Der bayerische Autobauer BMW ruft etwa 232.000 Fahrzeuge unterschiedlicher Modelle zurück. Dies geht aus einer Mitteilung des Unternehmens hervor. Grund hierfür sei die Tatsache, dass bei den Kraftfahrzeugen eine Brandgefahr besteht.

Werbung
Dash 2 Trade kaufen

Erneute Produktionsprobleme – BMW News kein Novum

Im vergangenen Jahr wurden sogar über eine Million Fahrzeuge wegen Problemen bei der Abgasrückführung zurückgerufen. Auch in dem aktuellen Fall ist es wieder das Abgasrückführsystem, welches Schwierigkeiten bereitet. Nach Berichten des „ADAC“ könnte die Undichtigkeit an diesem Modul zu einem Brand führen.  Dies sei jedoch durch ein Softwareupdate zu beheben. Betroffen sind nach Angaben des Kraftfahrbundesamtes die Baureihen 1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, X1, X3, X4, X5 und X6 aus den Baujahren 2010 bis 2017.

Die Vergangenheit hat gezeigt, dass derlei Unsicherheiten für BMW – und folglich auch für die BMW Aktien – zu einem Problem werden könnten. Im Jahr 2018 kündigte Südkorea ein Fahrverbot für etwa 20.000 BMW-Fahrzeuge an, da in einem Zeitraum von etwa einem halben Jahr 27 Motorbrände aufgetreten sind. Zuletzt war vor allem Tesla in der Presse, da einem Fahrer in Österreich das Elektroauto komplett ausgebrannt ist. Allerdings sind auch Dieselfahrzeuge nicht davor gefeit, wie der jüngste Rückruf von BMW veranschaulicht.

BMW Aktien Performance scheint unbeeindruckt

Trotz der Rückruf-Aktion von BMW scheint die Stimmung an der Börse nicht zu kippen. Im Wochenrückblick kletterten die Aktienkurse um 0,26 Prozent nach oben, innerhalb der letzten vier Wochen steht sogar ein Zugewinn in Höhe von 8,49 Prozent.

[stock_market_widget type=“chart“ template=“basic“ color=“blue“ assets=“BMW.DE“ range=“1mo“ interval=“1d“ axes=“true“ cursor=“true“ api=“yf“]

Photo by skeeze (Pixabay)

  • Neutrale Markt-Analysen
  • Täglich neu zusammengefasst: die Gewinner/Verlierer der letzten 24h
  • Alles rund um den gegenwärtigen NFT-Hype
5
Kryptowährungen sind ein sehr volatiles, unreguliertes Investmentprodukt. Ihr Kapital ist im Risiko.

Jeder Handel ist riskant. Keine Gewinngarantie .Jeglicher Inhalt unserer Webseite dient ausschließlich dem Zwecke der Information und stellt keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar. Dies gilt sowohl für Assets, als auch für Produkte, Dienstleistungen oder anderweitige Investments. Die Meinungen, welche auf dieser Seite kommuniziert werden, stellen keine Investment Beratung dar und unabhängiger finanzieller Rat sollte, immer wenn möglich, eingeholt werden. Diese Website steht Ihnen kostenlos zur Verfügung, wir erhalten jedoch möglicherweise Provisionen von den Unternehmen, die wir auf dieser Website anbieten.

Klicke Hier, um die besten Krypto Presales zu sehen, die sich in diesem Jahr verzehnfachen könnten!
author avatar

Raphael Rombacher

Raphael, studierter Politikwissenschaftler, ist unser Mann für detaillierte Analysen und Features. Er liefert ganz besonders spannende Themen und beschäftigt sich mit den Entwicklungen auf dem Börsenparkett, Digitalisierungstrends sowie mit Kryptowährungen.

Ersten kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.