Werbung
Luckyblock Banner

Der Online-Gigant Amazon geht gerichtlich gegen das Pentagon vor. Dies berichtete ein Amazon-Sprecher in der Nacht auf Samstag, wie aus einer Mitteilung der Deutschen Presse Agentur hervorgeht. Grund hierfür ist die Vergabe eines Cloud-Großauftrages an den Konkurrenten Microsoft. Nach Amazon habe es bei dem Vergabeverfahren „klare Mängel, Fehler und eine unverkennbare Voreingenommenheit“ gegeben.

Bereits am 26. Oktober berichtete Kryptoszene.de, dass Microsoft das Rennen um den begehrten Großauftrag des „Jedi-Projektes“ gewann. Hierbei geht es um den Aufbau eines Cloud-Systems für die Streitkräfte des US-Militärs. Der Umfang des gesamten Auftrags beläuft sich auf etwa 9 Milliarden US-Dollar.

Amazon möchte Entscheidung nicht auf sich sitzen lassen

Der Sprecher von Amazon formulierte, dass die Vergabe von Aufträgen durch die US-Regierung „frei von politischem Einfluss“ geschehen müsse. Hintergrund ist der, dass Amazon-Chef Bezos Eigentümer der „Washington Post“ ist, eine Zeitung, die öfters mit kritischen Berichten über Donald Trump von sich Reden macht.

Die Details der Klage von Amazon sind indes nicht bekannt. Der Konzern strebt eine gerichtlich angeordnete Geheimhaltung an. Lange galt der Online-Händler als klarer Favorit vor Microsoft. Die Entscheidung sorgte für Kontroversen. Der Amazon-Sprecher betonte, dass die Amazon-Tochterfirma klarer Marktführer im Bereich Cloud Computing sei. Microsoft wiederum geht davon aus, dass der Prozess rund um die Vergabe fair abgelaufen sei.

Amazon Aktien scheinbar unbeeindruckt

Die Amazon News rund um die Kontroversen um das Jedi Projekt scheinen jedoch wenig Auswirkungen auf den Börsenkurs zu haben. Im Monatsrückblick hat sich der Wert um marginale 0,01 Prozent nach unten bewegt. Wer das Wertpapier in seinem Online Aktiendepot hält, scheint sich wenig Sorgen um die vielleicht noch folgenden gerichtlichen Auseinandersetzungen rund um das Pentagon-Projekt machen zu müssen.

Photo by TPHeinz (Pixabay)

Top Broker zum Kauf und Handeln von Aktien

  • Platform
  • Features
  • Rating
  • Visit Site

Crypto Launchpad: Die beste Telegram Gruppe!

  • Neutrale Markt-Analysen
  • Täglich neu zusammengefasst: die Gewinner/Verlierer der letzten 24h
  • Alles rund um den gegenwärtigen NFT-Hype
5/5

Crypto Launchpad: Die beste Telegram Gruppe! Reviews

Lucky Block: Beste Kryptowährung 2022!

  • Krypto-Lotterie, bei der jeder ein Gewinner ist!
  • Basiert auf Blockchain-Protokolle
  • Keine Gebühren, 100% Auszahlungsquote
5/5

Lucky Block: Beste Kryptowährung 2022! Reviews

Defi Coin (DEFC): Bester Defi Coin 2022!

  • DeFi Coin mit dem meisten Potential 2022
  • Reflektion, LP Akquirierung und Token Burn sorgt für langfristige Tokenomics
  • 1.000%-Rallye möglich!
5/5

Defi Coin (DEFC): Bester Defi Coin 2022! Reviews
Kryptowährungen sind ein sehr volatiles, unreguliertes Investmentprodukt. Ihr Kapital ist im Risiko.

Jeder Handel ist riskant. Keine Gewinngarantie .Jeglicher Inhalt unserer Webseite dient ausschließlich dem Zwecke der Information und stellt keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar. Dies gilt sowohl für Assets, als auch für Produkte, Dienstleistungen oder anderweitige Investments. Die Meinungen, welche auf dieser Seite kommuniziert werden, stellen keine Investment Beratung dar und unabhängiger finanzieller Rat sollte, immer wenn möglich, eingeholt werden. Diese Website steht Ihnen kostenlos zur Verfügung, wir erhalten jedoch möglicherweise Provisionen von den Unternehmen, die wir auf dieser Website anbieten.

author avatar

Raphael Rombacher

Raphael, studierter Politikwissenschaftler, ist unser Mann für detaillierte Analysen und Features. Er liefert ganz besonders spannende Themen und beschäftigt sich mit den Entwicklungen auf dem Börsenparkett, Digitalisierungstrends sowie mit Kryptowährungen.

Ersten kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.