Bitcoin kaufen oder nicht

Gleich mehrere bullische Nachrichten geben dem Kryptomarkt etwas Aufwind, nachdem der Bitcoin Kurs zuletzt auf ein neues Jahrestief gefallen war. So hat BTC/USD zum Zeitpunkt der Veröffentlichung die Marke von 17.000 USD überwunden und kämpft nun mit den darüber liegenden Widerständen. Kann Bitcoin den Aufwärtstrend fortsetzen und das Jahr vielleicht noch oberhalb von 20.000 USD abschließen? Oder steht die nächste Korrektur bereits bevor? Ein Blick auf die wichtigsten News und die technische Chartanalyse liefern Hinweise, wohin sich der Bitcoin-Kurs als nächstes bewegen könnte.

Werbung
MEMAG kaufen

Texas soll zum Bitcoin-Valley werden

Sehr positiv gegenüber Bitcoin äußerte sich kürzlich der US-Senator Ted Cruz. So schwebt ihm vor im US-Bundestaat Texas eine Art Krypto-Valley zu errichten. Dies sagte der Politiker kürzlich beim Texas Blockchain Summit. Demnach will Cruz das Mining, mit dem neue Bitcoin „geschürft“ werden, strategisch für die Energieversorgung im Bundesstaat nutzen.

So könnte nach seiner Vorstellung Bitcoin Mining dabei helfen, Energie im Bereich der Öl- und Gasförderung zu monetarisieren. Die für die Mining-Aktivitäten genutzte Energie soll im Falle von Versorgungslücken und Energieausfällen kurzfristig als Notfallreserve zu Verfügung stehen.

Auf der Veranstaltung erklärte Ted Cruz dazu: „Das Schöne ist, wenn sie erheblich in Bitcoin-Mining investieren, wie wir es in Texas machen, kann es, wenn wir ein extremes Wetterereignis haben, entweder extreme Hitze, die im Bundesstaat Texas häufig ist, oder extreme Kälte, die manchmal hier passiert, in einem Bruchteil einer Sekunde abgeschaltet werden. Diesen Strom kann man sofort ins Netz eispeisen, um die Häuser der Menschen zu heizen oder zu kühlen und die Unternehmen am Laufen zu halten. Das ist ein enormes Reservoir an Überkapazitäten, das meiner Meinung nach sehr vorteilhaft ist.“

Mining-Energie für Versorgungsnotfälle nutzen

Der Senator warb in seiner Rede dafür, Texas zu einem attraktiven Ort für die Krypto-Industrie zu machen. Dafür sollen sie Zugriff auf relativ kostengünstige Energie erhalten und die Vorzüge von freiem Unternehmertum nutzen.

Die Pläne des US-Senators dürften in direktem Zusammenhang mit seinem persönlichen Interesse an Kryptowährungen stehen. So bezeichnete sich Cruz auf dem Summit selbst als begeisterter Bitcoin-Fan, der wöchentliche Käufe in BTC tätige. Dies sei allerdings die einzige Kryptowährung in seinem Portfolio.

Cruz erklärte dazu weiter:  „Ich mag Bitcoin, weil die Regierung es nicht kontrollieren kann. Ich denke, Bitcoin bedeutet Investition. Es bedeutet Chance. Es bedeutet Wohlstand. Es bedeutet finanzielle Unabhängigkeit. Ich denke auch, dass der Aufstieg des Bitcoin-Minings in Texas einen enormen positiven Vorteil für die Widerstandsfähigkeit des Netzes hat.“

Schon jetzt gilt Texas als einer der am schnellsten wachsenden Krypto-Mining-Hubs in den USA und die Regierung verfolgt seit Monaten eine Pro-Krypto-Haltung am Markt, trotz der jüngsten Vorfälle wie den FTX-Crash, die den Markt stark getroffen haben.

Russland will dezentrales Zahlungssystem international etablieren

Als kryptofreundlich tritt in diesen Tagen auch der russische Präsident Putin auf. Dem Land machen die Wirtschaftssanktionen des Westens zu schaffen, so dass er sich für ein dezentrales Zahlungssystem auf Blockchain-Basis einsetzt.  Wie Cointelegraph berichtet, hat Putin auf  der International AI Journey Conference in Moskau, eine Rede gehalten. Das Event, veranstaltet von der russischen Großbank Sberbank nutzte der Präsident, um das westliche Monopol auf globale Finanzzahlungssysteme anzugreifen, die es ihm ermöglichen würden Wirtschaftssanktionen gegen andere Länder zu verhängen.

Deshalb, so Putin, brauche die Welt ein internationales unabhängiges Zahlungsnetzwerk, das für die Benutzer viel komfortabler und sicherer ist und dessen Transaktionen vor dem Zugriff von Banken oder dem Eingriff von Drittstaaten geschützt sind. Das existierende System des internationalen Zahlungsverkehrs sei teuer und die Korrespondenzkonten sowie die Regulierung werde von einem engen Club von Staaten und Finanzgruppen bestimmt.

Putin erklärte weiter, dass er zuversichtlich sei, dass das von ihm angedachte Zahlungssysteme als Reaktion auf die aktuelle Situation den Durchbruch schaffen werden. Dabei ließ er es jedoch offen, ob für ihn Bitcoin dieses Zahlungssystem sein könnte, er eine andere Kryptowährung dafür im Auge hat oder es sich um ein ganz neu geschaffenes Produkt handeln soll.

Harvard-Forscher: Zentralbanken sollten Bitcoin kaufen

Ebenfalls als positive News für den Bitcoin darf ein aktuelles Arbeitspapier gewertet, dass von dem Harvard-Wirtschaftsforscher Matthew Ferranti veröffentlicht wurde. Wie Politico berichtet schlägt Ferranti darin vor, dass Zentralbanken auf der ganzen Welt damit fangen sollten Bitcoin zu kaufen. Bitcoin können für Staaten dabei als Absicherung dienen, wenn es zum Beispiel zu Wirtschaftssanktionen gegen das Land kommt. Als Beispiel nannte er Sanktionen der USA. Davon besonders gefährdete Staaten sollten noch mehr Bitcoin kaufen.

Gerade für Länder, die über eine schlechte technische Infrastruktur verfügen, um größere Mengen Gold sicher aufzubewahren, sei Bitcoin als digitaler Vermögenswert eine gute Absicherung. Gleichzeitig betonte Ferranti aber auch, dass Bitcoin kein vollständiger Ersatz für die Absicherung mit Gold sei. Für Gold spreche aus seiner Sicht, dass er viel weniger volatil als Bitcoin ist und damit besser als Reserve funktioniert.

Die positiven Nachrichten scheinen dem Bitcoin-Kurs aktuell etwas Auftrieb zu geben. Doch handelt es sich wirklich um eine nachhaltige Erholung oder ist in Kürze mit den nächsten Abverkauf zu rechnen?

Tradingview

Preis Prognose: Wird BTC auf 8.800 Dollar fallen?

Die technische Analyse auf dem Tageschart zeigt, dass sich der Bitcoin-Kurs weiter unterhalb einer wichtigen Widerstandszone bei rund 17.600 Dollar befindet. Diese Marke diente bis zum 9. November noch als wichtiger Support eines absteigenden Dreiecks aus dem Bitcoin inzwischen nach unten ausgebrochen ist. Solange es Bitcoin nicht gelingt, diesen Widerstand wieder in Support umzuwandeln, bleibt die kurzfristige Prognose für BTC bärisch.

Aktuell könnte es sich deshalb nur um einen Retest und damit eine Bestätigung der Korrektur aus diesem bärischen Chartmuster handeln. Das technische Preisziel von rund 8.800 Dollar hat Bitcoin nämlich noch längst nicht erreicht. Nur wenn es BTC/USD gelingt wieder über 17.600 Dollar zu klettern und sich auf diesem Niveau zu halten, könnte die Korrektur vorbei sein.

In diesem Fall hat Bitcoin bis spätestens Mitte Februar 2023 Zeit aus der Formation nach oben auszubrechen und ein technisches Preisziel zwischen 26.500 Dollar und 28.000 Dollar zu erreichen – abhängig vom Zeitpunkt des Breakouts.

IMPT Token jetzt noch im Presale kaufen

Noch bis 11. Dezember 2022 haben Käufer von Kryptowährungen Zeit, sich den neuen Token IMPT im Vorverkauf Phase 2 zu sichern. Danach oder bereits bei einem vorzeitigen Ausverkauf, wird der Preis in Phase 3 erneut steigen. Aktuell kostet ein Token lediglich 0,023 Dollar.

Dahinter steckt das neue Ökosystem IMPT, das sich dem großen Thema unserer Zeit, dem Klimaschutz widmet. So können Käufer von IMPT mit Emissionsgutschriften handeln und damit durch ihr Investment einen Beitrag zu CO2-Neutralität leisten.

Kryptowährungen mit Potenzial 2023

Angebot, die Ihren Kriterien entsprechen...
Mehr Filter Filter schließen
  • Alle Angebote
Angebot, die Ihren Kriterien entsprechen...
Sortiere
zu MEMAG
  • Native Kryptowährung MEMAG günstig im Presale zu erwerben
  • Die größte mobile Gaming Gilde der Welt
  • Zukunft der Play to Earn Spiele
  • Eigener NFT-Marktplatz mit eigenen NFTs
5
ZU MEMAG
Mehr Info Ihr Kapital ist im Risiko.
zu FightOut
  • Move to Earn Mechanismus mit Rewards
  • Metaverse Coin seit 14.12.2022 im Presale
  • Verbindung von digitalen und körperlichen Elementen
  • Blockchain-basiertes E-Sport-System
5
ZU FightOut
Mehr Info Ihr Kapital ist im Risiko.
zu C+Charge
  • C+Charge ($CCHG) aktuell im Vorverkauf
  • Demokratisierung von Carbon Credits
  • CO₂-Zertifikate als Belohnungen für Besitzer von E-Autos
  • Umweltfreundliches Krypto Projekt - Ideal für Klimaaktivisten
5
ZU C+Charge
Mehr Info Ihr Kapital ist im Risiko.
  • Attraktive Kombination aus Metaverse, NFT und Blockchain Gaming
  • Zahlreiche Belohnungen und Rewards in RobotEra Krypto Token (TARO) für das Erkunden neuer Gegenden
  • Gaming-Nische mit hohem ROI
5
ZU RobotEra
Mehr Info Ihr Kapital ist im Risiko.
  • $RIA- und $eRIA-Token sind ERC-20-Token, die die Hauptwährungen von Calvaria: DoE darstellen.
  • RIA Token sind im Vorverkauf günstig zu erhalten.
  • Calvaria vereint Play to Earn, NFT und ein Kartenspiel miteinander.
5
ZU Calvaria
Mehr Info Ihr Kapital ist im Risiko.
  • Im Zentrum des Ökosystems von Dash 2 Trade steht der D2T-Token.
  • Erhalten Sie frühzeitig Zugang zum Vorverkauf von Dash 2 Trade. Kaufen Sie jetzt den D2T-Token.
  • Ziel von Dash 2 Trade ist es, eine erstklassige Social-Trading-Plattform zu sein.
5
ZU Dash 2 Trade
Mehr Info Ihr Kapital ist im Risiko.
  • Jetzt günstig im Presale erwerben!
  • IMPT Token als nachhaltiger Treibstoff für die IMPT.io Plattform
  • IMPT Token Holder profitieren von vielen “Goodies” der IMPT Plattform und haben Stimmrechte durch die Utility Token
5
ZU IMPT
Mehr Info Ihr Kapital ist im Risiko.
  • Erstes Tamadoge ICO Listing startet an der Krypto-Börse OKX ab dem 27.09.2022
  • TAMA Pre-Sale ausverkauft mit $19 Millionen
  • Play 2 Earn Belohnungen
  • Neuer Meme Coin mit Tamagotchi Funktion
5
ZU Tamadoge
Mehr Info Ihr Kapital ist im Risiko.

  • Dezentrale Gaming Plattform mit P2E-Kampfspielen in der Metaverse Gaming Plattform
  • Play to Earn-System
  • Interagiere, spiele, beobachte und erkunde die virtuelle Welt der Battle Arena
5
ZU Battle Infinity
Mehr Info Ihr Kapital ist im Risiko.
  • NFT Wettkampf Plattform, bei der jeder ein Gewinner ist!
  • Basiert auf Blockchain-Protokolle
  • Keine Gebühren, 100% Auszahlungsquote
5
ZU Lucky Block
Mehr Info Ihr Kapital ist im Risiko.
Kryptowährungen sind ein sehr volatiles, unreguliertes Investmentprodukt. Ihr Kapital ist im Risiko.

Jeder Handel ist riskant. Keine Gewinngarantie .Jeglicher Inhalt unserer Webseite dient ausschließlich dem Zwecke der Information und stellt keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar. Dies gilt sowohl für Assets, als auch für Produkte, Dienstleistungen oder anderweitige Investments. Die Meinungen, welche auf dieser Seite kommuniziert werden, stellen keine Investment Beratung dar und unabhängiger finanzieller Rat sollte, immer wenn möglich, eingeholt werden. Diese Website steht Ihnen kostenlos zur Verfügung, wir erhalten jedoch möglicherweise Provisionen von den Unternehmen, die wir auf dieser Website anbieten.

Klicke Hier, um die besten Krypto Presales zu sehen, die sich in diesem Jahr verzehnfachen könnten!
author avatar

Steffen Bösweich

Steffen hat Medien, Politik und Kulturwissenschaft studiert und nebenher bereits erste Erfahrungen im Print-, Radio- und Hörfunkjournalismus gesammelt. Nach seinem Studienabschluss hat er seine Journalistenausbildung in einem Verlag für Wirtschaft & Sport absolviert. Dem Wirtschaftsjournalismus ist er auch bei seinen weiteren Tätigkeiten als Redakteur stets treu geblieben und verfügt inzwischen über mehr als zehn Jahre Berufserfahrung. Er interessiert sich für Finanzthemen aller Art, Aktien und Kryptowährungen sind sein Steckenpferd.

Ersten kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.