Werbung
Tamadoge auf OKX kaufen

Metaversen bekommen immer mehr Aufmerksamkeit geschenkt. Für Investoren bieten die Token eine spannende Alternative zu üblichen Kryptowährungen. Was die wenigsten wissen: auch mittels bestimmten ETFs können Anleger in das Metaverse investieren.

Bereits zahlreiche große Unternehmen haben die Grundlagen einer vollends digitalen Zukunft erkannt und sind bereits aktiv. So werden die Welten der Kryptowährungen mit Spielen, Marktplätzen und eigenen digitalen Immobilien aufgewertet. Für die User machen diese Anwendungen die Kryptowährung greifbarer, sie erhalten durch den Besitz eines Tokens also einen Nutzen.

In diesem Artikel stellen wir einige aktuelle Metaverse ETFs vor, die für Anleger interessante Projekte mit langfristigen Einnahmen darstellen könnten.

Was ist ein Metaverse ETF?

Das Metaverse einer Kryptowährung stellt eine eigene, digitale Welt dar, in dem Nutzer untereinander kommunizieren, Spiele spielen, oder ihre digitale Immobilie vermieten können. Immer mehr Entwickler setzen auf die neuartigen Universen.

Ein Metaverse ETF ist mit einem gängigen Investmentfonds vergleichbar. Derartige Assets spiegeln die aktuellen Wertentwicklungen etwa eines Index wider und können an der Börse gehandelt werden. Bei einem ETF handelt es sich somit um eine Gruppe, also einen Zusammenschluss einzelner Aktien. Anleger investieren also nicht nur in einen kleinen Teil, sondern in eine Auswahl an Werten. Das macht den Wert aufgrund der natürlichen Streuung risikoärmer.

Proshares Metaverse Theme ETF

Aktuell sind eToro Metaverse Life Smart Portfolio, The Simplify Volt Fintech Disruption ETF oder Evolve Metaverse ETF beliebte ETFs im Bereich Metaverse. Nicht nur die Metaversen selbst, sondern auch die passenden ETFs liegen im Trend.

Demnach ist ein Metaverse ETF eine Möglichkeit für Anleger, in ein Unternehmen zu investieren, das sich auf den Bereich dieser digitalen neuen Welt spezialisiert hat. Diese können sich auf viele Bereiche verteilen, von Spieleentwickler bis zum großen Technologieunternehmen, ist eine große Anzahl an Betrieben vertreten.

Die 3 spannendsten Metaverse ETFs 2022

Im Folgenden stellen wir eine Auswahl einzelner Metaverse ETFs vor. Anleger sollten ETFs vor einem Kauf allerdings auch gründlich selbst unter die Lupe nehmen und miteinander vergleichen.

Roundhill Ball Metaverse ETF (METV)

Das Metaverse von Roundhill Ball wurde entwickelt, um Unternehmen einen Platz für Werbung zu bieten. Das Metaverse basiert auf dem gleichnamigen Ball Metaverse Index. Das Asset enthält verschiedene Unternehmen aus den Kategorien Hardware, Computing, Zahlungsverkehr, virtuelle Plattformen und Networking.

Roundhill Ball Metaverse UCITS ETF

Gegründet wurde der ETF im März 2022. Roundhill Ball Metaverse ist ein ETF, welches Investitionsmöglichkeiten auf der ganzen Welt bietet. Der TER beträgt 0,59 %

Gesamt­kosten­quote (TER) 0,59 %
Index­abbildung Physisch
Abbildungs­art Vollständig
Ertrags­verwendung Thesaurierend
Fonds­größe 1,54 Mio. €
Fonds­auflage 22.03.2022
Fonds­währung USD
Währungsabsicherung Nein
Fondsdomizil Irland
SFDR Klassifizierung Artikel NULL

HANetf ETC Group Global Metaverse UCITS ETF (METR)

Dieser ETF erschien, um zukünftige Investoren Berechtigung bei der Auswahl an beteiligten Unternehmen zu bieten. Die Unternehmen sind Aktiengesellschaften, die mit Metaversen, Virtual Reality oder digitalen Infrastrukturen in Verbindung stehen.

Damit können also auch Einzelwerte abgedeckt werden, die auch sonst mit anderen Kennzahlen glänzen können.

Gesamt­kosten­quote (TER) 0,65 %
Index­abbildung Physisch
Abbildungs­art Vollständig
Ertrags­verwendung Thesaurierend
Fonds­größe 5,61 Mio. €
Fonds­auflage 15.03.2022
Fonds­währung USD
Währungsabsicherung Nein
Fondsdomizil Irland
SFDR Klassifizierung Artikel NULL

eToro Metaverse Life Smart Portfolio

Bei eToro Metaverse handelt es sich nicht um klassische ETFs. Das Portfolio bietet Anlegern vollständige Engagements in vielen verschiedenen Marktthemen. Diese verbinden einige Vermögenswerte in einem einheitlichen Verfahren.

Zu den Werten zählen Kryptowährungen, aber auch eine Auswahl an Aktien, die wie folgt abgebildet werden:

Aktie Kürzel Portfolio Anteil
Enjin ENJ
5.73%
Apple AAPL
2.00%
Microsoft MSFT
2.00%
Amazon AMZ
2.00%
Intel INTC
2.00%
Sony SONY
2.00%
Electronic Arts EA
2.00%
Adobe ADBE
2.00%
Autodesk ADSK
2.00%
Nvidia NVDA
2.00%

Was sollte vor dem Kauf eines Metaverse ETFs beachtet werden?

Vor einem Kauf sollten Investoren die aktuellen ETFs auf Gebühren, Ausschüttung und Liquidität vergleichen. Der TER zeigt die laufenden Gebühren eines ETFs, diese sind bei aktiv verwalteten ETFs meist sehr hoch. Je nach Alter bzw. Veröffentlichungsdatum kann die Liquidität eines ETFs noch relativ gering ausfallen.

Bei der Ausschüttung wird zwischen thesaurierend und ausschüttend unterschieden. Während bei einer thesaurierenden Ausschüttung die Dividenden reinvestiert werden, erhalten Anleger sie bei einer ausschüttenden Variante ausgezahlt.

Investoren können die ETFs sowohl im Direkthandel als auch bei bekannten Börsen erwerben. ETF Broker bieten die Metaverse ETFs grundsätzlich ebenfalls an, da diese jedoch alle erst vor kurzer Zeit erschienen sind, müssen Anleger zunächst prüfen, wo es den gewünschte ETF zu kaufen gibt.

  1. ETF Gebühren und Details prüfen
  2. Metaverse ETFs sind eher langfristige Investments
  3. Thesaurierende ETFs bieten Zinseszins-Effekte
  4. Einfacher Handel über Broker

Sind Metaverse ETFs eine rentable Alternative zu Kryptowährungen?

Wer ein Investment in ein Metaverse ETF tätigt, investiert in eine äußerst große Welt mit erheblichem Wachstumspotenzial. Metaversen werden immer größer und beliebter, immer mehr bekannte Unternehmen setzen auf sie. Gleichzeitig werden große technologische Betriebe unterstützt, die ebenfalls Wachstumspotenzial mitbringen (da z.B. normale Kryptowährungen nicht mehr so gute Rendite eingebracht haben laut Fair Betting Sites).

Unsere Metaverse Krypto Empfehlung: Battle Infinity

Battle Infinity ist einer der vielversprechenden Token, die ein eigenes Metaverse auf die Beine stellen möchten. Hier geht es um Fantasy Sport, wobei User auch Renditen einsacken können. So haben die Entwickler an Staking, NFTs und Play-to-Earn gedacht.

Battle Infinity

Hier bietet sich also eine interessante Alternative zu den vorgestellten Metaverse ETFs. Zu bedenken ist allerdings, dass eine Anlage in einen solchen Einzelwert auch mit einem höheren Risiko einhergeht.

Die Investition in ein ETF ist für viele Anleger vermutlich einfacher umzusetzen, als in eine Kryptowährung zu investieren. Natürlich sollten Anleger sowohl einen Token als auch einen ETF vor einem Kauf genau unter die Lupe nehmen, doch der Kauf an sich ist definitiv schlichter gestrickt.

Die Gebühren fallen bei einer ETF Anlage meist gering aus, Anleger können bereits mit wenig Geld starten und Sparpläne erstellen. Dabei profitieren Anleger von dem Cost-Average-Effekt.

Auch, wenn der Hype und die Nachfrage nach Metaverse Unternehmen im Moment rasant steigen, kann niemand ihre Zukunft vorhersagen. Ein gewisses Risiko schwingt also immer mit. Dass viele Deutsche immer noch nicht wissen, was diese virtuelle Realität eigentlich ist, zeugt von der Unsicherheit dieser Anlage. Gleiches dürfte allerdings auch für Krypto Token gelten.

Wer bei einer Anlage große Gewinne als Ziel hat, sollte in ein ETF investieren, der thesaurierend ist. Hier können die Renditen sehr hoch ausfallen, dem geht jedoch eine langfristige Anlage voraus, der Gewinn setzt sich am Ende aus der angelegten Summe und der Entwicklung zusammen.

Da ein ETF ein Zusammenschluss einzelner Aktien ist, können vereinzelte Verluste durch die Diversifikation abgefangen werden. Da die Aktien trotzdem aus ein und derselben Branche kommen, würde sich ein Absturz der Technologieunternehmen auf den gesamten ETF auswirken. Sicherer als etwa Metaverse NFTs dürften die Werte trotzdem sein.

Fazit

Ob eine Investition in ein Metaverse ETF sinnvoll ist, muss am Ende jeder Anleger für sich selbst entscheiden. Doch das Risiko eines Totalverlustes ist bei einem ETF vergleichsweise gering. Gleichzeitig schwingt jedoch die Gefahr mit, in eine neuartige Form der Digitalisierung zu investieren. Die Metaverseprojekte stehen noch ganz am Anfang und niemand kann sagen, wohin ihre Reise gehen wird. Das könnte in einigen Jahren zu erheblichen Renditen führen, der aktuelle Hype könnte jedoch auch in einigen Monaten zusammenbrechen und niemand wird mehr nach ihnen fragen.

Demnach müssen Anleger abwägen, wie hoch sie das Risiko selbst einschätzen und ob sie es eingehen möchten. Grundsätzlich sollte die investierte Summe nur so hoch sein, dass ein Totalverlust zu verkraften wäre.

Da jedoch schon mit geringen Beträgen investiert werden kann, kommen die ETFs nicht nur für Großanleger infrage. Die Option, bereits mit einem geringen Betrag einen Sparplan erstellen zu können, dürfte auch für Anfänger eine interessante Investition darstellen. Anleger sollten nach einem Kauf natürlich nicht nur ihr ETF im Auge behalten, sondern auch bezüglich Technologie auf dem Laufenden bleiben und aktuelle Entwicklungen verfolgen.

Unsere Krypto Kaufempfehlungen 2022

4 Angebote, die Ihren Kriterien entsprechen...
Mehr Filter
Sortiere
  • Erstes Tamadoge ICO Listing startet an der Krypto-Börse OKX ab dem 27.09.2022
  • TAMA Pre-Sale ausverkauft mit $19 Millionen
  • Play 2 Earn Belohnungen
  • Neuer Meme Coin mit Tamagotchi Funktion
5

  • Dezentrale Gaming Plattform mit P2E-Kampfspielen in der Metaverse Gaming Plattform
  • Play to Earn-System
  • Interagiere, spiele, beobachte und erkunde die virtuelle Welt der Battle Arena
5
  • NFT Wettkampf Plattform, bei der jeder ein Gewinner ist!
  • Basiert auf Blockchain-Protokolle
  • Keine Gebühren, 100% Auszahlungsquote
5
  • DeFi Coin mit dem meisten Potential 2022
  • Reflektion, LP Akquirierung und Token Burn sorgt für langfristige Tokenomics
  • 1.000%-Rallye möglich!
5
Kryptowährungen sind ein sehr volatiles, unreguliertes Investmentprodukt. Ihr Kapital ist im Risiko.

Jeder Handel ist riskant. Keine Gewinngarantie .Jeglicher Inhalt unserer Webseite dient ausschließlich dem Zwecke der Information und stellt keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar. Dies gilt sowohl für Assets, als auch für Produkte, Dienstleistungen oder anderweitige Investments. Die Meinungen, welche auf dieser Seite kommuniziert werden, stellen keine Investment Beratung dar und unabhängiger finanzieller Rat sollte, immer wenn möglich, eingeholt werden. Diese Website steht Ihnen kostenlos zur Verfügung, wir erhalten jedoch möglicherweise Provisionen von den Unternehmen, die wir auf dieser Website anbieten.

Hier treten Sie unserem Telegramm-Channel bei, in welchem wir regelmäßig gemeinsam den Markt analysieren und über die aktuell heißesten Krypto-Projekte sprechen.
author avatar

Sebastian Schuster

Sebastian Schuster ist spezialisiert auf Kryptowährungen und Kursanalysen von Aktien. Schon früh beschäftigte er sich mit Finanzmarketing und entschloss sich darauf, sein Hobby zum Beruf zu machen, indem er Banking und Financing studierte. Neben seinem Hauptberuf als Analyst bei einer einflussreichen Finanzberatungsfirma schreibt er regelmäßig für Kryptoszene.de und analysiert Charts von Aktien und Kryptowährungen.

Ersten kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.