Platz 1: Wirecard

Werbung
Luckyblock Banner

Wirecard sorgte in diesem Jahr für viel Gesprächsstoff an der Börse. Auch die Aktie erlebte eine Berg- und Talfahrt. In der vergangenen Woche ging es eindeutig bergauf. Mit einem Kursanstieg von 8,79 Prozent ist der Zahlungsdienstleister der große Gewinner der letzten Handelswoche. Unter den Dax-30-Konzernen konnte keine Aktie mehr Wachstum verzeichnen wie Wirecard. Derzeit steht das Papier bei 120,10 Euro je Aktie. In die Woche gestartet war Wirecard bei einem Kurs von rund 110 Euro. Das Unternehmen hat damit etwa wieder das Niveau erreicht wie zuletzt Ende März. Allerdings ist Wirecard von alten Höchstständen immer noch weit entfernt. Das 52-Wochen-Hoch liegt bei 199 Euro. Der Kurs von Wirecard müsste damit um 65 Prozent steigen, um wieder an diese Marke heranzukommen.

new TradingView.MediumWidget(
{
„container_id“: „tv-medium-widget“,
„symbols“: [
„XETR:WDI|12m“
],
„greyText“: „Quotes by“,
„gridLineColor“: „#e9e9ea“,
„fontColor“: „#83888D“,
„underLineColor“: „#dbeffb“,
„trendLineColor“: „#4bafe9“,
„width“: „1000px“,
„height“: „400px“,
„locale“: „de_DE“
}
);

Platz 2: Thyssenkrupp

Wer die Marktkapitalisierung der Dax-30-Konzerne betrachtet, muss seinen Blick ganz ans Ende richten um Thyssenkrupp zu entdecken. Mit einer Marktkapitalisierung von 8,5 Milliarden Euro kommt der Stahlverarbeiter nicht einmal auf ein Zehntel des Wertes, den etwa Versicherer Allianz aufweist. Beim Blick auf die Kursentwicklung dürfen sich Anleger von Thyssenkrupp derzeit freuen. Mit einem Anstieg von 7,67 Prozent rangiert Thyssenkrupp auf Platz zwei in der zurückliegenden Woche. Derzeit notiert die Aktie bei 13,62 Euro. So gut stand das Papier zuletzt im Februar da. Allerdings ist Thysssenkrupp noch näher an seinem 52-Wochen-Tief (11,80 Euro) als am 52-Wochen-Hoch von 24,10 Euro.

new TradingView.MediumWidget(
{
„container_id“: „tv-medium-widget“,
„symbols“: [
„XETR:TKA|12m“
],
„greyText“: „Quotes by“,
„gridLineColor“: „#e9e9ea“,
„fontColor“: „#83888D“,
„underLineColor“: „#dbeffb“,
„trendLineColor“: „#4bafe9“,
„width“: „1000px“,
„height“: „400px“,
„locale“: „de_DE“
}
);

Platz 3: Volkswagen

Auch der größte deutsche Autobauer Volkswagen schafft es aufs Treppchen der Dax-Konzerne. Um 6,39 Prozent kletterte die Aktie des Unternehmens aus Wolfsburg. Aktuell steht der Kurs bei 163,14 Euro je Aktie. Seit Ende März dieses Jahres können sich Anleger über einen steilen Wachstumskurs freuen. Der Trend der VW-Aktie zeigt klar nach oben. Um etwa 18 Prozent ging es in diesem kurzen Zeitraum nach oben. Langsam nähert sich der Autobauer damit wieder seinem 52-Wochen-Hoch an. Vor knapp einem Jahr stand die Aktie bei über 178 Euro.

new TradingView.MediumWidget(
{
„container_id“: „tv-medium-widget“,
„symbols“: [
„XETR:VOW3|12m“
],
„greyText“: „Quotes by“,
„gridLineColor“: „#e9e9ea“,
„fontColor“: „#83888D“,
„underLineColor“: „#dbeffb“,
„trendLineColor“: „#4bafe9“,
„width“: „1000px“,
„height“: „400px“,
„locale“: „de_DE“
}
);

____________________________________________________________________________________________________________________________________

Volkswagen by -Benedikt- on 2011-08-25 17:54:40

Top Broker zum Kauf und Handeln von Aktien

Mehr Filter
Sortiere
  • Neutrale Markt-Analysen
  • Täglich neu zusammengefasst: die Gewinner/Verlierer der letzten 24h
  • Alles rund um den gegenwärtigen NFT-Hype
5
  • Krypto-Lotterie, bei der jeder ein Gewinner ist!
  • Basiert auf Blockchain-Protokolle
  • Keine Gebühren, 100% Auszahlungsquote
5
  • DeFi Coin mit dem meisten Potential 2022
  • Reflektion, LP Akquirierung und Token Burn sorgt für langfristige Tokenomics
  • 1.000%-Rallye möglich!
5
Kryptowährungen sind ein sehr volatiles, unreguliertes Investmentprodukt. Ihr Kapital ist im Risiko.

Jeder Handel ist riskant. Keine Gewinngarantie .Jeglicher Inhalt unserer Webseite dient ausschließlich dem Zwecke der Information und stellt keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar. Dies gilt sowohl für Assets, als auch für Produkte, Dienstleistungen oder anderweitige Investments. Die Meinungen, welche auf dieser Seite kommuniziert werden, stellen keine Investment Beratung dar und unabhängiger finanzieller Rat sollte, immer wenn möglich, eingeholt werden. Diese Website steht Ihnen kostenlos zur Verfügung, wir erhalten jedoch möglicherweise Provisionen von den Unternehmen, die wir auf dieser Website anbieten.

author avatar

Steffen Bösweich

Steffen hat Medien, Politik und Kulturwissenschaft studiert und nebenher bereits erste Erfahrungen im Print-, Radio- und Hörfunkjournalismus gesammelt. Nach seinem Studienabschluss hat er seine Journalistenausbildung in einem Verlag für Wirtschaft & Sport absolviert. Dem Wirtschaftsjournalismus ist er auch bei seinen weiteren Tätigkeiten als Redakteur stets treu geblieben und verfügt inzwischen über mehr als zehn Jahre Berufserfahrung. Er interessiert sich für Finanzthemen aller Art, Aktien und Kryptowährungen sind sein Steckenpferd.

Ersten kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.