gold and black round star print
Werbung

Die Bitcoin-Preise sinken weiter. Viele Anleger fragen sich, wie tief die Kryptowährung noch fallen könnte, bevor BTC die Talsohle erreicht. Viele Indikatoren deuten auch für die kurzfristige Preisentwicklung auf fallende Kurse hin.

3 Szenarien für fallende Kurse

Eine weitere rote Monatskerze legt sich wie ein Mahnmal auf den Bitcoin Chart. Das eröffnet Diskussionen über weiter fallende Kurse und ruft so einige Bären auf den Plan.

So mancher Experte plant nun für die Situation, in der Bitcoin von seinem Support bei 17.000 USD abstürzt. Sollte diese Situation eintreten, dann können sich Bitcoin Bullen schon mal warm anziehen. Hierfür gibt es drei mögliche Szenarien:

  1. Der Kurs wird die 17K-Unterstützung überschreiten und dann, nachdem er sich eine Weile im Bereich von 12K-17K seitwärts bewegt hat, von der 12K-Marke auf niedrigere Unterstützungsniveaus fallen.
  2. Der Kurs wird unter den Widerstand fallen und sich in der Preisspanne von 12K und 17K konsolidieren, bis sich die Unterstützungs-/Widerstandsniveaus ändern. Dann ließen sich neue relevante Niveaus abschätzen.
  3. Der Kurs wird genau wie in den beiden anderen Szenarien fallen. Nachdem er sich jedoch in der Spanne seitwärts bewegt und das Widerstandsniveau einige Male getestet hat, wird er ein aufsteigendes Dreiecksmuster ausbilden, das durch höhere Tiefststände und einen horizontalen Widerstand bei 17K entsteht. Von diesem Punkt aus können wir einen Ausbruch nach oben mit Zielen bei 21-22K erwarten.

80 % der Anleger gehen Short

Doch wie wahrscheinlich ist ein Kursverfall auf die wichtige Marke bei 17.000 USD? Klar ist, dass zuletzt Verkaufssignale den Markt beherrschten. Laut dem wöchentlichen Fund Flows Report des Analyseunternehmens CoinShares flossen in der vergangenen Woche insgesamt 64 Millionen Dollar in Finanzprodukte auf digitale Vermögenswerte wie Bitcoin. Wie der Aktionär berichtet, entfielen mit 51,4 Millionen Dollar jedoch fast 80 Prozent davon auf Produkte, mit denen Anleger auf fallende Bitcoin-Preise spekulieren.

https://twitter.com/CoinSharesCo/status/1541427094516908032

Die Daten deuten darauf hin, dass das Interesse an digitalen Vermögenswerten zwar nach wie vor groß ist, das Vertrauen der Anleger in die Zukunft von Bitcoin jedoch schwankt. Außerhalb der USA sollen immerhin Bewegungen festzustellen sein, die auf institutionelles Interesse an den aktuell wohl günstigen Kursen schließen lassen. Das verfügbare Kapital für derlei Long-Positionen ist aber auf gerade einmal 20 Millionen USD begrenzt.

Indikatoren deuten ebenfalls auf sinkende BTC Preise hin

Möglicherweise finden sich im Chartbild weitere Hinweise auf zukünftige Prognosen, die empfehlen, den Bitcoin zu verkaufen. Im Moment befindet sich das Widerstandsniveau bei weit entfernten 33.000 USD. Das Widerstandsniveau ist die durchgezogene Linie zwischen dem aktuellen Kursbereich und den Höchstkursen. Diese Linie ist wichtig, weil sie uns zu unserem Allzeithoch (ATH) führt. Auf der anderen Seite ist noch gehörig Raum für Kursverluste.

Auch die Fibonacci-Ratios sind ein wichtiges Instrument für Händler, um potenzielle Unterstützungs- und Widerstandsniveaus zu identifizieren. Und laut diesem Tool für gleitende Fibonacci-Ratios hat BTC ein Niveau erreicht, das noch nie zuvor gesehen wurde. Dies deutet darauf hin, dass sich BTC derzeit in einem sehr tiefen Bärenmarkt befindet. Dieser Eindruck wird durch weitere Indikatoren bestätigt. So befindet sich der Angstindex (VIX) derzeit auf dem höchsten Stand seit dem letzten Bärenmarkt. Dies deutet darauf hin, dass unter den Anlegern derzeit viel Angst und Unsicherheit herrscht.

RSI liefert noch keine überverkauften Signale

Der RSI (Relative Strength Index) zeigt im wöchentlichen Zeitrahmen keine überverkauften Signale an, sodass auch für diesen Indikator noch Potenzial für einen Kursrückgang vorhanden ist. Anleger sollten jedoch nicht vergessen, dass der Markt immer schwankt, sodass derlei Informationen mit Vorsicht zu genießen sind. Der aktuelle Markttrend scheint trotzdem nach Süden zu zeigen, da die Preise sowohl Support als auch Widerstand durch das mittlere und obere Bollinger Band erhalten. Der Relative Strength Index liegt um die 60, was auf neutrale Marktbedingungen hindeutet. Die Niveaus von $20.000 und $21.000 sind die horizontalen Widerstandsniveaus.

Aus den Candlesticks geht entsprechend hervor, dass sich der Markt in einer bärischen Phase befindet, was sich dadurch manifestiert, dass die Kurse in den letzten Tagen und Wochen kontinuierlich gefallen sind. Es ist daher zu erwarten, dass die Preise in naher Zukunft weiter abnehmen werden.

BTC könnte weiter fallen, jedoch gibt es alternative Token

So manch einer mag die Ergebnisse dieser Bitcoin Analyse infrage stellen, da sich der BTC Kurs bislang immer wieder zu fangen weiß und die psychologische 20.000 USD Marke wie ein Boden erscheint. Es ist allerdings daran zu denken, dass die Märkte in Zyklen funktionieren. Im Moment befinden wir uns also in einer Phase der Angst, die auch Short-Seller umtreibt. Entsprechend lässt die Unsicherheit den BTC Preis immer wieder kurzfristig in die Höhe ausschlagen. Sobald die Angst jedoch nachlässt und die Bären wieder zuversichtlicher werden, könnte BTC wieder abstürzen.

DefiCoin Kaufen

Die Lösung für mutige Anleger könnte daher in anderen Münzen liegen. Der DeFi Coin (DEFC) zum Beispiel setzt auf das Prinzip des Liquidity Farming und belohnt Anleger, die ihre Token einsetzen, mit regelmäßigen Renditen. Dieser Verwendungszweck unterscheidet den DEFC vom Bitcoin, der oft eher als spekulative Anlage denn als Währung angesehen wird, mit der man Waren und Dienstleistungen kaufen kann. Indem sie ihre Token einsetzen, können Investoren in DEFC ein passives Einkommen erzielen, ohne sich um die Schwankungen des Marktes kümmern zu müssen. Auf diese Weise bietet DEFC eine stabilere und berechenbarere Rendite als andere Kryptowährungen und ist damit eine ideale Investition für alle, die in die Welt der digitalen Vermögenswerte einsteigen möchten.

Lucky Block Token bietet Möglichkeiten zu Kursgewinnen und Jackpots

Eine der neuesten und innovativsten Kryptowährungen auf dem Markt ist der Lucky Block Token. Was Lucky Block von anderen Kryptowährungen abhebt, ist seine einzigartige „Jackpot“-Funktion. Wenn ein Nutzer einen Lucky Block Token kauft, hat er die Möglichkeit an einer täglichen Jackpot-Ziehung teilzunehmen. Zur Teilnahme erwirbt man entweder einen Lottoschein oder man beansprucht die kostenlose Teilnahme.

Im Falle eines Gewinns erhalten Spieler einen prozentualen Anteil am Gesamtgewinn des Jackpots. Zusätzlich zum täglichen Jackpot haben die Inhaber von Lucky Block Token auch Anspruch auf spezielle, gelegentliche Jackpots, die Millionen von Dollar wert sein können. Wo ist also der Haken? Nun, es besteht immer das Risiko, dass der Wert von Lucky Block Token sowohl steigen als auch fallen kann. Aber für diejenigen, die bereit sind, ein Risiko einzugehen, bietet Lucky Block Token die Möglichkeit, groß zu gewinnen.

Foto von Kanchanara

Unsere Krypto Kaufempfehlungen 2022

4 Angebote, die Ihren Kriterien entsprechen...
Mehr Filter
Sortiere
  • Beta Vorverkauf mit 25% Discount
  • Play 2 Earn Belohnungen
  • Neuer Meme Coin mit Tamagotchi Funktion
5

  • Dezentrale Gaming Plattform mit P2E-Kampfspielen in der Metaverse Gaming Plattform
  • Play to Earn-System
  • Interagiere, spiele, beobachte und erkunde die virtuelle Welt der Battle Arena
5
  • NFT Wettkampf Plattform, bei der jeder ein Gewinner ist!
  • Basiert auf Blockchain-Protokolle
  • Keine Gebühren, 100% Auszahlungsquote
5
  • DeFi Coin mit dem meisten Potential 2022
  • Reflektion, LP Akquirierung und Token Burn sorgt für langfristige Tokenomics
  • 1.000%-Rallye möglich!
5
Kryptowährungen sind ein sehr volatiles, unreguliertes Investmentprodukt. Ihr Kapital ist im Risiko.

Jeder Handel ist riskant. Keine Gewinngarantie .Jeglicher Inhalt unserer Webseite dient ausschließlich dem Zwecke der Information und stellt keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar. Dies gilt sowohl für Assets, als auch für Produkte, Dienstleistungen oder anderweitige Investments. Die Meinungen, welche auf dieser Seite kommuniziert werden, stellen keine Investment Beratung dar und unabhängiger finanzieller Rat sollte, immer wenn möglich, eingeholt werden. Diese Website steht Ihnen kostenlos zur Verfügung, wir erhalten jedoch möglicherweise Provisionen von den Unternehmen, die wir auf dieser Website anbieten.

Hier treten Sie unserem Telegramm-Channel bei, in welchem wir regelmäßig gemeinsam den Markt analysieren und über die aktuell heißesten Krypto-Projekte sprechen.
author avatar

Sebastian Schuster

Sebastian Schuster ist spezialisiert auf Kryptowährungen und Kursanalysen von Aktien. Schon früh beschäftigte er sich mit Finanzmarketing und entschloss sich darauf, sein Hobby zum Beruf zu machen, indem er Banking und Financing studierte. Neben seinem Hauptberuf als Analyst bei einer einflussreichen Finanzberatungsfirma schreibt er regelmäßig für Kryptoszene.de und analysiert Charts von Aktien und Kryptowährungen.

Ersten kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.