erlebt immer wieder einen beachtlichen Aufschwung durch eine expandierende Legalisationspolitik. Wir haben uns angesehen, ob man immer noch mit Wachstum rechnen darf und welche 5 Unternehmen, die besten Cannabis Aktien im Februar 2022 herausgeben.

Hanf Aktien: was gibt der Markt noch her?

Seit 1975 konnte in über 100 Studien gezeigt werden, wie Cannabis als Medikament u. a. Spastik, multiple Sklerose, chronische Schmerzen und viele andere Beschwerden wie Schlafstörungen, Appetitlosigkeit etc. therapieren kann. Längst ist das Angstbild des Drogenhandels und der Suchtgefahr relativiert worden und Cannabis konnte sich von seinem schlechten Ruf aufgrund der positiven therapeutischen Wirkung befreien.

rizeetf.com

Die Niederlande stellten als einer der ersten Nationen die Verfolgung des persönlichen Verbrauchs ein. Dort ist der Besitz und Anbau bereits begrenzt möglich. 2014 folgte Uruguay mit der Entkriminalisierung des Anbaus und Verbrauchs sowie dem Bereitstellen des Verkaufs in Apotheken. Gänzlich legalen Status genießt die Pflanze in bestimmten Staaten in den USA wie etwa Colorado: Jeder kann ab dem 21. Lebensjahr Cannabis kaufen und konsumieren. Auch in Europa denkt man inzwischen um. Zwar ist die Cannabispflanze in Portugal oder Tschechien nicht ganz legal, jedoch wird der Konsum und Besitz nur als Ordnungswidrigkeit verfolgt. Ähnlich verhält es sich in der Schweiz, Russland, Kanada, Belgien und in naher Zukunft möglicherweise auch Italien.

Regierungen haben erkannt, dass der legale Umgang mit dem Kraut die Staatskassen erheblich aufbessern könnte: Denn einer Studie des Forschungsteams um Justus Haucap zufolge würde der öffentliche Haushalt 4,7 Milliarden Euro pro Jahr an Mehreinnahmen und Einsparungen erzielen. Die Bundesregierung aus liberalen und grünen Parteien könnte auch hierzulande ein echtes Umdenken in die Praxis umsetzen und die Droge legalisieren. Davon dürften einige Unternehmen besonders profitieren. Eine Cannabis-Aktien-Investition könnte sich also als äußerst rentabel erweisen. Falls Sie also nach passenden Anlageobjekten suchen, wollen wir Ihnen hier 5 Cannabis-Aktien vorstellen, die jetzt besonders attraktiv wirken.

Aurora Cannabis: schwache Zahlen, doch 25%-Potential

Aurora Cannabis, das Unternehmen aus Kanada, ist eines der größten Cannabis-Unternehmen der Welt. Es konzentriert sich auf die internationale Produktion, den Vertrieb und den Verkauf von medizinischem Cannabis. Über den medizinischen Handel hinaus forciert das Unternehmen den Freizeitmarkt und den globalen Vertrieb von CBD. Bei Produktionsmengen von 150.000 kg Cannabis-Biomasse pro Jahr ist von baldigen Partnerschaften mit der Lebensmittel-, Tabak- oder Pharmabranche auszugehen.

Experte John Chu vermutet laut finanzen.net, dass Aurora das Potenzial als Marktführer in Medizin, Wellness, Nutrazeutika und bei nicht-verschreibungspflichtigen Arzneimitteln hätte. Die Aktie liegt momentan bei 5,26 CAD und ist in den letzten 24h 5,40 % gesunken. Obwohl es sich um eines der bekanntesten Marihuana Konzerne der Welt handelt, ist die Marktkapitalisierung umgerechnet bei nur noch 782 Mio. Euro angekommen. Aurora bleibt dabei allerdings eine Anlage für Mutige mit langem Atem. Aktuell macht das Unternehmen einen jährlichen Verlust von über 100 Mio. Euro. Jedoch gibt es Hoffnungsschimmer. So wird für 2023 ein Wachstum des Umsatzes auf 190 Mio. Euro geschätzt. Das Nettoergebnis dürfte sich leicht verbessern, in die Gewinnzone rutscht die Cannabis-Aktie allerdings wohl kaum. Trotzdem: das durchschnittliche Kursziel, das 15 Analysten formulieren, liegt satte 25 % über dem aktuellen Kursniveau.

Cronos Group: 37%-Chance trotz Mega-Verlust

Die Cronos Group konzentriert sich auf die Forschung im Zusammenhang mit Cannabis als auch auf die Technologie- und Produktentwicklung mit derzeitiger Aktivität auf fünf Kontinenten. Das Portfolio der Cronos Group ist lang: zu den Partnern gehören Join Venture, seit 2018 Altria, ein US-Tabakunternehmen mit einem 45 %igen Anteil am Unternehmen, sowie Ginko Bioworks, ein Biotechnologieunternehmen, spezialisiert auf gentechnische Herstellung von Bakterien für industrielle Anwendung.

Zuletzt beteiligte sich 2021 das US-Cannabis-Unternehmen PharmaCann mit einem 10,5% Anteil an der Planung, die Expansion in den USA voranzutreiben. Mit Hauptaugenmerk auf den amerikanischen Markt vertreibt es kosmetische CBD-Produkte und arbeitet an der Kommerzialisierung kultivierter Cannabinoide.

Einige Analysten hielten die Aktie lange als überbewertet, wobei andere aufgrund des Portfolios immer wieder ein großes Potenzial erkannten. Hier machen sich die vielen Beteiligungen bemerkbar. Eine Cronos Group Aktie liegt momentan bei 4,49 CAD und verlor in den letzten 24h 5,88 %.

Trotz des Horror-Ergebnisses von über 400 Millionen CAD Verlust im Jahr 2021, liegen die erwarteten Kursziele der Analysten mittlerweile über dem Preis des Wertpapiers. Das durchschnittliche Kursziel ist gar satte 37 % entfernt.

Canopy Growth: Analysten sehen Kursziel bei +31%

Das Unternehmen Canopy Growth beschäftigt sich mit der Produktion von Cannabis-Extrakten mithilfe moderner CO2-Extraktionstechnologie und ist derzeit Weltmarktführer in der Sparte Medizin und Freizeitkonsum. Die Aktivität erstreckt sich von Nordamerika über Australien, Spanien, Deutschland, Dänemark, Tschechien bis hin zu Jamaika, Brasilien und Chile. Bei der angewandten Technologie werden THC, CBD und kleinere Cannabinoide extrahiert und anschließend zu medizinischem Cannabis verarbeitet.

Außerdem stellt Canopy Growth industriellen Hanf zur Weiterverarbeitung für Kosmetik und Textilien her, als auch Cannabisölprodukte und Softgels, welche zur Herstellung für Cannabis-Pillen benötigt werden. CEO David Klein äußerte sich ambitioniert hinsichtlich zu erreichenden Zielsetzungen, die durch Kosteneinsparungen für die Jahre 2021/22 verwirklicht werden sollen. Die 39 %-Übernahme durch den Getränkehersteller Constellation Brands stärkte darüber hinaus Canopy Growth mit Investments von 5 Mrd. CAD. Aktuell liegt der Wert bei 9,8 CAD Euro bei einem Rückgang von 5,48 % in den letzten 24h.

Trotz ordentlichen Ergebnissen erlebte der Kurs der Canopy Growth Aktie ebenfalls eine Talfahrt, was das Wertpapier nun günstig erscheinen lässt. Glaubt man rund 22 Analysten, die das Unternehmen beobachten, dann sollte der faire Wert eines Unternehmensanteils gute 31% über dem aktuellen Preis liegen.

OrganiGram Holdings

OrganiGram kann durch sein dreistufiges Abbauverfahren mit höchster Rendite und niedrigsten Produktionskosten pro Quadratmeter punkten. Das Produkt ist ein sich in Getränken, Schokolade und Vape-Konzentraten auflösendes Konzentrat. OrganicGram hat innerhalb weniger Jahre Gewinne erzielt. Da sich das Unternehmen weitestgehend auf den Freizeitkonsum beschränkt, sehen die Aktien-Kurse noch etwas verhalten aus.

Jedoch kann bei zunehmender Legalisierungspolitik davon ausgegangen werden, dass eine positive Trendabzeichnung schon bald festzustellen sein wird. Da die Aktie seit April letzten Jahres fällt und momentan einen Wert von 1,97 CAD erreicht, wäre für Anleger wahrscheinlich jetzt ein guter Zeitpunkt, um einzusteigen. Der Verlust betrug die letzten 24h 3,55 %. Die Marktkapitalisierung liegt umgerechnet bei 463,43 Mio. Euro.

13 Analysten schätzen aktuell die Erfolgsaussichten von Organigram ein und heben nahezu allesamt den Daumen. Im Schnitt erwarten sie gar einen Preisanstieg der Hanf Aktie um 70 %.

Arena Pharmaceutical

Als eine der besten Cannabis Aktien für Februar 2022 darf auch Arena Pharmaceutical bezeichnet werden. Das biopharmazeutische Unternehmen steht für innovative Medikamentenentwicklung durch Pharmakologie und Pharmakokinetik. Im Wesentlichen ist der Konzern mit der Erforschung und Entwicklung eines Medikaments beschäftigt, welches mittels Cannabinoidrezeptoren für die Behandlung verschiedener Symptome eingesetzt werden soll.

Besonders Magen-Darm-Erkrankungen könnten so abgemildert werden. Wegen der Meldung über den Aufkauf des Unternehmens durch Pfizer für 6,7 Mrd. USD schoss die Aktie im Dezember vergangenen Jahres auf einen Wert von 82 Euro und verweilt dort seitdem standhaft. Die Marktkapitalisierung liegt bei rund 5 Mrd. Euro. Etwas höher könnte es durchaus noch gehen.

Fazit für das Investment in Cannabis-Aktien im Februar 2022

Bevor die große Legalisierungwelle beginnt, sollten Anleger schon jetzt über den Einstieg in die Aktien nachdenken. Cannabis für therapeutische Zwecke verspricht schon jetzt eine beeindruckende Gewinnmaximierung, weswegen medizinische oder biotechnologische Cannabis-Anlagen gefragt sind. Aufgrund des politischen Aufwindes und der positiven Auswirkungen auf den Finanzhaushalt könnte auch Deutschland bald nachziehen. Somit ist in Aussicht, dass Unternehmen, die den Freizeit-Cannabis-Vertrieb vorantreiben, in Zukunft mit erheblichem Wachstum rechnen können.

Foto von Wesley Gibbs

Top Broker zum Kauf und Handeln von Aktien

  • Platform
  • Features
  • Rating
  • Visit Site

Crypto Launchpad: Die beste Telegram Gruppe!

  • Neutrale Markt-Analysen
  • Täglich neu zusammengefasst: die Gewinner/Verlierer der letzten 24h
  • Alles rund um den gegenwärtigen NFT-Hype
5/5

Crypto Launchpad: Die beste Telegram Gruppe! Reviews

Lucky Block: Beste Kryptowährung 2022!

  • Krypto-Lotterie, bei der jeder ein Gewinner ist!
  • Basiert auf Blockchain-Protokolle
  • Keine Gebühren, 100% Auszahlungsquote
5/5

Lucky Block: Beste Kryptowährung 2022! Reviews

Defi Coin (DEFC): Bester Defi Coin 2022!

  • DeFi Coin mit dem meisten Potential 2022
  • Reflektion, LP Akquirierung und Token Burn sorgt für langfristige Tokenomics
  • 1.000%-Rallye möglich!
5/5

Defi Coin (DEFC): Bester Defi Coin 2022! Reviews
Kryptowährungen sind ein sehr volatiles, unreguliertes Investmentprodukt. Ihr Kapital ist im Risiko.

Jeder Handel ist riskant. Keine Gewinngarantie .Jeglicher Inhalt unserer Webseite dient ausschließlich dem Zwecke der Information und stellt keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar. Dies gilt sowohl für Assets, als auch für Produkte, Dienstleistungen oder anderweitige Investments. Die Meinungen, welche auf dieser Seite kommuniziert werden, stellen keine Investment Beratung dar und unabhängiger finanzieller Rat sollte, immer wenn möglich, eingeholt werden. Diese Website steht Ihnen kostenlos zur Verfügung, wir erhalten jedoch möglicherweise Provisionen von den Unternehmen, die wir auf dieser Website anbieten.

author avatar

Sebastian Schuster

Sebastian Schuster ist spezialisiert auf Kryptowährungen und Kursanalysen von Aktien. Schon früh beschäftigte er sich mit Finanzmarketing und entschloss sich darauf, sein Hobby zum Beruf zu machen, indem er Banking und Financing studierte. Neben seinem Hauptberuf als Analyst bei einer einflussreichen Finanzberatungsfirma schreibt er regelmäßig für Kryptoszene.de und analysiert Charts von Aktien und Kryptowährungen.

Ersten kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.