Bitcoin steigt über 41.000 Dollar – Mehrheit der Anleger plant bereits neue Investitionen
Werbung
Luckyblock Banner

Nach dem schwachen Start ins neue Jahr erholen sich die Krypto-Märkte langsam wieder. Eine neue Umfrage zeigt nun: Die Stimmung unter Kleinanlegern ist äußerst positiv.

Warum fällt der Bitcoin?

Analysten halten die Furcht vor schnell steigenden Zinsen in den USA für einen der Gründe, warum Bitcoin zuletzt stark gefallen ist. Die US-Notenbank hatte schnelle Zinserhöhungen angedeutet – und die Aussicht darauf wiederum setzt die Krypto-Märkte unter Druck. Inflationssorgen und die Angst vor möglichen Zinserhöhungen der US-Notenbank führen zu Marktturbulenzen, da sich die Anleger von riskanten Anlagen aller Art trennen. Dazu zählt auch Bitcoin.

Allerdings erholen sich die Märkte aktuell, Bitcoin tradet wieder über 41.000 Dollar – und die Mehrheit aller Bitcoin-Besitzer plant, im nächsten Monat zu kaufen und den Rücksetzer zu nutzen. Sie blieben optimistisch – selbst angesichts des steilen Wertverlusts, der Bitcoin seit Wochen geplagt hat.

Wie erwähnt erholen sich die meisten Assets schon von der Korrektur. Bitcoin ist 3% im Plus, Ethereum 8%, Solana sogar 9%. Die gesamte Krypto-Marktkapitalisierung konnte binnen 24 Stunden 4,4% zulegen.

Der „Crypto Fear & Greed Index“, ein Werkzeug, das die Stimmung unter Anlegern misst, deutet ebenfalls darauf hin, dass sich die Dinge zum Guten wenden. Zwar sind die Anleger noch ängstlich – aber deutlich weniger als noch letzte Woche.

Bitcoin: Anleger bleiben optimistisch

Eine neue Analyse des Marktforschungsunternehmens Morning Consult zeigt darüber hinaus: Insbesondere Kleinanleger sind während der Krypto-Korrektur optimistisch geblieben. Demnach ist der Anteil der Erwachsenen, die in Erwägung ziehen, Bitcoin zu kaufen, in der letzten Januarwoche so hoch geblieben wie Anfang November 2021.

Damals hatte der Preis das bisherige Allzeithoch von 68.789 Dollar erreicht – und fing dann an zu fallen. Der Bericht:

„Das Interesse der Kleinanleger an Bitcoin hat nicht nachgelassen, seit der Preis im November 2021 zu fallen begann. Laut Morning Consult Brand Intelligence erwägen 21 Prozent der Erwachsenen in der letzten Woche den Kauf von Bitcoin, was dem Anteil entspricht, der das Anfang November gesagt hat.“

Laut der Analyse sind Verbraucher weniger nervös über den jüngsten Preisverfall als im April 2021 – da fing der Preis an zu fallen, nachdem er im April 2021 das damalige Rekordhoch von etwas über 63.000 Dollar erreicht hatte.

Dem Bericht zufolge zeigen dieselben Gruppen, die in der Vergangenheit das Wachstum von Kryptowährungen angetrieben haben, weiterhin das größte Interesse am Kauf von Bitcoin. Dazu zählen Morning Consult zufolge Millennials, Männer und einkommensstarke Haushalte. Die Experten sehen darin durchaus auch Nachteile:

„Dies wird die bestehenden demografischen Gräben vertiefen, wenn diese Gruppen weiterhin Bitcoin zu höheren Raten kaufen als die allgemeine Bevölkerung.“

Bitcoin-Besitzer seien mehr als viermal so häufig bereit, finanzielle Risiken einzugehen wie die Allgemeinbevölkerung – und doppelt so häufig bereit, erhebliche oder überdurchschnittliche Risiken zu tolerieren.

Kleinanleger erwarten starke Preis-Sprünge

Die Umfrage verdeutlicht auch, wie zuversichtlich Bitcoin-Investoren bezüglich der weiteren Preisentwicklung sind. Die erwarten demnach, dass BTC innerhalb der nächsten sechs Monate fast sein bisheriges Allzeithoch erreicht:

„Für die Besitzer stellt der aktuelle Bitcoin-Preis nur eine Delle dar, keinen dauerhaften Wertverlust. Im Durchschnitt erwarten sie, dass der Preis deutlich steigen wird, auf 55.223 Dollar in sechs Monaten.

Interessant daran: Wer mehr als 500 Dollar in BTC besitzt, rechnet tendenziell eher mit einem positiven Kursverlauf als Anleger, die weniger investiert haben.

„Die höchste Schätzung kam von Befragten, die mehr als 500 Dollar in Bitcoin besitzen. Diese Gruppe erwartet, dass der Bitcoin-Kurs in sechs Monaten 62.439 Dollar erreichen wird. Nur ein paar tausend Dollar von seinem Allzeithoch von 69.000 Dollar im November 2021 entfernt.“

Du kannst dir die vollständige Bitcoin-Analyse von Morning Consult hier anschauen (englischsprachig).

Top Broker zum Kauf und Handeln von Kryptowährungen

  • Platform
  • Features
  • Rating
  • Visit Site

Crypto Launchpad: Die beste Telegram Gruppe!

  • Neutrale Markt-Analysen
  • Täglich neu zusammengefasst: die Gewinner/Verlierer der letzten 24h
  • Alles rund um den gegenwärtigen NFT-Hype
5/5

Crypto Launchpad: Die beste Telegram Gruppe! Reviews

Lucky Block: Beste Kryptowährung 2022!

  • Krypto-Lotterie, bei der jeder ein Gewinner ist!
  • Basiert auf Blockchain-Protokolle
  • Keine Gebühren, 100% Auszahlungsquote
5/5

Lucky Block: Beste Kryptowährung 2022! Reviews

Defi Coin (DEFC): Bester Defi Coin 2022!

  • DeFi Coin mit dem meisten Potential 2022
  • Reflektion, LP Akquirierung und Token Burn sorgt für langfristige Tokenomics
  • 1.000%-Rallye möglich!
5/5

Defi Coin (DEFC): Bester Defi Coin 2022! Reviews
Kryptowährungen sind ein sehr volatiles, unreguliertes Investmentprodukt. Ihr Kapital ist im Risiko.

Jeder Handel ist riskant. Keine Gewinngarantie .Jeglicher Inhalt unserer Webseite dient ausschließlich dem Zwecke der Information und stellt keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar. Dies gilt sowohl für Assets, als auch für Produkte, Dienstleistungen oder anderweitige Investments. Die Meinungen, welche auf dieser Seite kommuniziert werden, stellen keine Investment Beratung dar und unabhängiger finanzieller Rat sollte, immer wenn möglich, eingeholt werden. Diese Website steht Ihnen kostenlos zur Verfügung, wir erhalten jedoch möglicherweise Provisionen von den Unternehmen, die wir auf dieser Website anbieten.

author avatar

Jannis Grunewald

2015 bin ich erstmals mit Bitcoin in Kontakt gekommen – und seitdem lässt mich das Thema Kryptowährungen nicht mehr los. Aus diesem Grund habe ich BTC & Co. auch zum Teil meines Berufs gemacht und schreibe als freier Autor für Krypto-Publikationen.

Ersten kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.