Bitcoin-Mining
  • Es stehen Veröffentlichungen der SEC an: Kommen jetzt die Bitcoin-ETFs?
  • Die SEC trifft sich regelmäßig mit Blackrock und anderen Vermögensverwaltern zum Thema Bitcoin-ETF
  • 13 Vermögensverwalter wollen Bitcoin-ETFs auflegen

Aktuell gibt es im neuen Jahr bereits Sitzungen der SEC. Das deutet darauf hin, dass bald die Notierung der Bitcoin-ETFs von Blackrock, Grayscale und anderen anstehen. Anleger fragen sich aktuell, an welchen Börsen die ETFs zuerst notiert werden.

  • bitcoin
  • Bitcoin
    (BTC)
  • Preis
    $65,339.00
  • Marktkapitalisierung
    $1.29 T

Werden morgen die ersten Bitcoin-ETFs und deren Listung angekündigt?

Fox Business geht aktuell davon aus, dass bereits morgen am 05.01.2024 die ersten Ankündigungen für das Listing der Bitcoin-ETFs ansteht. In diesem Fall könnte der Handel mit den ETFs bereits in der KW 2 stattfinden.

Werbung
dogeverse coin kaufen

Aktuell sind bereits 13 Unternehmen dabei, Bitcoin-ETFs aufzulegen. Beispiel dafür sind die Vermögensverwalter BlackRock, Fidelity, Grayscale und VanEck. Zusammen mit den ohnehin schon steigenden Kurs des Bitcoins ist bisher ein gutes Jahr für das Bitcoin-Ökosystem.

Derzeit gibt es auch bereits Gerüchte, dass BlackRock bereits 100.000 US-Dollar Startkapital für seinen Bitcoin-ETF von einem Investor erhalten hat.

Derzeit ist allerdings alles offen. Es ist auch möglich, dass die SEC die ersten Anträge ablehnt und die Bitcoin-ETFs erst im zweiten Quartal 2024 gelistet werden können. Es ist daher ein durchaus mögliches Szenario, dass die SEC die Bitcoin-ETFs genehmigt, aber erst zu einem späteren Zeitpunkt das Listing möglich ist.

Die SEC trifft sich regelmäßig mit den Bitcoin-ETF-Emittenten? Wann kommt die Genehmigung der Bitcoin-ETFs?

Offensichtlich treffen sich Mitarbeiter der SEC regelmäßig mit Verantwortlichen bei den verschiedenen Emittenten der Bitcoin-ETFs. Das zeigt, dass die Genehmigung nicht mehr lange dauern kann und intensiv am Listing gearbeitet wird.

Darüber hinaus treffen sich Mitarbeiter der Rechtsabteilung bei der SEC auch mit Vertretern der New York Stock Exchange, Nasdaq und der Chicago Board Options Exchange. Hier sollten die ETFs gehandelt werden.

Der Bitcoin-Kurs und dessen positive Entwicklung treibt auch den Kurs anderer Kryptowährungen nach oben. Derzeit sind die Aussichten durchaus positiv zu bewerten. Derzeit sehen viele Experten eine große Chance, dass die ETFs bald genehmigt werden.

Wohin bewegt sich Bitcoin in den nächsten Wochen und Monaten?

Es ist aber noch nichts in trockenen Tüchern. Es kann durchaus immer noch passieren, dass die SEC die Bitcoin ETFs nicht genehmigt oder zu einem sehr viel späteren Zeitpunkt. Der zeigt bewegt sich Bitcoin rund um 45.000 US-Dollar.

Bitcoin hat in den letzten Wochen sein 18-Monats-Hoch erreicht und lockt auch aus diesem Grund immer mehr Anleger in den Kryptomarkt. Das treibt den Kurs des Bitcoins nach oben und wirkt sich positiv auf andere neue Kryptowährungen, wie zum Beispiel Bitcoin Minetrix aus. Der Coin Launch der Stake-To-Mine-Plattform nähert sich der Marke von 7,5 Millionen US-Dollar.

Derzeit ist Bitcoin in diesem Jahr bereits um über 7 Prozent gestiegen und peilt die Marke von 46.000 US-Dollar an. Allerdings macht es dennoch Sinn, vorsichtig zu sein und nicht zu viel auf steigende Bitcoin-Kurse setzen. Fallende Kurse sind durchaus möglich.

Experten sind sich nicht einig, wie sich Bitcoin weiter entwickelt

Es kann sinnvoll sein zu diversifizieren und andere, vielversprechende Kryptowährungen in die Wallet zu legen. Ryan Lee, der Chefanalyst bei Bitget Research sagt dazu: “Verschiedene Analysten glauben, dass Bitcoin, selbst wenn der ETF genehmigt wird, nicht sofort eine signifikante Rallye erleben wird“.

CryptoCon sieht in der aktuellen Kurs-Entwicklung des Bitcoins einen ähnlichen Zyklus wie zwischen 2015 und 2018. Derzeit sind verschiedene Parallelen zu sehen, die darauf hindeuten, dass in 2024 steigende Kurse nicht unwahrscheinlich sind.

Dazu kommt das nächste Halving bei Bitcoin. Nach 210.000 Blöcken findet in der Bitcoin-Blockchain jeweils eine Halbierung der Belohnungen statt, die Miner pro geschürftem Block erhalten. Derzeit erhalten Miner noch 6,25 Bitcoin pro geschürften Block.

Das nächste Bitcoin-Halving findet vermutlich rund um den 24. April 2024 statt. Danach liegt der Block-Reward  bis zum nächsten Halving bei 3,125 Bitcoin (BTC) pro geschürftem Block.

Bitcoin Minetrix bietet Stake-To-Mine für Bitcoin

Bitcoin Minetrix bietet eine hochmoderne Web3-Plattform und einen Stake-to-Mine-Ansatz. Damit können Anleger ihre Coins staken und Belohnungen erhalten. Darüber hinaus können Investoren Mining-Credits kaufen und damit Bitcoin minen.

Dazu ist keinerlei eigene Hard- oder Software notwendig, sondern alles läuft auf der Plattform von Bitcoin Minetrix.  Diese Vorgehensweise sorgt für eine Demokratisierung des Bitcoin-Mining und ermöglicht auch Kleinanlegern das Minen von Bitcoins.

Aktuell hat Bitcoin Minetrix bereits fast 7,5 Millionen US-Dollar im Presale erreicht. Das Interesse an der Plattform ist groß. Angesichts der positiven Lage des Bitcoins, kann sich Bitcoin Minetrix extrem erfolgreich entwickeln. Im Presale lässt sich der Coin noch günstig einsammeln.

 

 

 

 

 

Kryptowährungen mit Potenzial 2024

Sortiere
  • Alle
  • Erster wirklich mehrkettiger Doge-Token
  • Inspiriert von Cosmos legendären Reisen
  • Nutzung der fortschrittlichen Bridge-Technologie
  • Lustige und fesselnde Community-Meme-Münze
4.8
5 Stars
Kein Code notwendig
  • Neuer Memecoin auf Solana mit großem viralen Potenzial
  • South Park Tribut mit großzügigem Airdrop
  • Direkte SOL "Straight to Wallet" Transaktionen
  • 1 SOL ergibt 6.900 $SEAL
5
5 Stars
Kein Code notwendig

Kryptowährungen sind ein sehr volatiles, unreguliertes Investmentprodukt. Ihr Kapital ist im Risiko.

Jeder Handel ist riskant. Keine Gewinngarantie .Jeglicher Inhalt unserer Webseite dient ausschließlich dem Zwecke der Information und stellt keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar. Dies gilt sowohl für Assets, als auch für Produkte, Dienstleistungen oder anderweitige Investments. Die Meinungen, welche auf dieser Seite kommuniziert werden, stellen keine Investment Beratung dar und unabhängiger finanzieller Rat sollte, immer wenn möglich, eingeholt werden. Diese Website steht Ihnen kostenlos zur Verfügung, wir erhalten jedoch möglicherweise Provisionen von den Unternehmen, die wir auf dieser Website anbieten.

author avatar
Thomas

Als freiberuflicher Journalist, Autor von über 100 Fachbüchern und tausenden Fachbeiträgen, Consultant und Trainer behandelt Thomas Joos eine Vielzahl an Themen rund um Trends, Entwicklungen und Innovationen in der Business-IT. Er ist sehr an Kryptowährungen interessiert und investiert selbst viel in neuen Coins. Darüber hinaus beschäftigt er sich mit ETFs, Aktien, Immobilien und anderen Bereichen der Wirtschaft. Thomas ist ein Steuer-Freak und beschäftigt sich daher auch mit den steuerlichen Auswirkungen bei Krypto-Invests.

Ersten kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.