Bitcoin baut immer weiter ab! Top-Analyst erklärt So tief kann BTC jetzt fallen
Werbung
Luckyblock Banner

Befinden sich die Krypto-Märkte bereits in einem neuen Bärenmarkt? Bitcoin, Ethereum und Co. bauen immer weiter ab, viele Anleger steigen aus. Ein beliebter Krypto-Stratege hat sich der Situation auf den Märkten gewidmet und verrät in einer Video-Analyse, wie tief Bitcoin jetzt im schlimmsten Fall abstürzen kann.

Wird Bitcoin wieder steigen?

Seit der jüngsten Rallye Ende März zieht sich Bitcoin zurück, konnte keinen anhaltenden Aufwärtstrend mehr entfachen. Auch innerhalb der letzten 24 Stunden sieht sich die Kryptowährung Nummer 1 mit Verlusten konfrontiert – wenn auch nur mit leichten: BTC hat 0,22% verloren, tradet infolge nun bei 38.428 Dollar.

Allerdings sehen sämtliche Coins der Krypto-Top-100 rot: Ethereum ist 1% im Minus, Solana 1,53%, Avalanche 1,46%. Die gesamte Krypto-Marktkapitalisierung musste innerhalb der letzten 24 Stunden 0,6% an Wert einbüßen, sie liegt jetzt bei 1,73 Billionen Dollar.

Die Stimmung auf den Märkten ist angsterfüllt: Der „Crypto Fear & Greed Index“ etwa, ein Werkzeug zur Analyse der Anlegerstimmung, steht auf „Extreme Angst“. Viele erwarten einen weiteren Crash – und den Beginn eines neuen Bärenmarktes.

Doch wie tief kann BTC jetzt fallen? Hierzu hat sich nun ein vielzitierter Branchenbeobachter geäußert. Er sagt: Ein Absturz auf 20.000 Dollar steht „völlig außer Frage“.

Zur Untermauerung seiner These führt Nicholas Merten einen Chart mit der Marktkapitalisierung von Bitcoin und Ethereum an, kommentiert: Die Marktkapitalisierung sei noch nie in den mittleren Bereich von früheren Bullenmarkt-Niveaus zurückgefallen.

„Das ist einfach noch nie passiert. Nur während Bärenmärkten – nicht nachdem wir neue Allzeithochs erreicht haben. Das hat es in der Vergangenheit nicht gegeben, und ich glaube auch nicht, dass es in nächster Zeit passieren wird.“

Merten räumt aber ein: Die Preise könnten noch ein wenig weiter fallen. Der Analyst stellt hier für Bitcoin Ziele im niedrigen 30.000-Dollar-Bereich in Aussicht, Ethereum hingegen könnte in den mittleren $2k-Bereich fallen. Wohlgemerkt: Beide Preisziele bezeichnet Merten als Worst-Case-Szenarien, langfristig hält Merten eine Erholung für wahrscheinlich.

Kryptoszene.de-Tipp: neue Kryptowährung mit NFT-Gewinnspiel

Analysten mahnen angesichts der Situation auf den Krypto-Märkten zwar zur Vorsicht. Eine Sparte trotzt derzeit aber dem Abwärtstrend: NFTs. Wer auf der Suche ist nach einer Krypto-Investition, könnte folglich einen Blick auf die NFTs der neuen Kryptowährung Lucky Block (LBLOCK) werfen. Die sogenannte Platinum Rollers Club NFT Kollektion bietet Anlegern konkrete Vorteile: Einerseits nehmen Eigentümer automatisch an den täglichen NFT-Gewinnspielen teil, andererseits werden unter Käufern des NFTs einmalig auch zwei attraktive Preise verlost. Zu gewinnen gibt es einen nagelneuen Lamborghini Aventador (Neupreis: ab 320.000 Euro) sowie ein Preisgeld in Höhe von sage und schreibe 1 Million Dollar!

Top Broker zum Kauf und Handeln von Kryptowährungen

  • Platform
  • Features
  • Rating
  • Visit Site

Crypto Launchpad: Die beste Telegram Gruppe!

  • Neutrale Markt-Analysen
  • Täglich neu zusammengefasst: die Gewinner/Verlierer der letzten 24h
  • Alles rund um den gegenwärtigen NFT-Hype
5/5

Crypto Launchpad: Die beste Telegram Gruppe! Reviews

Lucky Block: Beste Kryptowährung 2022!

  • Krypto-Lotterie, bei der jeder ein Gewinner ist!
  • Basiert auf Blockchain-Protokolle
  • Keine Gebühren, 100% Auszahlungsquote
5/5

Lucky Block: Beste Kryptowährung 2022! Reviews

Defi Coin (DEFC): Bester Defi Coin 2022!

  • DeFi Coin mit dem meisten Potential 2022
  • Reflektion, LP Akquirierung und Token Burn sorgt für langfristige Tokenomics
  • 1.000%-Rallye möglich!
5/5

Defi Coin (DEFC): Bester Defi Coin 2022! Reviews
Kryptowährungen sind ein sehr volatiles, unreguliertes Investmentprodukt. Ihr Kapital ist im Risiko.

Jeder Handel ist riskant. Keine Gewinngarantie .Jeglicher Inhalt unserer Webseite dient ausschließlich dem Zwecke der Information und stellt keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar. Dies gilt sowohl für Assets, als auch für Produkte, Dienstleistungen oder anderweitige Investments. Die Meinungen, welche auf dieser Seite kommuniziert werden, stellen keine Investment Beratung dar und unabhängiger finanzieller Rat sollte, immer wenn möglich, eingeholt werden. Diese Website steht Ihnen kostenlos zur Verfügung, wir erhalten jedoch möglicherweise Provisionen von den Unternehmen, die wir auf dieser Website anbieten.

author avatar

Jannis Grunewald

2015 bin ich erstmals mit Bitcoin in Kontakt gekommen – und seitdem lässt mich das Thema Kryptowährungen nicht mehr los. Aus diesem Grund habe ich BTC & Co. auch zum Teil meines Berufs gemacht und schreibe als freier Autor für Krypto-Publikationen.

Ersten kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.