Werbung
Tamadoge auf OKX kaufen

Der Spirituosenhersteller Constellation Brands weitete seine Beteiligung an dem Cannabis-Unternehmen Canopy Growth erneut aus. Dies geht aus einer Pressemitteilung hervor, welche am Freitag auf der Internetpräsenz des Alkoholanbieters veröffentlicht wurde. Die Beteiligung an Canopy Growth steigt somit um 5,1 Prozent auf insgesamt 38,6 Prozent.

Unterdessen hat Constellation Brands die Möglichkeit, die Beteiligungen an dem Cannabis-Unternehmen auf knapp 56 Prozent auszubauen, wenn alle Optionen ausgeübt werden.

In den letzten wenigen Wochen und Monaten vermeldete Canopy Growth für Aktionäre auch weniger erfreuliche News. So sah sich das Unternehmen dazu veranlasst, im Zuge der Corona-Krise hunderte Mitarbeiter zu entlassen. Darüber hinaus seien nicht alle Ziele erreicht worden, weshalb Constellation Brands Führungspersonal zu Canopy Growth schickte. Nichtsdestotrotz scheint der Anteilseigner an das langfristige Cannabis Aktien Potential zu glauben und betont, dass die globale Legalisierung erst am Anfang stehe.

Corona-Krise mit Auswirkungen auf Cannabis Aktien

Im Zuge der Pandemie verringerten sich nicht nur die Aktienkurse von Canopy Growth, sondern auch die von zahlreichen anderen börsennotierten Marihuana Konzernen. Und dies, obwohl die Nachfrage sogar teilweise angekurbelt wurde. So berichtete Kryptoszene.de unlängst, dass der Cannabis-Absatz an einzelnen Tagen in den USA um bis zu 90 Prozent anstieg.

Und auch in Deutschland erhöhte sich die Nachfrage nach medizinischem Cannabis stark, nicht nur während der aktuellen Krise. Die Umsätze wuchsen im Jahr 2019 um rund 51 Prozent, wie aus einer Antwort der Bundesregierung auf eine FDP-Anfrage hervorging. Wieland Schinnenburger, seines Zeichens Sprecher der FDP für Sucht- und Drogenpolitik forderte daraufhin, dass mehr Cannabis in Deutschland produziert werden müsse, wie aus einem „Finanzen.net„-Bericht hervorgeht.

Das kanadische Unternehmen Canopy Growth ist wiederum auch in Deutschland mit Standorten in der Oberpfalz und in Frankfurt am Main vertreten.

Canopy Growth Aktien Kursentwicklung im Überblick

Derzeit notieren die Canopy Growth Aktien bei 14,7 Euro. Zum Zeitpunkt des Börsencrashs am 19. Februar waren es wiederum 20,8 Euro. Der Tiefpunkt vom 18. März scheint jedoch schon wieder in weiter Ferne. Nicht nur Canopy Growth, sondern auch der Wert anderer Cannabis Aktien wie Aurora Cannabis und Tilray verringerte sich im Zuge der Corona-Krise. Jüngst scheint sich jedoch wieder ein Aufstiegstrend abzuzeichnen.

Photo by futurefilmworks (Pixabay)

Top Broker zum Kauf und Handeln von Aktien

Mehr Filter
Sortiere
  • Neutrale Markt-Analysen
  • Täglich neu zusammengefasst: die Gewinner/Verlierer der letzten 24h
  • Alles rund um den gegenwärtigen NFT-Hype
5
Kryptowährungen sind ein sehr volatiles, unreguliertes Investmentprodukt. Ihr Kapital ist im Risiko.

Jeder Handel ist riskant. Keine Gewinngarantie .Jeglicher Inhalt unserer Webseite dient ausschließlich dem Zwecke der Information und stellt keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar. Dies gilt sowohl für Assets, als auch für Produkte, Dienstleistungen oder anderweitige Investments. Die Meinungen, welche auf dieser Seite kommuniziert werden, stellen keine Investment Beratung dar und unabhängiger finanzieller Rat sollte, immer wenn möglich, eingeholt werden. Diese Website steht Ihnen kostenlos zur Verfügung, wir erhalten jedoch möglicherweise Provisionen von den Unternehmen, die wir auf dieser Website anbieten.

Hier treten Sie unserem Telegramm-Channel bei, in welchem wir regelmäßig gemeinsam den Markt analysieren und über die aktuell heißesten Krypto-Projekte sprechen.
author avatar

Raphael Rombacher

Raphael, studierter Politikwissenschaftler, ist unser Mann für detaillierte Analysen und Features. Er liefert ganz besonders spannende Themen und beschäftigt sich mit den Entwicklungen auf dem Börsenparkett, Digitalisierungstrends sowie mit Kryptowährungen.

Ersten kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.