Werbung
Tamadoge auf OKX kaufen

Das Coronavirus sorgt für Verunsicherung auf dem Börsenparkett – nun zeigt sich, dass die Deutsche Bank Aktien besonders stark in Mitleidenschaft gezogen werden. Immer mehr Unternehmen veröffentlichten aufgrund der drohenden Pandemie Umsatzwarnungen. Der Branchenindex der europaweiten Bankaktien sank um 4,77 Prozent, wie „Focus“ berichtete. Bei der Deutschen Bank ging es hingegen um bis zu 5,89 Prozent binnen kürzester Zeit bergab. Aktuell notieren die Wertpapiere auf dem tiefsten Stand seit Ende Januar.

Coronavirus mit großer Auswirkung auf Deutsche Bank

Indes teilte die Deutsche Bank mit, dass spezielle Maßnahmen ergriffen worden seien: „Wir haben Reisebeschränkungen für China, Hongkong und die betroffenen Teile Italiens auferlegt und Mitarbeiter gebeten, alle nicht absolut notwendigen Reisen vorerst aufzuschieben„. Alleine in China beschäftigt die Deutsche Bank mehr als 1.600 Menschen, in Italien sind es hingegen sogar 3.600.

Für Banken mit Investmentbanking-Abteilungen seien die Folgen des Coronavirus sehr rasch spürbar, wie „Finanz-Szene“ analysiert. So seien Börsengänge bei Panik an den Märkten nicht durchführbar. Auch der Markt für Anleihen-Platzierungen sei in Gefahr. Zwar gebe es Branchen, die vom Coronavirus mutmaßlich noch stärker betroffen sind, wie beispielsweise Kreuzfahrtbetreiber und Fluglinien wie Lufthansa & Co., doch auch die Risiken im Finanzsektor seien nicht zu vernachlässigen. Die jüngste Entwicklung der Deutsche Bank Aktien scheint die These zu bestätigen.

Deutsche Bank Aktien Kursentwicklung im Überblick

Innerhalb der letzten Woche verringerte sich der Wert des Wertpapiers um satte 15,93 Prozent. Aktuell notiert das Papier bei 7,91 Euro. Coronavirus zum Trotz: das Geldinstitut befindet sich dennoch nicht auf einem Tiefpunkt, zumindest hinsichtlich des Börsenwertes. Im 6-Monats-Rückblick kletterte die Aktie um rund 29 Prozent nach oben.

Auch der Gesamtmarkt zeigt sich angeschlagen. Noch am 19. Februar erreichte der DAX 13.789 Punkte. Inzwischen notiert der DAX bei 11.829.

[stock_market_widget type=“chart“ template=“basic“ color=“blue“ assets=“DB“ range=“5d“ interval=“1h“ axes=“true“ cursor=“true“ api=“yf“]

Photo by Bru-nO (Pixabay)

Top Broker zum Kauf und Handeln von Aktien

Mehr Filter
Sortiere
  • Neutrale Markt-Analysen
  • Täglich neu zusammengefasst: die Gewinner/Verlierer der letzten 24h
  • Alles rund um den gegenwärtigen NFT-Hype
5
Kryptowährungen sind ein sehr volatiles, unreguliertes Investmentprodukt. Ihr Kapital ist im Risiko.

Jeder Handel ist riskant. Keine Gewinngarantie .Jeglicher Inhalt unserer Webseite dient ausschließlich dem Zwecke der Information und stellt keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar. Dies gilt sowohl für Assets, als auch für Produkte, Dienstleistungen oder anderweitige Investments. Die Meinungen, welche auf dieser Seite kommuniziert werden, stellen keine Investment Beratung dar und unabhängiger finanzieller Rat sollte, immer wenn möglich, eingeholt werden. Diese Website steht Ihnen kostenlos zur Verfügung, wir erhalten jedoch möglicherweise Provisionen von den Unternehmen, die wir auf dieser Website anbieten.

Hier treten Sie unserem Telegramm-Channel bei, in welchem wir regelmäßig gemeinsam den Markt analysieren und über die aktuell heißesten Krypto-Projekte sprechen.
author avatar

Raphael Rombacher

Raphael, studierter Politikwissenschaftler, ist unser Mann für detaillierte Analysen und Features. Er liefert ganz besonders spannende Themen und beschäftigt sich mit den Entwicklungen auf dem Börsenparkett, Digitalisierungstrends sowie mit Kryptowährungen.

Ersten kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.