Erst der kriselnde Automarkt, jetzt auch noch der Einbruch im LKW-Segment: die Anzahl der Bestellungen für neue Lastwagen hat sich von Januar bis September 2019 im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um 37 Prozent verringert. In den USA hat sich der Auftragsbestand sogar mehr als halbiert, wie das “Handelsblatt” berichtete.

Von der PKW-Sparte scheint diese Entwicklung mitnichten aufgefangen werden zu können – hier habe sich die Umsatzrendite innerhalb weniger Jahre von rund 9 auf 3,1 Prozent verringert. Im Interview mit dem Magazin äußerte sich Daimler-Betriebsratschef über die derzeitige Situation. Die Lage sei schwierig, im Hochsommer stand das Montagewerk für LKWs zeitweise sogar komplett still. Inzwischen erfolge die Arbeit zwar wieder an allen fünf Werktagen, allerdings mit einem geringeren Personalbestand – mehrere Hundert Leiharbeiter mussten gehen.

Werbung
Playdoge jetzt kaufen

Daimler scheint große Hoffnungen in chinesischen Markt zu setzen

Aus den jüngst veröffentlichten Quartalsergebnissen wurde ersichtlich, dass zumindest der Absatz in China weiter wächst. Im vergangenen Quartal wurden mehr Kraftfahrzeuge nach China ausgeliefert, als je zuvor. Dies zeigt sich auch an den Kooperationen. Daimler zähle mit BAIC, BYD und Geely inzwischen drei chinesische Fahrzeughersteller zu seinen engsten Partnern. Dies scheint jedoch auch seinen Tribut zu fordern: sollte BAIC wie gegenüber Reuters kommuniziert tatsächlich seinen Anteil an Daimler Aktien verdoppeln, dann wären knapp 20 Prozent des Auto-Konzerns in den Händen zweier chinesischer Investoren.

Daimler Aktien dennoch im Aufwind

Ungeachtet der Daimler News rund um die schwächelnde Auftragslage befinden sich die Aktienkurse nicht auf Talfahrt, im Gegenteil. Innerhalb der letzten Woche konnten die Daimler Aktien rund 4,7 Prozent an Wertzuwachs verbuchen. Auch im Monats- und Jahresrückblick steht die Performance unter grünen Vorzeichen. Selbiges gilt für andere deutsche Auto-Konzerne, wie beispielsweise Porsche und Volkswagen.

 

[stock_market_widget type=”chart” template=”basic” color=”blue” assets=”DAI.DE” range=”1mo” interval=”1d” axes=”true” cursor=”true” api=”yf”]

 

Photo by geralt (Pixabay)

  • Neutrale Markt-Analysen
  • Täglich neu zusammengefasst: die Gewinner/Verlierer der letzten 24h
  • Alles rund um den gegenwärtigen NFT-Hype
5
5 Stars
Kein Code notwendig

Kryptowährungen sind ein sehr volatiles, unreguliertes Investmentprodukt. Ihr Kapital ist im Risiko.

Jeder Handel ist riskant. Keine Gewinngarantie .Jeglicher Inhalt unserer Webseite dient ausschließlich dem Zwecke der Information und stellt keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar. Dies gilt sowohl für Assets, als auch für Produkte, Dienstleistungen oder anderweitige Investments. Die Meinungen, welche auf dieser Seite kommuniziert werden, stellen keine Investment Beratung dar und unabhängiger finanzieller Rat sollte, immer wenn möglich, eingeholt werden. Diese Website steht Ihnen kostenlos zur Verfügung, wir erhalten jedoch möglicherweise Provisionen von den Unternehmen, die wir auf dieser Website anbieten.

author avatar
Christian Becker

Christian Becker ist Journalist von Beruf, seit ein paar Jahren ist er aber spezialisiert auf Kryptowährungen und Kursanalysen von Aktien bei Kryptoszene.de tätig. Er hat hauptberuflich bei IsarGold GmbH als Journalist und Analyst gearbeitet und schrieb auch regelmäßig für Kryptoszene.de, indem er Charts von Kryptowährungen und Aktien analysierte. Im März 2020 entschloss er sich weiterhin freiberuflich aber in Vollzeit bei Kryptoszene.de anzufangen und ist bis jetzt als einer der Hauptautoren und Redakteuren hier tätig.

Ersten kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.