Experten sind sicher: 2022 wird ein erfolgreiches Jahr für DeFi-Coins, also Kryptowährungen aus dem Bereich dezentrale Finanzen. Allein im letzten Quartal ist die DeFi-Sparte um 154 Milliarden Dollar gewachsen – mit weiterhin steigender Tendenz. Mittlerweile gibt es zwar DeFi-Projekte wie Sand am Meer – doch welche davon sind einen Blick wert, welche könnten 2022 explodieren? Wir stellen vier DeFi-Coins vor, die Anlegern dieses Jahr starke Gewinne bescheren könnten.

Lucky Block Coin (LBLOCK)

Auf Platz 1 unserer Liste der vielversprechenden DeFi-Coins für 2022: Lucky Block Coin (LBLOCK). Lucky Block Coin ist eine neue, dezentrale Online-Lotterie mit innovativem Blockchain-Konzept.

Werbung
dogeverse coin kaufen

Dessen Vorteil: Spieler können einfacher gewinnen als bei herkömmlichen Anbietern. Zudem erhalten nicht nur Gewinner eine Auszahlung.

Vielmehr wird sämtlichen Besitzern von Lucky Block Coin eine Dividende ausgezahlt – ganz gleich, ob man einen Gewinnschein besitzt oder nicht. 70 % des Jackpots fließen dabei an die Gewinner, die restlichen 30 % gehen an LBLOCK-Inhaber, wohltätige Zwecke oder einen Fonds zur Weiterentwicklung des Coins.

Das Motto des Projekts lautet nicht ohne Grund: „Die Krypto-Lotterie, bei der jeder gewinnt!“

Gelauncht werden soll die dezentralisierte Lucky-Block-Lotterie nun im ersten Quartal 2022. Wer jetzt LBLOCK-Token kauft, kann diese dann pünktlich zum Start der Plattform für den Kauf von Lotterie-Tickets verwenden. Viele weitere Informationen über das Projekt findest du im Whitepaper von Lucky Block Token.

So kannst du LBLOCK im Presale kaufen

Aktuell befindet sich Lucky Block Coin (LBLOCK) zudem im Vorverkauf, ist deshalb zu vergünstigten Preisen direkt über die offizielle Homepage erhältlich (0,0000002418 BNB pro LBLOCK). 2,5 Millionen Dollar konnte das Projekt dadurch bereits von frühen Investoren sammeln.

Wichtig: Der Vorverkauf läuft nur noch bis 1. Februar. Ab dann wird Lucky Block auf der beliebten dezentralen Börse PancakeSwap erhältlich sein – allerdings zum erhöhten Preis von 0,0000003061 BNB. So oder so gilt: Je früher der Einstieg, desto größer kann die Rendite ausfallen. Das Lucky-Block-Team auf Twitter:

Da Lucky Block Coin eine neue Kryptowährung ist, steht das Listing auf Portalen wie Coingecko.com oder Coinmarketcap.com noch aus (planmäßig wird LBLOCK ab 1. Februar dort zu finden sein). Informationen zum Kursverlauf gibt es deshalb noch nicht, auch für Prognosen von Portalen ist Lucky Block Coin zu neu.

Analysten zufolge könnte Lucky Block Token allerdings zum großen Überraschungserfolg des Jahres 2022 werden. Denn: Der Markt für Online-Lotterien ist gigantisch groß, setzt jedes Jahr enorme Summen um.

Gelingt es Lucky Block Token, sich wie geplant durch das innovative Blockchain-Konzept von bisherigen Online-Lotterien abzuheben, dürfte das den LBLOCK-Kurs explodieren lassen. Und dann wäre jetzt zum Presale die beste Zeit, direkt einzusteigen.

Oasis Network (ROSE)

Ebenfalls ein Kandidat für parabolische Kursverläufe in 2022 ist Oasis Network (ROSE). Der Coin pumpt bereits seit Tagen, konnte immer neue lokale Höchststände markieren. Mit 0,53 Dollar wurde sogar ein neues Allzeithoch erreicht.

Darüber hinaus startet ROSE aktuell als DeFi-Projekt richtig durch, hat beispielsweise gerade seinen ersten dezentralen Exchange gestartet: YuzuSwap. Und das mit Erfolg: Innerhalb der ersten 24 Stunden nach dem Launch ist es dem DEX bereits gelungen, einen Gesamtwert von 100 Millionen Dollar zu erreichen – mit einem Trading-Volumen von mehr als 323 Millionen Dollar.

Die aktuelle Kursprognose von Gov.capital ist deshalb zuversichtlich, dass ROSE seinen Wert innerhalb der nächsten 12 Monate mindestens verdoppeln kann.

Auch Top-Trader „The Chocolate Master“ stellt bei Oasis Network weitere Gewinne in Aussicht. Seiner Einschätzung zufolge könnte ROSE innerhalb der nächsten acht Wochen auf 1,54 Dollar steigen. Im Anschluss erwartet der Analyst zwar eine Korrektur.

Auf die folgt allerdings ein Anstieg ums Zehnfache im November. Das macht Oasis Network zu einer vielversprechenden Kryptowährung, die 2022 explodieren könnte. Chocolate Master an seine mehr als 36.000 Twitter-Follower:

„ROSE

Wenn wir dem gleichen Muster folgen:

4,4x innerhalb von 8 Wochen. Rückzug. 10x im November.“

Harmony (ONE)

Im Fokus zahlreicher Analysten und Anleger befindet sich derzeit auch Harmony ONE. Der Token des Projekts konnte in den letzten 24 Stunden mehr als 33% steigen und sich damit nah ans bisherige Allzeithoch bewegen. Das liegt bei 0,379 Dollar, ONE jetzt bei 0,35 Dollar.

  • harmony
  • Harmony
    (ONE)
  • Preis
    $0.022
  • Marktkapitalisierung
    $268.37 M

Besonders bullish für den DeFi-Coin: Harmony erhält bald eine Brücke zu Cosmos (ATOM). Das bedeutet: Sämtliche ONE-Inhaber erhalten Zugriff auf das gesamte IBC-fähige Ökosystem.

Einfach ausgedrückt können Nutzer dadurch Coins und Token komfortabel zwischen den Blockchains von beispielsweise Harmony, Terra und Cosmos (und anderen IBC-Netzwerken) hin- und herbewegen. Dem populären Trader @CryptoKaleo zufolge sieht ONE aktuell „heiß“ aus – er ist bullish auf Harmony (ONE), steigt ein.

Aktuelle Prognosen rechnen auch in 2022 mit einer starken Performance des DeFi-Coins: Walletinvestor.com beispielsweise sieht einen Anstieg auf 0,54 Dollar, Gov.capital hält einen Kurs von 0,57 Dollar für möglich.

Aave (AAVE)

Letzter vielversprechender DeFi-Coin für 2022 auf unserer Liste ist Top-DeFi-Plattform Aave (AAVE). Aave hatte zwar kein wirklich bullishes 2021, gilt dafür aber als einer der DeFi-Coins mit dem besten Fundament.

Und das Projekt wächst rasant: Gerade konnte das Team beispielsweise einen ehemals führenden Wissenschaftler des Social-Media-Riesen Twitter für sich gewinnen. Experten rechnen deshalb damit, dass AAVE in diesem Jahr massiv aufholt – etwa der beliebte „Smart Contracter“.

Der Trader schreibt seinen mehr als 201.000 Followern: Aave hat den Tiefpunkt erreicht. Seine Prognose: 2022 wird ein deutlich besseres Jahr für DeFi-Coins – und für Aave. Der Analyst:

„Ich glaube fest daran, dass AAVE einen wesentlichen Tiefpunkt erreicht hat. 2021 war für DeFi als Ganzes hart, aber ich denke, 2022 wird die zweite Runde sein.“

Dazu teilt der pseudonyme Branchenbeobachter zwei Charts, die nahelegen: Aave könnte in den nächsten Monaten regelrecht explodieren – und dabei sogar Bitcoin überholen.

  • aave
  • Aave
    (AAVE)
  • Preis
    $97.28
  • Marktkapitalisierung
    $1.44 B

Ein konkretes Preisziel gibt er zwar nicht aus. Dafür sind Prognosen bullish auf Aave (AAVE) in 2022.

Die aktuelle Vorhersage von Gov.capital beispielsweise sieht Aave (AAVE) dieses Jahr auf Rekordpreise von 1.149 Dollar klettern. Zum Vergleich: Im Moment notiert das Protokoll für dezentrale Kreditvergabe bei 217,69 Dollar. Der vorhergesagte Anstieg käme folglich einer Rendite von 427% gleich.

Kryptowährungen mit Potenzial 2024

Sortiere
  • Alle
  • Erster wirklich mehrkettiger Doge-Token
  • Inspiriert von Cosmos legendären Reisen
  • Nutzung der fortschrittlichen Bridge-Technologie
  • Lustige und fesselnde Community-Meme-Münze
4.8
5 Stars
Kein Code notwendig
  • Neuer Memecoin auf Solana mit großem viralen Potenzial
  • South Park Tribut mit großzügigem Airdrop
  • Direkte SOL "Straight to Wallet" Transaktionen
  • 1 SOL ergibt 6.900 $SEAL
5
5 Stars
Kein Code notwendig

Kryptowährungen sind ein sehr volatiles, unreguliertes Investmentprodukt. Ihr Kapital ist im Risiko.

Jeder Handel ist riskant. Keine Gewinngarantie .Jeglicher Inhalt unserer Webseite dient ausschließlich dem Zwecke der Information und stellt keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar. Dies gilt sowohl für Assets, als auch für Produkte, Dienstleistungen oder anderweitige Investments. Die Meinungen, welche auf dieser Seite kommuniziert werden, stellen keine Investment Beratung dar und unabhängiger finanzieller Rat sollte, immer wenn möglich, eingeholt werden. Diese Website steht Ihnen kostenlos zur Verfügung, wir erhalten jedoch möglicherweise Provisionen von den Unternehmen, die wir auf dieser Website anbieten.

author avatar
Jannis Grunewald

Jannis Grunewald schreibt seit mehr als acht Jahren über Kryptowährungen und Technologie-Trends. Erstmals mit Bitcoin in Kontakt gekommen ist er 2015 als Inhaber einer Digitalagentur; mittlerweile gibt's für ihn kaum einen Tag ohne BTC, ETH und Co. Ob technische Analyse, Krypto-Trading, NFTs oder Web 3.0 – Jannis besitzt ein breites Fachwissen über moderne Finanz- und Wirtschaftsthemen, setzt dies auch entsprechend ein: Er führt Interviews mit bekannten Persönlichkeiten der Krypto-Branche, kommentiert Entwicklungen, schreibt Prognosen, News und Analysen. Der gefragte Autor ist hervorragend in der Szene vernetzt, zudem regelmäßiger Gast auf Krypto- und Blockchain-Konferenzen weltweit. Sie finden Jannis' Publikationen in führenden Fachmagazinen – beispielsweise auf Finanzen.net, Cryptonews.com, Business2Community oder Coincierge.

Ersten kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.