Bitcoin explodiert +12% – inmitten der Ukraine-Krise! Doch wie lang hat die Rallye Bestand?

Nach dem brutalen Krypto-Crash von gestern erholen sich Bitcoin und die Krypto-Märkte gegenwärtig wieder – und zwar massiv. Ein letztes Aufbäumen in der Ukraine-Krise – oder eine Fortsetzung des Bull-Runs?

Wie teuer kann Bitcoin werden?

Hierzu gehen die Einschätzungen weit auseinander. PlanB, einer der bekanntesten Bitcoin-Analysten, hält seinen Berechnungen zufolge einen Preis von 100.000 Dollar im Jahr 2023 für möglich. Längerfristig könnte Bitcoin sogar noch teurer werden: „Ark Invest“-Chefin Cathie Wood beispielsweise gilt als „beste Investorin der Welt“. Ihrer jüngsten Bitcoin-Prognose zufolge könnte BTC bis 2030 einen Kurs von 1 Million Dollar erreichen.

Werbung
dogeverse coin kaufen

Bitcoin pumpt inmitten der Ukraine-Krise

Gestern sah sich Bitcoin einem intensiven Rückgang ausgesetzt: Der Coin fiel innerhalb kürzester Zeit von mehr als 39.000 Dollar auf bis zu 35.000 Dollar. Das Minus von rund 4.000 Dollar zog auch sämtliche Altcoins mit in die Tiefe, insgesamt sackte die Krypto-Marktkapitalisierung auf bis zu 1,55 Billionen Dollar.

Zwischenzeitlich sind die Kurse auf breiter Front in die exakt entgegengesetzte Richtung umgeschlagen. Bitcoin beispielsweise kommt auf ein Plus von rund 12% innerhalb der letzten 24 Stunden: Die Kryptowährung Nummer 1 nach Marktkapitalisierung konnte sich auf bis zu 38.656 Dollar erholen und die gestrigen Verluste damit fast vollständig wieder aufholen.

  • bitcoin
  • Bitcoin
    (BTC)
  • Preis
    $69,676.00
  • Marktkapitalisierung
    $1.37 T

Ein starkes Plus auch bei Ethereum, der zweitplatzierten Kryptowährung: +13% auf dem Tageschart bringen Ether auf aktuell 2.630 Dollar. Das lässt sich nahezu beliebig fortsetzen: Binance Coin (BNB) kommt auf einen Anstieg von 10,25%, Ripples XRP schafft 11%, Cardano (ADA) 11,4%.

  • ethereum
  • Ethereum
    (ETH)
  • Preis
    $3,807.80
  • Marktkapitalisierung
    $454.48 B

Eine Kurs-Explosion verzeichnet auch Terra (LUNA), kommt auf +31% seit gestern. Kurzum: Sämtliche Coins trenden aufwärts – doch eine Sorge bleibt: Stürzen die Kryptowährungen genauso schnell wieder ab, wie sie gestiegen sind? Was sagen Analysten diesbezüglich voraus?

  • terra-luna-2
  • Terra
    (LUNA)
  • Preis
    $0.628
  • Marktkapitalisierung
    $431.05 M

Stürzt Bitcoin wieder ab?

Viele äußern sich über die plötzliche und starke Erholung verwundert. Zwar gilt Bitcoin (zu kaufen bei eToro oder Libertex) auch als Safe-Haven-Asset, also als Kryptowährung, die in Krisenzeiten Stärke demonstrieren kann. Die Ursache für die Intensität des Anstiegs ist allerdings unklar.

Dogecoin-Erfinder Billy Markus beispielsweise schreibt seinen mehr als 1,1 Millionen Twitter-Followern:

„Warum haben sich der Markt und die Kryptowährungen zufällig erholt

Nichts macht einen Sinn“

Der beliebte pseudonyme Trader CryptoTony_ kommentiert über Bitcoins Preisaktion hingegen: Der Tagesschluss sei „nett“ – er ist aber noch nicht davon überzeugt, dass BTC den Tiefpunkt erreicht hat. Sprich: Es drohen weitere Rückgänge – womöglich sogar bis zum Support bei 33.000 Dollar.

CryptoTony:

„Netter Tagesabschluss bei Bitcoin letzte Nacht, aber nicht genug für mich, um zu glauben, dass der Tiefpunkt erreicht ist. Konsolidieren und weitermachen vielleicht.

Und was wir gesehen haben, war keine V-förmige Erholung…

Mal sehen, was der heutige Tag bringt“

 

Eine außergewöhnliche Situation für Bitcoin – es ist quasi alles möglich: Die Kryptowährung könnte von hier aus weiter parabolisch steigen – oder erneut abbauen. Wer allerdings langfristig vom Erfolg des Coins überzeugt ist, schlägt jetzt zu und akkumuliert günstig BTC.

Kryptowährungen mit Potenzial 2024

Sortiere
  • Alle
  • Erster wirklich mehrkettiger Doge-Token
  • Inspiriert von Cosmos legendären Reisen
  • Nutzung der fortschrittlichen Bridge-Technologie
  • Lustige und fesselnde Community-Meme-Münze
4.8
5 Stars
Kein Code notwendig
  • Neuer Memecoin auf Solana mit großem viralen Potenzial
  • South Park Tribut mit großzügigem Airdrop
  • Direkte SOL "Straight to Wallet" Transaktionen
  • 1 SOL ergibt 6.900 $SEAL
5
5 Stars
Kein Code notwendig

Kryptowährungen sind ein sehr volatiles, unreguliertes Investmentprodukt. Ihr Kapital ist im Risiko.

Jeder Handel ist riskant. Keine Gewinngarantie .Jeglicher Inhalt unserer Webseite dient ausschließlich dem Zwecke der Information und stellt keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar. Dies gilt sowohl für Assets, als auch für Produkte, Dienstleistungen oder anderweitige Investments. Die Meinungen, welche auf dieser Seite kommuniziert werden, stellen keine Investment Beratung dar und unabhängiger finanzieller Rat sollte, immer wenn möglich, eingeholt werden. Diese Website steht Ihnen kostenlos zur Verfügung, wir erhalten jedoch möglicherweise Provisionen von den Unternehmen, die wir auf dieser Website anbieten.

author avatar
Jannis Grunewald

Jannis Grunewald schreibt seit mehr als acht Jahren über Kryptowährungen und Technologie-Trends. Erstmals mit Bitcoin in Kontakt gekommen ist er 2015 als Inhaber einer Digitalagentur; mittlerweile gibt's für ihn kaum einen Tag ohne BTC, ETH und Co. Ob technische Analyse, Krypto-Trading, NFTs oder Web 3.0 – Jannis besitzt ein breites Fachwissen über moderne Finanz- und Wirtschaftsthemen, setzt dies auch entsprechend ein: Er führt Interviews mit bekannten Persönlichkeiten der Krypto-Branche, kommentiert Entwicklungen, schreibt Prognosen, News und Analysen. Der gefragte Autor ist hervorragend in der Szene vernetzt, zudem regelmäßiger Gast auf Krypto- und Blockchain-Konferenzen weltweit. Sie finden Jannis' Publikationen in führenden Fachmagazinen – beispielsweise auf Finanzen.net, Cryptonews.com, Business2Community oder Coincierge.

Ersten kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.