orange megaphone on orange wall
Werbung
Luckyblock Banner

NFTs zählen noch immer zu den beliebtesten Wertanlagen und Trading-Assets aus dem Krypto-Bereich, mit denen sich außerordentlich hohe Summen in kürzester Zeit verdienen lassen. Dabei sollte man jedoch mit Bedacht wählen, welche Non-fungible Tokens man kaufen möchte und von welchen man lieber die Finger lassen sollte.

Wir haben uns auf die Suche nach spannenden NFT-Kollektionen gemacht, die aktuell besonders gefragt sind und auf Social-Media-Plattformen wie Twitter derzeit die Runde machen. Vor allem auf den Lucky Block Platinum Rollers Club sollte man ein Auge werfen, der eine einzigartige Utility zu bieten hat.

1.  Lucky Block Platinum Rollers Club NFTs

Am 31. Mai beherrschte besonders ein Event die Schlagzeilen der Krypto-Welt und zog die Blicke sämtlicher Interessenten auf sich: die aufstrebende Krypto-Lotterie Lucky Block. Das Community-geführte Projekt auf der Binance Smart Chain, welches transparentes und faires Glücksspiel verspricht, führte am letzten Tag im Mai 2022 ihre allererste Jackpot-Losziehung durch.

Bei der großen Blockchain-Lotterie kamen auch Besitzer der hauseigenen Platinum Rollers Club NFTs auf ihre Kosten, die Kollektion wurde erst vor wenigen Wochen gelauncht. Dabei konnten die Inhaber der 10.000 NFTs an einer eigenen Lotterie teilnehmen und auf den Gewinn des Hauptjackpots hoffen.

Luckyblock NFTs

Zukünftig soll die Losziehung für den Platinum Rollers Club täglich stattfinden und stets 2 % des Topfes aus dem Hauptspiel verlosen. Für einen Mint-Preis von 3,75 WBNB (rund 1.500 USD) scheinen die Lucky Block NFTs ein großes Potenzial auf künftige Wertsteigerungen zu besitzen.

2.  Crypto Tanks NFTs

Noch in diesem Monat werden die lang ersehnten Crypto Tanks NFTs gelauncht: Am 7. Juni soll der Presale der 10.000 Non-fungible Tokens starten. Für einen Whitelist-Preis von 0,08 ETH sowie einem Public Mint-Preis von 0,1 ETH (aktuell rund 180 €) kann man sich einen einzigartigen Pixel-Panzer unter die Nägel reißen, der im gleichnamigen Play-to-Earn-Game eingesetzt werden kann.

https://twitter.com/cryptotanksio/status/1531883343024988161

Bei Crypto Tanks können die erworbenen Panzer-NFTs verwendet werden, um in einer Arena gegen andere Spieler anzutreten. Den Gewinner erwarten im Anschluss unterschiedliche Rewards, wobei das Spielen für Besitzer der Crypto Tanks NFTs komplett kostenlos ist.

Das Random-Minting am 7. Juni sorgt für Spannung bei den Teilnehmern, immerhin gibt es NFTs aus drei unterschiedlichen Seltenheitsstufen. Neben 7.000 gewöhnlichen Panzern sind auch 2.500 seltene Exemplare sowie lediglich 500 legendäre Non-fungible Tokens erhältlich.

3.  Storyteller NFTs

Ein eher unbekannter Digitalkünstler, der auf Twitter mit spektakulären NFT-Designs auf sich aufmerksam machen konnte, nennt sich Storyteller NFT. Mit mehr als 380 Non-fungible Tokens, die Storyteller auf Opensea bereits erstellt und verkauft hat, beeindruckt der US-Amerikaner seine inzwischen knapp 28.000 Follower auf Twitter.

https://twitter.com/storyteller_nft/status/1531784781863669760

Dabei unterscheidet sich jeder einzelne NFT von Storyteller vom nächsten. Egal ob bunte und abstrakte Stadtviertel, düstere Dämonengestalten oder animierte Kritzeleien – die Kunst des Bürgers von San Francisco kennt keine Grenzen. Apropos San Francisco: Auch seinen Wohnort hat der anonyme Designer in einem digitalen Kunstwerk thematisiert.

Mehrmals am Tag verlost Storyteller einige seiner neuen NFTs auf seinem Twitterprofil, weshalb die wenigsten seiner Kunstwerke verkauft werden. Kunstliebhaber sollten deshalb auf jeden Fall ein Auge auf das außergewöhnliche Talent des US-Amerikaners werfen, auch wenn sich die Assets eher weniger zum Trading, sondern mehr zum Bestaunen eignen dürften.

4.  Azuki NFTs

Wesentlich mehr für Trading und Investments lohnen sich Azuki NFTs, die am 23. Mai mit einem Ankündigungs-Tweet viral gingen. Das Team verriet mit dem Satz “Arriving soon from the garden to the alley”, dass in Kürze das nächste Reallife-Event der weltweit sechstgrößten NFT-Kollektion stattfinden wird.

Den Informationen aus dem Tweet zufolge dürfen sich alle Azuki-Mitglieder am 22. Juni auf eine Garden-Party in New York freuen. Wie beim letzten Treffen in Los Angeles auch ist hier die Kapazität begrenzt – bei der ersten Garden-Feier kam es aufgrund des hohen Andrangs zu Problemen.

Azuki gehört zu den wenigen NFT-Serien, die ihren beträchtlich hohen Floor-Price von 12 ETH seit langer Zeit halten kann. Das gesamte Trading-Volumen von mehr als 245.000 ETH (gut 440 Mio. €) unterstreicht den außergewöhnlichen Erfolg von Azuki, der sich langfristig positiv auf den Grundpreis der NFTs auswirken könnte.

5.  Goblintown NFTs

In der vergangenen Woche wurde keine NFT-Kollektion so intensiv gehandelt wie Goblintown. Die Sammlung aus insgesamt 10.000 einzigartigen Trollen erzielte ein Trading-Volumen von knapp 12.550 ETH, was einem Wert von 22,5 Mio. € entspricht.

Auch auf Twitter geht die aufsehenerregende NFT-Serie mit humoristischen Tweets viral. Mit einem Beitrag vom 31. Mai stellten die Verantwortlichen ihrer Community mit den Worten “u want utilipee?” auf sarkastische Art und Weise womöglich eine kommende Utility der Non-fungible Tokens in Aussicht.

Erst seit dem 22. Mai sind die Troll-NFTs von Goblintown handelbar, die Aktivitätskurve auf Opensea geht seitdem steil bergauf. Inzwischen liegt der Floor-Price schon bei 5,9 ETH, seit dem Start gingen knapp 17.500 ETH beim Trading von Goblintown NFTs über den Tisch. Sollte die Preiskurve weiterhin nach oben gehen, könnte sich auch jetzt noch ein Investment in die verrückten Goblins lohnen.

6.  Boki NFTs

Eine ähnlich steile Formkurve weisen aktuell die Boki NFTs auf, die am 19. und 20. Mai gelauncht wurden. Die kinderfreundlich animierten Figuren erreichten auf Twitter eine beträchtliche Aufmerksamkeit, als das Team das offizielle Mint-Date in einem hochwertigen, 66 Sekunden langen Trailer bekannt gab.

https://twitter.com/BokiNFT/status/1526962967220084736

In der freien und fantasievollen Welt der 7.777 Boki NFTs kann man seinem innerlichen Kind freien Lauf lassen und mit freundlich-gesinnten Community-Membern in Kontakt treten. Mit dem Besitz eines Boki erhält man nicht nur Zutritt zum offiziellen Discord-Channel, sondern auch die Möglichkeit, an einzigartigen Events in der digitalen Welt und im Reallife teilzunehmen.

Einen Tag nach dem Mint ging ein Boki NFT im Durchschnitt für 0,125 ETH (rund 225 €) über den Tisch. Heute liegt der mittlere Verkaufspreis schon bei 0,37 ETH (knapp 670 €).

Schon jetzt kann sich der Gewinn von gut 200 % pro Asset mehr als sehen lassen, doch in Zukunft könnten die 7.777 Boki NFTs womöglich noch weiter im Wert steigen.

Unsere Krypto Kaufempfehlungen für 2022

Mehr Filter
Sortiere
  • Neutrale Markt-Analysen
  • Täglich neu zusammengefasst: die Gewinner/Verlierer der letzten 24h
  • Alles rund um den gegenwärtigen NFT-Hype
5
  • Krypto-Lotterie, bei der jeder ein Gewinner ist!
  • Basiert auf Blockchain-Protokolle
  • Keine Gebühren, 100% Auszahlungsquote
5
  • DeFi Coin mit dem meisten Potential 2022
  • Reflektion, LP Akquirierung und Token Burn sorgt für langfristige Tokenomics
  • 1.000%-Rallye möglich!
5
Kryptowährungen sind ein sehr volatiles, unreguliertes Investmentprodukt. Ihr Kapital ist im Risiko.

Jeder Handel ist riskant. Keine Gewinngarantie .Jeglicher Inhalt unserer Webseite dient ausschließlich dem Zwecke der Information und stellt keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar. Dies gilt sowohl für Assets, als auch für Produkte, Dienstleistungen oder anderweitige Investments. Die Meinungen, welche auf dieser Seite kommuniziert werden, stellen keine Investment Beratung dar und unabhängiger finanzieller Rat sollte, immer wenn möglich, eingeholt werden. Diese Website steht Ihnen kostenlos zur Verfügung, wir erhalten jedoch möglicherweise Provisionen von den Unternehmen, die wir auf dieser Website anbieten.

author avatar

Sebastian Schuster

Sebastian Schuster ist spezialisiert auf Kryptowährungen und Kursanalysen von Aktien. Schon früh beschäftigte er sich mit Finanzmarketing und entschloss sich darauf, sein Hobby zum Beruf zu machen, indem er Banking und Financing studierte. Neben seinem Hauptberuf als Analyst bei einer einflussreichen Finanzberatungsfirma schreibt er regelmäßig für Kryptoszene.de und analysiert Charts von Aktien und Kryptowährungen.

Ersten kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.