Werbung
Luckyblock banner

Der Start in das neue Jahr verlief für die meisten Kryptowährungen bislang eher mit einem großen Kater nach erheblichen Gewinnen 2020. Wieder einmal werden Zweifel an der Überlebensfähigkeit digitaler Token laut und so manch einer vermag schon den Kopf in den Sand zu stecken. Dabei hat die Branche der Kryptowährungen immer wieder bewiesen, dass das Motto Totgesagte leben länger auf keinen einen anderen Markt besser zutrifft.

Auch, wenn aktuell nicht ganz klar zu sein scheint, in welche Richtung die Kurse kurz- und mittelfristig ausschlagen werden, so stehen die Zeichen für eine Auswahl an Token nach wie vor gut. So könnten mutige Investoren den Dip nutzen, um sich mit einem kleinen Portfolio an vielversprechenden Coins auszustatten. Wir haben uns angesehen, welche Kryptowährungen im Jahr 2022 zum Investieren besonders gut geeignet sind.

1. Luckyblock

Den Anfang machen wir mit einem Token, von dem wir uns einiges erhoffen. Die Hoffnung rührt auch daher, da die Kryptowährung bislang noch in den Startlöchern steht und weitestgehend unbekannt ist. Sollte sich das Konzept von Luckyblock durchsetzen können, und die digitale Münze Anklang finden, so ist mit erheblichen Kurssteigerungen zu rechnen.

Luckyblock mit Euro kaufen in Deutschland: Gibt es Unterschiede in Schweiz & Österreich?

Der Token setzt auf eine dezentrale Technologie für eine globale Lotterie. Man möchte so ein transparentes Glücksspiel erschaffen, dass vieles besser macht als Lotterien weltweit. Auch Rubbellose möchten die Entwickler integrieren und dabei weitaus bessere Gewinnmöglichkeiten anbieten als herkömmliche Anbieter. Die Blockchain dient mit ihren Smart Contracts, die durch die Nutzung der Technologie der Binance Smart Chain ermöglicht werden, als Kontrollorgan. Sämtliche Transaktionen werden hier in aller Transparenz aufgefasst.

Noch läuft der Pre-Sale zu möglicherweise Schnäppchenpreisen. Dies blieb freilich auch einige Risiken, jedoch könnte es sich auszahlen, wenigstens einen kleinen Prozentsatz seines Krypto-Portfolios in Luckyblock zu investieren. Die größten Gewinne der Branche sind schließlich immer wieder bei digitalen Währungen zu beobachten, die erst langsam von der weltweiten Community wahrgenommen werden.

2. Bitcoin

Ja, richtig gelesen, der Bitcoin ist nach wie vor heiß begehrt und bestimmt noch immer die Geschehnisse im gesamten Markt. Entsprechend viele Analysten, dass BTC nicht nur die aktuelle Schwächephase überwinden, sondern nach neuen Allzeithochs greifen wird.

Besonders überzeugt von einer steigenden Bitcoin Nachfrage zeigt sich Top Investor Mike Alfred. Über Twitter ließ er kürzlich verkünden, dass er sich mit einer ganzen Gruppe an Milliardären ausgetauscht hätte und jeder vor allem Interesse an BTC gezeigt hätte und weniger an Alternativen wie Ripple, Hex, Dogecoin oder Cardano.

Wenn man davon ausgeht, dass die Superreichen die großen Bewegungen im Markt vorgeben, dann könnte die große Zeit des Bitcoin erst noch anbrechen.

3. Cardano

Sicherlich ist es auch den großen Ankündigungen geschuldet, die das Cardano Entwicklerteam rund um Gründer Hoskinson, immer wieder herausposaunten, dass der ADA-Token bislang hinter den Erwartungen hinterher hängt. Man wollte einen echten Ethereum-Konkurrenten aufbauen, der zunächst aber vor allem durch technische Mängel auffiel.

2022 könnte allerdings nun tatsächlich das große Jahr von Cardano werden. Sollten sich die heiß ersehnten Erfolge über neue dApp-Entwickler einstellen, dann dürfte der aktuelle ADA-Preis außerordentlich günstig sein.

Sollte das Cardano-Netzwerk sein System zum Laufen bringen, sodass es deutlich effizienter als der DeFi Riese Ethereum wird, dann dürfte es nur eine Frage der Zeit sein, bis sich erste Renditen im Cardano Wallet bemerkbar machen.

4. Avalanche

Bleiben wir noch einmal bei den DeFi-Token. Avalanche ist einer der jüngeren Vertreter eines vielversprechenden Marktes. Günstiger Transaktionen auch unter hoher Auslastung versprechen die Entwickler und setzen voll und ganz auf die Effizienz ihrer Smart Contracts.

Avalanche Avax

Avalanche sieht sich in diesem Zusammenhang als eine vollwertige Plattform für unterschiedlichste Krypto-Dienst wie allerhand dApps aber auch NFTs. Der hauseigene AVAX-Token ist gewissermaßen das Schmiermittel dieses Networks.

Das System setzt auf den Staking-Algorithmus, der Transaktionen über einen zufällig ausgewählten AVAX-Inhaber verifiziert. Dieser verdient sich Token als Reward.

5. Ripple

RIPPLE

Ein Investment in den XRP-Token von Ripple ist risikoreich, könnte sich jedoch lohnen. Schließlich steht noch immer eine Entscheidung in der rechtlichen Auseinandersetzung des Krypto-Teams mit der US-Börsenaufsicht aus. Auch, wenn es zwischenzeitlich relativ düster aussah, hat sich das Bild mittlerweile etwas gewendet. So rechnen einige neutrale Beobachter damit, dass Ripple Recht bekommen könnte. Die SEC wirft der Kryptowährung vor, illegale Wertpapiere (gemeint sind die XRP-Coins) ausgeschüttet zu haben, ohne diese als solche offiziell vor der Börsenaufsicht zu deklarieren.

Mehr als alle anderen hier vorgestellten Kryptowährungen ist ein Investment in XRP also eine Wette auf die Umstände. An der Technologie, die sich auf schnellen und günstigen internationalen Währungsumtausch spezialisiert, herrschen kaum Zweifel. Sollte die digitale Münze also aus dem Gerichtsentscheid erfolgreicher vorgehen, dann dürften steigenden Kursen kaum mehr Steine in den Weg gelegt werden können.

6. IOTA

Der Iota-Token erlebte im Jahr 2021 ein wahres auf und ab. Die Berliner Kryptowährung konnte trotzdem am Ende ein Kursplus von satten 220 % mitnehmen. Noch immer könnte sich die Anlage in den MIOTA Coin lohnen.  Zum einen haben die Entwickler die Zeichen der Zeit erkannt und möchten ihre Tangle-Technologie zukünftig ebenfalls für die Anforderungen der Krypto-Branche anpassen, um etwa auch NFTs und Staking ermöglichen zu können.

Wallet Investor

Darüber hinaus ist die Technologie mittlerweile in unterschiedlichsten Projekten bereits im Einsatz. Egal, ob in Kooperationen mit der Europäischen Union, oder in Projekten aus der Industrie wie mit Volkswagen oder Fujitsu, kaum eine andere Münze hat ihre Einsatzmöglichkeiten von derart früh auf den Prüfstand der Realität gestellt, wie Iota. Dies könnte sich im Jahr 2022 auszahlen.

 7. Ethereum

In unserer Auflistung der besten Kryptowährungen zum Investieren 2022 dürfen wir Ethereum natürlich nicht vergessen. Der Vorreiter in Sachen DeFi steht schließlich vor richtungsweisenden Anpassungen im Netzwerk. Mit dem Update 2.0 möchte man deutlich effizienter Transaktionen umgehen. Dies soll auch die Problematik der Energieverschwendung und teils horrenden Gebühren vergangen machen.

Ethereum Staking

Das Interesse an ETH könnte dann auch weiter zunehmen, da geplant ist, Staking Lösungen zu schaffen. Dann können Investoren, die Ether schlichtweg halten und im Wallet liegen lassen, Dividenden damit verdienen, was die Attraktivität des gesamten Netzwerks deutlich erhöhen soll.

Ethereum könnte es also im Jahr 2022 schaffen, so manche aufkommenden Konkurrenten die Daseinsberechtigung zu entziehen, was die Nachfrage nach ETH und somit den Preis der Kryptowährung in die Höhe treiben könnte.

8. Shiba Inu

Shiba Inu war einer der großen Gewinner des Jahres 2021 und konnte dem allseits beliebten Dogecoin gar den Rang ablaufen. Mittlerweile ist aus dem Spaß Token ein echter Krypto-Anwärter mit tatsächlichem Nutzen geworden.

Konsequente Updates des Netzwerks könnte die Nachfrage weiterhin anziehen lassen. Außerdem ist da ja noch Elon Musk, der schon in der Vergangenheit immer wieder positiv über den Shiba Inu gezwitschert hat.

Jedes neue Hundefoto könnte sich positiv auf den SHIBA Kurs auswirken. Allerdings betonte der Tesla-Milliardär in der Vergangenheit auch, dass er keine Coins von Shiba Inu halten würde.

9. Vechain

Viele Kryptowährungen, auch in dieser Liste, beschäftigen sich mit Anwendungen aus und für den Krypto-Space. Vechain mit seinem Token VET hat es hingegen auf reale Applikationen angesehen, was uns auch schon bei Iota überzeugte.

Geht es in erster Linie um Liefer- und Produktionsketten. Durch die Krypto-Technologie könnten diese weitestgehend automatisiert werden, was für zahlreiche Unternehmen auf der ganzen Welt ein spannendes und hochaktuelles Thema ist.

Ein Token kostet aktuell unter 0,09 USD, die Marktkapitalisierung liegt bei etwa 5 Milliarden USD. Sollte das Netzwerk weiterwachsen und seinen Nutzen unter Beweis stellen könnten, dann dürfte man wohl mit Preissteigerungen rechnen können.

10. Litecoin

Lange Zeit war Litecoin unter den führenden Kryptowährungen des gesamten Marktes zu finden. Dies hat sich mittlerweile geändert, trotzdem könnte sich LTC für ein spekulatives Investment eignen. Bei Ausbrüchen des Marktes neigt der immer noch bekannte Coin schließlich dazu, mit hohen Prozentsätzen zu explodieren.

Timing ist für diese Kryptowährung also besonders entscheidend, wenn man es nicht auf langfristige Anlagen abgesehen hat. Ursprünglich ist der Token schließlich an den Start gegangen, um eine moderne Lösung für Finanzinstitute auf den Weg zu bringen.

Foto von zero take

Top Broker zum Kauf und Handeln von Kryptowährungen

  • Platform
  • Features
  • Rating
  • Visit Site
  • Paypal akzeptiert
  • EU-reguliert
  • Echte Kryptowährungen kaufen
4.9/5

eToro Reviews
  • CySEC-Lizenz
  • Gratis Demokonto
  • Günstige Gebühren
5/5

Reviews

Jeder Handel ist riskant. Keine Gewinngarantie .Jeglicher Inhalt unserer Webseite dient ausschließlich dem Zwecke der Information und stellt keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar. Dies gilt sowohl für Assets, als auch für Produkte, Dienstleistungen oder anderweitige Investments. Die Meinungen, welche auf dieser Seite kommuniziert werden, stellen keine Investment Beratung dar und unabhängiger finanzieller Rat sollte, immer wenn möglich, eingeholt werden. Diese Website steht Ihnen kostenlos zur Verfügung, wir erhalten jedoch möglicherweise Provisionen von den Unternehmen, die wir auf dieser Website anbieten.

author avatar

Kane Pepi

Kane Pepi ist ein britischer Forscher und Autor, der sich auf Finanzen, Finanzkriminalität und Blockchain-Technologie spezialisiert hat. Heute lebt Kane in Malta und schreibt für eine Reihe von Plattformen im Online-Bereich. Kane ist insbesondere darin geübt, komplexe Finanzthemen auf eine benutzerfreundliche Art zu erklären. Akademisch gesehen hat Kane einen Bachelor-Abschluss in Finanzwesen, einen Master-Abschluss in Finanzkriminalität und arbeitet derzeit an einer Doktorarbeit, in der er die Geldwäschebedrohungen der Blockchain-Wirtschaft untersucht. Kane steht auch hinter peer-reviewed Publikationen - darunter eine eingehende Studie über die Beziehung zwischen Geldwäsche und britischen Buchmachern. Sie finden Kanes Publikationen auch auf Websites wie MoneyCheck, The Motley Fool, InsideBitcoins, Blockonomi, Learnbonds und der Malta Association of Compliance Officers.

Ersten kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

eins × 2 =