• Bitcoin-Halving könnte die Kurse weiter anheizen
  • In 2024 kommen unter Umständen zahlreiche Bitcoin-ETFs, darunter von Blackrock.
  • Fallen die Zinsen 2024 wieder?
  • Analysten sehen weiter steigende Kurse

In den letzten Wochen und Monaten ist der Kryptomarkt deutlich gestiegen. Das Marktumfeld hat sich als sehr positiv entwickelt und hat die Kurse deutlich nach oben katapultiert. das hat verschiedene Gründe. Einer davon ist die anstehende Genehmigung von Bitcoin-ETFs, die von verschiedenen Unternehmen aufgelegt werden.

Please enter and activate your license key for Cryptocurrency Widgets PRO plugin for unrestricted and full access of all premium features.

Werbung
dogeverse coin kaufen

Bitcoin-ETFs können den Kryptomarkt weiter anheizen

Hier könnte die Genehmigung durch die SEC bald anstehen, sodass der Kurs von Bitcoin deutlich ansteigen kann.  Neben Blackrock haben auch Fidelity, Grayscale, Franklin Templeton und andere Vermögensverwalter Bitcoin-ETFs angekündigt.

CryptoCon vergleicht den aktuellen Kursverlauf des Bitcoins mit dem Zyklus von 2015 bis 2018. Aktuell sind Parallelen zu erkennen, die darauf hindeuten, dass Ende 2023 bis weit in 2024 steigende Kurse möglich sind.

Ein Anstieg auf etwa 47.000 US-Dollar ist beim Bitcoin in den nächsten Wochen und Monaten nicht unwahrscheinlich. Das kann schlussendlich den ganzen Markt nach oben ziehen.  Wir  haben uns bereits umfassend mit der Prognose zu diesem Szenario auseinandergesetzt.

Bitcoin-Halving könnte den Bitcoin-Kurs anheizen

Im nächsten Jahr steht das nächste Halving beim Bitcoin an. Das in regelmäßigen Abständen stattfindende Ereignis halbiert die Belohnungen, die Bitcoin-Miner für das Errechnen des nächsten Blocks erhalten.

Das Ergebnis ist, dass die Anzahl neuer Bitcoin deutlich reduziert wird, was wiederum zu deutlich steigenden Kursen führen kann. Gemeinsam mit dem Auflegen von neuen Bitcoin-ETFs und fallenden Zinsen ist ein Kursfeuerwerk nicht unmöglich.

Das BitcoinHalving findet innerhalb der nächsten 132 Tage statt, also etwa am 24. April 2024. Danach liegt der Block-Reward für die BTC-Miner bis zum nächsten Halving im Jahr 2028 bei 3,125 Bitcoin (BTC) pro geschürftem Block. Derzeit erhalten Minder 6,25 Bitcoin pro geschürften Block. Das letzte Halving war am 11. Mai 2020.

Das könnte durchaus mit dem Auflegen der Bitcoin-ETFs zusammentreffen, unter Umständen sogar mit der Ankündigung oder dem Umsetzen von sinkenden Zinsen.

Bitcoin erreicht 18-Monats-Hoch

Nach seinem sehr erfolgreichen Kursverlauf hat Bitcoin mittlerweile sein 18-Monats-Hoch erreicht. Alleine in den letzten Wochen hat Bitcoin um 60 Prozent im Kurs zugelegt. Kommt es zur Genehmigung der Bitcoin-ETFs kann es aufgrund der Nachfrage zu weiter steigenden Kursen kommen.

Seit Jahresbeginn ist der Bitcoin-Kurs bereits um über 140 Prozent angestiegen, davon alleine fast 15.000 US-Dollar in einem Monat.

Über 15 Millionen der insgesamt 19 Millionen Bitcoins befinden sich aktuell in fester Hand. Es ist daher davon auszugehen, dass diese Anleger zu den aktuellen Kursen nicht verkaufen und weiter auf steigende Kurse setzen.

Eine Experten rechnen mit Bitcoin-Kursen von 100.000 US-Dollar bis hin zu 180.000 US-Dollar im Laufe des nächsten Jahres.

Kann der Bitcoin-ETF-Coin eine bessere Chance darstellen, als Bitcoin selbst?

Bei allen positiven Nachrichten kann es dennoch passieren, dass der Bitcoin auch einen Rücksetzer erlebt. Ryan McMillin, CIO von Merkle Tree, bezeichnete die Einführung der verschiedenen Bitcoin-ETFs “als die am meisten erwartete aller Zeiten“. Davon profitiert auch die neue Kryptowährung Bitcoin-ETF.

Verschiedene Experten sind jedoch auch etwas besorgt, da der RSI-Indikator des Bit-Coin-Kurses  ein stark überkauftes Signal anzeigt. Nach dem Kryptoanalyse-Unternehmen Santiment könnte eine leichte Korrektur zu einem weiteren Anstieg des BTC-Preises auf 50.000 Dollar führen.

In jedem Fall ist es nicht unrealistisch, dass die neue Kryptowährung Bitcoin-ETF ($BTCETF)  besser laufen kann, als der Bitcoin selbst. Nach der Prognose für Bitcoin-ETF ($BTCETF) sieht es aktuell gut aus, und Anleger können  bereits jetzt von Bitcoin-ETFs profitieren können, indem sie die neue Kryptowährung Bitcoin-ETF kaufen.

$BTCETF bietet Zugang zu den neuesten Bitcoin ETF-Nachrichten und die Möglichkeit, schnell auf Marktveränderungen zu reagieren. Der Coin Launch des $BTCETF-Token nähert sich seinem Ende und der Preis wird in der nächsten Phase steigen. Das Kaufen von Bitcoin-ETF kann sich daher lohnen.

Die Kryptowährung basiert auf Ethereum und ermöglicht das Staken der Coins, was ein passives Einkommen bietet.

Kryptowährungen sind ein sehr volatiles, unreguliertes Investmentprodukt. Ihr Kapital ist im Risiko.

Jeder Handel ist riskant. Keine Gewinngarantie .Jeglicher Inhalt unserer Webseite dient ausschließlich dem Zwecke der Information und stellt keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar. Dies gilt sowohl für Assets, als auch für Produkte, Dienstleistungen oder anderweitige Investments. Die Meinungen, welche auf dieser Seite kommuniziert werden, stellen keine Investment Beratung dar und unabhängiger finanzieller Rat sollte, immer wenn möglich, eingeholt werden. Diese Website steht Ihnen kostenlos zur Verfügung, wir erhalten jedoch möglicherweise Provisionen von den Unternehmen, die wir auf dieser Website anbieten.

author avatar
Thomas

Als freiberuflicher Journalist, Autor von über 100 Fachbüchern und tausenden Fachbeiträgen, Consultant und Trainer behandelt Thomas Joos eine Vielzahl an Themen rund um Trends, Entwicklungen und Innovationen in der Business-IT. Er ist sehr an Kryptowährungen interessiert und investiert selbst viel in neuen Coins. Darüber hinaus beschäftigt er sich mit ETFs, Aktien, Immobilien und anderen Bereichen der Wirtschaft. Thomas ist ein Steuer-Freak und beschäftigt sich daher auch mit den steuerlichen Auswirkungen bei Krypto-Invests.

Ersten kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.