Analyse: BTC nach drei Monaten weiterhin unbeständig, Altcoins fallen

Volatilität
Analyse: BTC nach drei Monaten weiterhin unbeständig, Altcoins fallen
Rate this post

Seit der letzten Analyse hat sich nicht viel geändert, der Großteil des Kryptomarktes bleibt weiterhin im roten Bereich, da der Bitcoin (BTC)-Kurs dazwischen immer wieder etwas zurückgegangen ist.

 

Coin360-Chart

Marktdarstellung, Quelle: Coin360

Wie Daten von Coin360 sowie Kryptoszene´s BTC-Ticker zeigen, ist er in den vergangenen Stunden um rund 10 % gefallen, hat sich jedoch vor einer Stunde mit 0,68 % wieder auf 5.719 US-Dollar (5.053 Euro) aufgerappelt.

Seit Mitte August hat sich am BTC-Kurs nichts gravierendes verändert, er bleibt nach wie vor stabil mit geringfügigen Änderungen. Experten vermuten auch, dass der zurzeit anhaltende Bärenmarkt – der momentan alle Kryptos im Griff zu haben scheint – Ursache für die Preisstagnation ist.

Laut dem Tweet von Willy Woo, Gründer der Datenwebsite woobull.com, soll die Stagnation bis zum zweitel Quartal 2019 anhalten, erst dann würde der Kryptowährungsmarkt langsam nach oben steigen.

Auch der ehemalige Hedgefonds-Manager Michael Novogratz sowie Aktienanalyst Tom Lee behaupten, dass sich der Bitcoin-Kurs erst im zweiten Quartal erholen wird, da insitutionelle Anleger beginnen, sich mit Kryptowährungsmärkten auseinanderzusetzen.

 

Kryptoszene ETH-Ticker

ETH-Preisticker, Quelle: Kryptoszene

Wenn man sich den Chart von Coin360 ansieht, merkt man dass das Preistief von Bitcoin sich auf alle anderen Altcoins ausgewirkt hat. Obwohl es auch hier nicht besser aussieht, stieg Ethereum (ETH) in den letzten 24 Stunden um 1,2%, etwas mehr als im Vergleich zu BTC, und liegt derzeit bei 182,20 US-Dollar (161 Euro).

 

Kryptoszene BCH-Ticker

BCH-Preisticker, Quelle: Kryptoszene

Durch den bevorstehenen Hard Fork hat sich der Kurs von Bitcoin Cash (BCH) in der letzten Zeit ein wenig erholt. In den letzten 24 Stunden ist der Kurs aber um rund 14% gefallen und liegt derzeit bei 440,17 US-Dollar (389,11 Euro).

Kryptoszene XEM-Ticker

XEM-Preisticker, Quelle: Kryptoszene

Seit dem rekordverdächtigen Hack von NEX (XEM) im Januar dieses Jahres hat die Coin tägliche Verluste von rund 8% verzeichnet. Als Coincheck jedoch die Tradingaktivitäten von NEM wieder aufgenommen hat, konnte man dies auch am langsam steigenden Kurs erkennen.


Möchtest du Kryptowährungen kaufen? Klicke hier für mehr Infos

Please follow and like us:
About Dragan M. 136 Articles
Seit zwei Jahren bin ich neben meinem Studium freiberuflicher Blogger und schreibe über die verschiedensten Themen. Auf den Begriff "Bitcoin" stieß ich jedoch erst Anfang 2017, von da an habe mich mich maßgeblich über die breite Thematik informiert und verfolgte auch regelmäßig die Entwicklungen auf dem Kryptowährungsmarkt. Seitdem befasse ich mich tagtäglich mit Kryptowährungen sowie deren innovativer Einsatzmöglichkeiten und berichte darüber.

Be the first to comment

Leave a Reply

Your email address will not be published.


*