pink pig coin bank on brown wooden table
Werbung
Luckyblock Banner

Der DeFi Coin (DEFC) sorgte im Mai 2022 für Furore. Nach dem Start der dezentralen Kryptobörse DeFi Swap, die von Anlegern von DEFC seit langem erwartet worden war, stieg der Kurs massiv an. Von einem Niveau von 0,1 Dollar ging es in kürzester Zeit hinauf bis auf mehr als 0,56 Dollar.

Investoren, die diese Chance genutzt haben, konnten sich über einen Wertzuwachs des Tokens von bis zu 460 Prozent freuen. Schon aus einem Kapitaleinsatz von 500 Dollar ließ sich so in wenigen Tagen ein Return on Investment von 2.300 Dollar erzielen. Und das ganz ohne den Einsatz eines Hebels beim Trading auf einer Kryptobörse.

In diesem Fall hätte der Pump natürlich noch eine deutlich höhere Rendite versprochen. Bei einem 10X-Hebel wäre hier schon von einem ROI von 23.000 Dollar die Rede. Allerdings bietet das Trading mit Hebel natürlich gewisse Risiken, sodass es sich nur für erfahrene Anleger eignet.

DEFC nach fast 50 Prozent Korrektur kaufen?

Wer das News-Event und den Anstieg von DeFi Coin im Mai 2022 verpasst hat, sollte sich allerdings nicht ärgern. Denn in der Zwischenzeit ist der Kurs von DEFC bereits wieder etwas gesunken, sodass sich jetzt womöglich die nächste Chance bietet, DeFi Coin günstig zu kaufen. Aktuell notiert der Token bei rund 0,3 Dollar. Gegenüber dem Peak vor wenigen Wochen ist das ein Rückgang von mehr als 46 Prozent und somit fast die Hälfte des Höchstwertes. Dennoch befinden sich Anleger, die den Boden für 0,1 Dollar gekauft haben trotz der Korrektur immer noch 200 Prozent im Plus.

Betrachtet man die Entwicklung des DeFi Coin Kurses auf einem längerem Zeithorizont, relativiert sich der aktuelle Preis allerdings weiter und verstärkt den Eindruck, dass DEFC aktuell unterbewertet sein könnte. So zeigen die Zahlen von Coinmarketcap.com, dass der Coin im Dezember 2021 sogar noch deutlich höher notierte. Damals erreichte DEFC/USD in der Spitze einen Kurs von sogar fast 0,63 Dollar. Zieht man das All Time High vom 16. Dezember 2021 heran, ist der Kurs in den vergangenen rund 6 Monaten um etwa 51 Prozent gefallen. Und das trotz des Pumps im Mai von deutlich mehr als 400 Prozent.

DEFC: Pläne für 2022 könnten Kurs antreiben

Es scheint somit sehr verlockend, den DeFi Coin jetzt für weniger als die Hälfte des Höchstpreises kaufen zu können. Vor allem mit Blick auf die Pläne für die Zukunft, die den Preis des DeFi Coin weiter steigen lassen könnten. Denn der Start der Börse DeFi Swap war zwar ein sehr großer Schritt, der in der Community große Euphorie ausgelöst hat, aber es soll nicht der einzige im Jahr 2022 bleiben.

DefiSwap Erfahrungen

Mit dem Start von DeFi Swap kommen Nutzer der Börse bereits in den Genuss von Earn, Farming, Staking, niedrigen Transaktionsgebühren sowie Belohnungen für hohe Einsätze. Mit dem Launch des Updates von DeFi Swap Version 3 wird es jedoch einige Verbesserungen und neue Features für die Nutzer der Börse geben. Unter anderem sind interaktive Charts, spezielle Krypto-Signale, detaillierte Marktdaten und Podcasts geplant.

Besondere Bedeutung wird im Jahr 2022 jedoch der DeFi Swap App zugeschrieben. Denn sie macht es möglich, auf Smartphones besonders komfortabel auf die Börse zuzugreifen. Die App wird zudem den Einstieg für neue Kunden deutlich erleichtern, in dem die Nutzeroberfläche anhand von Tutorial-Videos erklärt wird.

Extreme Angst im Markt: Bester Zeitpunkt, DEFC zu kaufen?

Diese Pläne für das laufende Jahr könnten zweifellos den nächsten Pump für den Kurs von DEFC auslösen. Doch es gibt noch weitere gute Gründe, die für einen starken Anstieg des Coins in den nächsten Monaten und Jahren sprechen könnten. Dazu muss man nur einen Blick auf die aktuell extrem bärische Marktstimmung werfen, die von deutlicher Verunsicherung bis hin zu Angst unter Käufern von neuen Kryptowährungen geprägt ist.

Ein guter Indikator ist hierfür der Fear and Greed Index, der heute bei einem Wert von 10 von 100 steht. Das bedeutet, es herrscht extreme Angst vor, die sich kaum noch überbieten lässt, da der Tiefpunkt von 0 fast schon erreicht ist. Zum Vergleich: Im Bullenmarkt 2021 stand der Fear and Greed Index teilweise noch bei Werten von 70 und 80 Punkten, so dass unter den Anlegern „extreme Gier“ herrschte.

Die Marktstimmung dürfte allerdings nicht für immer im Keller bleiben. Wenn der Bitcoin-Preis sich erholen wird, steigt die Chance, dass auch die Altcoins wieder massiv an Wert gewinnen, die aktuell teilweise 80 bis 90 Prozent unter den Werten aus dem Vorjahr notieren. Sobald es zur nächsten Altcoin-Season kommt, ist es sehr wahrscheinlich, dass auch der DeFi Coin massiv davon profitieren wird und ein extremer Pump folgen könnte, den der Altcoin so vielleicht noch nicht gesehen hat.

Digital Coin Price

Erinnert man sich an die zwei Altcoin-Seasons aus dem vergangenen Jahr, haben manche der Token hier Wachstumsraten von 10X oder sogar 100X und mehr gesehen. Sollte es nur annähernd zu einem vergleichbaren Event in der Zukunft kommen, scheint der DeFi Coin Preis aktuell doch sehr günstig zu sein.

Digital Coin Price

Wichtige Unterstützung bei 0,3 Dollar für DEFC/USD

Kurzfristig ist es für den Coin zunächst wichtig die Unterstützungszone bei 0,28 bis 0,3 Dollar zu halten. Denn schon seit dem vergangenen Jahr wurde DEFC immer wieder in dieser Preisregion gehandelt, so dass es sehr entscheidend für den Kurs ist, nicht darunterzufallen, um eine größere Korrektur zu verhindern. Doch wie schätzen Analysten die Chancen ein, dass DEFC/USD das schaffen kann und eine bullische Phase bald folgen könnte?

DigitalCoinPrice erwartet zum Beispiel, dass DEFC/USD in diesem Jahr auf einen Höchstpreis von 0,43 Dollar steigen kann. Gemessen am aktuellen Kurs von 0,3 Dollar wäre dies immerhin ein Anstieg von gut 40 Prozent in den kommenden sechs Monaten.

Prognose: Anstieg von 500 bis 5.000 Prozent in 10 Jahren

Für die folgenden Jahre fällt die Prognose weiter bullisch aus. Demnach erwartet DigitalCoinPrice zunächst eine längere Konsolidierungsphase zwischen 0,4 und 0,5 Dollar, bevor der Coin sich dann 2025 schon an die Marke von 0,7 Dollar herantasten könnte. Das wäre mehr als eine Verdoppelung des aktuellen Preises.

Price Prediction

Aus der Vorhersage geht zudem hervor, dass es sich lohnen könnte, DEFC langfristig zu halten. Denn in den nächsten zehn Jahren rechnen die Analysten sogar mit einem Anstieg auf bis zu 1,73 Dollar. Wer jetzt für o,3 Dollar DEFC kauft, könnte dann im besten Fall eine Rendite von rund 487 Prozent erzielen. Aus einem Investment von zum Beispiel 1.000 Dollar ließen sich so nur durch den Kauf und das Halten von DEFC fast 6.000 Dollar machen.

Doch vielleicht geht es noch höher hinaus. Die Einschätzung von PricePredictoin.net fällt noch bullischer aus. So wird demnach sogar ein Anstieg auf bis zu 17 Dollar für DEFC binnen 10 Jahren erwartet. Das ist etwa zehnmal mehr und könnte einen Pump von rund 5.000 Prozent bedeuten.

Unsere Krypto Kaufempfehlungen für 2022

Mehr Filter
Sortiere
  • Neutrale Markt-Analysen
  • Täglich neu zusammengefasst: die Gewinner/Verlierer der letzten 24h
  • Alles rund um den gegenwärtigen NFT-Hype
5
  • Krypto-Lotterie, bei der jeder ein Gewinner ist!
  • Basiert auf Blockchain-Protokolle
  • Keine Gebühren, 100% Auszahlungsquote
5
  • DeFi Coin mit dem meisten Potential 2022
  • Reflektion, LP Akquirierung und Token Burn sorgt für langfristige Tokenomics
  • 1.000%-Rallye möglich!
5
Kryptowährungen sind ein sehr volatiles, unreguliertes Investmentprodukt. Ihr Kapital ist im Risiko.

Jeder Handel ist riskant. Keine Gewinngarantie .Jeglicher Inhalt unserer Webseite dient ausschließlich dem Zwecke der Information und stellt keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar. Dies gilt sowohl für Assets, als auch für Produkte, Dienstleistungen oder anderweitige Investments. Die Meinungen, welche auf dieser Seite kommuniziert werden, stellen keine Investment Beratung dar und unabhängiger finanzieller Rat sollte, immer wenn möglich, eingeholt werden. Diese Website steht Ihnen kostenlos zur Verfügung, wir erhalten jedoch möglicherweise Provisionen von den Unternehmen, die wir auf dieser Website anbieten.

author avatar

Steffen Bösweich

Steffen hat Medien, Politik und Kulturwissenschaft studiert und nebenher bereits erste Erfahrungen im Print-, Radio- und Hörfunkjournalismus gesammelt. Nach seinem Studienabschluss hat er seine Journalistenausbildung in einem Verlag für Wirtschaft & Sport absolviert. Dem Wirtschaftsjournalismus ist er auch bei seinen weiteren Tätigkeiten als Redakteur stets treu geblieben und verfügt inzwischen über mehr als zehn Jahre Berufserfahrung. Er interessiert sich für Finanzthemen aller Art, Aktien und Kryptowährungen sind sein Steckenpferd.

Ersten kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.