Amazon plant, den Roboterwagen-Entwickler Zoox zu übernehmen. Dies geht aus “Financial Times“-Berichten hervor. Ferner werde die Übernahme der Kinokette AMC sowie der Kaufhauskette JC Penney verhandelt.

Zoox entwickelt Technik und Software für selbstfahrende Fahrzeuge. Das Ziel des Unternehmens ist es, eine Robotaxi-Flotte aufzubauen. Im vergangenen Jahr wurde das noch junge Start-Up mit 3,2 Milliarden Dollar bewertet. Im Angesicht der Corona-Krise könnte die Finanzierung einiger Zukunftsprojekte in Gefahr sein, wie Kryptoszene.de bereits unlängst berichtete. Amazon wiederum könnte aus diesem Umstand womöglich Kapital schlagen. So investierte der Online-Riese bereits in Zoox-Konkurrent Aurora.

Werbung
$BTCMTX jetzt kaufen

Amazon macht sich unabhängiger

Neben Amazon setzen auch andere Tech-Konzerne auf den Bereich des autonomen Fahrens. Google gilt als Pionier, das Unternehmen setzt bereit seit dem Jahr 2009 auf den Zukunftstrend. Auch Apple arbeitet an Software-Lösungen für das autonome Fahren.

Unterdessen zeigt sich dieser Tage erneut, dass Amazon in den unterschiedlichsten Sparten Potenziale wittert. Philipp Klöckner, seines Zeichens Digital-Business-Experte, ordnet die eingangs zitierte mögliche Kino-Übernahme ein: “Ich bin mir relativ sicher, dass Amazon bald Kino fast umsonst für Prime-Mitglieder anbieten wird. Das werden entweder die selbstproduzierten Prime-Originals sein oder sogar normale Filme“, so seine These.

Unterdessen berichtete das Modebranchen-Fachmagazin “WWD”, dass Amazon auch mit der Kaufhauskette JC Penney verhandle.

Amazon Aktien Kursentwicklung im Überblick

Innerhalb der letzten Woche verringerte sich der Preis der Amazon Aktien um rund 2 Prozent. Anders bei einem etwas weiter gefassten Zeithorizont. Im Monats-Rückblick legte das Wertpapier 2,1 Prozent zu, innerhalb des letzten Jahres schlägt der Zugewinn sogar mit 32,7 Prozent zu Buche.

  • Neutrale Markt-Analysen
  • Täglich neu zusammengefasst: die Gewinner/Verlierer der letzten 24h
  • Alles rund um den gegenwärtigen NFT-Hype
5
5 Stars
Kein Code notwendig

Kryptowährungen sind ein sehr volatiles, unreguliertes Investmentprodukt. Ihr Kapital ist im Risiko.

Jeder Handel ist riskant. Keine Gewinngarantie .Jeglicher Inhalt unserer Webseite dient ausschließlich dem Zwecke der Information und stellt keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar. Dies gilt sowohl für Assets, als auch für Produkte, Dienstleistungen oder anderweitige Investments. Die Meinungen, welche auf dieser Seite kommuniziert werden, stellen keine Investment Beratung dar und unabhängiger finanzieller Rat sollte, immer wenn möglich, eingeholt werden. Diese Website steht Ihnen kostenlos zur Verfügung, wir erhalten jedoch möglicherweise Provisionen von den Unternehmen, die wir auf dieser Website anbieten.

Klicke Hier, um die besten Krypto Presales zu sehen, die sich in diesem Jahr verzehnfachen könnten!
author avatar
Christian Becker

Christian Becker ist Journalist von Beruf, seit ein paar Jahren ist er aber spezialisiert auf Kryptowährungen und Kursanalysen von Aktien bei Kryptoszene.de tätig. Er hat hauptberuflich bei IsarGold GmbH als Journalist und Analyst gearbeitet und schrieb auch regelmäßig für Kryptoszene.de, indem er Charts von Kryptowährungen und Aktien analysierte. Im März 2020 entschloss er sich weiterhin freiberuflich aber in Vollzeit bei Kryptoszene.de anzufangen und ist bis jetzt als einer der Hauptautoren und Redakteuren hier tätig.

Ersten kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.