Neue Informationen über Facebooks Krypto-Projekt

Über das im Mai 2018 begonnene Krypto-Projekt von Facebook war bislang nur wenig bekannt. Die New York Times enthüllte kürzlich neue Informationen. Demnach arbeite der Konzern von Mark Zuckerberg an einer Kryptowährung, die sich ähnlich wie Tether in ihrem Wert an einer Fiat-Währung orientiert. Der Name des Projekts ist noch nicht bekannt.

Facebooks Kryptowährung wird ein Stablecoin

Stablecoins werden solche Coins genannt: Das sind Kryptowährungen, die für jede produzierte Einheit eine Einheit einer Fiatwährung zurücklegen. Auf diese Weise erreichen Stablecoins was anderen Kryptowährungen bislang so fremd ist wie dem Kaiser das Brot: Wertstabilität. Jedenfalls schwanken die Kurse von Stablecoins weniger stark als die anderer Kryptowährungen wie zum Beispiel des Bitcoins.

Der ehemalige PayPal-Präsident David Marcus führt die Entwicklung von Facebooks Kryptowährung an. Der Coin soll sich via WhatsApp schnell und unkompliziert versenden lassen und auf diese Weise Geschäfte unter den WhatsApp-Nutzern ermöglichen. Das erinnert an das Blockchain-Projekt des Messenger-Dienstes Telegram, das in der Kryptoszene seit einiger Zeit regelmäßig für Aufregung sorgt.

Facebook ist bereits im Gespräch mit Krypto-Börsen

Mehr als 50 Personen seien dem New York Times-Bericht zufolge an dem Projekt beteiligt. Das sei inzwischen derart weit fortgeschritten, dass sich Facebook bereits in ersten Gesprächen mit Krypto-Börsen befände. Wann sich das Projekt der Öffentlichkeit vorstellt und an den Krypto-Börsen listet, ist indes noch nicht bekannt.

Facebook bietet seinen rund 2,7 Milliarden Benutzern zur Zeit noch keinen Bezahldienst an. Dass das Blockchain-Projekt zur längst überfälligen Diversifizierung des Facebook-Geschäftsmodells beitragen könnte, merkt die Zeitschrift Der Aktionär in ihrer Nachricht zum Thema an. Bislang beruhte Facebooks Geschäftsmodell vor allem auf Werbeeinnahmen. Die Einführung der Virtual Reality-Brillen von Oculus sowie das Blockchain-Projekt könnten dem Aktionär zufolge das langfristige Wachstum des Unternehmens befördern – und der Facebook-Aktie neues Leben einhauchen.

Die Redaktion von Kryptoszene.de versorgt dich täglich mit den wichtigsten News aus der Szene. So bieten wir dir viele Informationen für deine Investmentplanung. In unserer ICO Liste 2019 stellen wir dir spannende neue Krypto-Startups und Security Token Offerings (STO) vor, und erklären dir, wie du anlegen kannst.

David Standt

David fasziniert die Schattenseite von Kryptowährungen: Für den News-Bereich von Kryptoszene.de schreibt er vor allem über Börsenhacks, Bitcoin-Scams und die Regulierung des neuen Finanzmarkts. Viele Reviews, Guides sowie Ratgebertexte zu Kryptowährungen stammten aus seiner Feder. Der kritische Enthusiast kaufte erstmals im Frühjahr 2017 Kryptowährungen und investierte in ICOs. Den großen Hype und den darauf folgenden Bärenmarkt erlebte er hautnah mit. Er lebt und schreibt in Berlin.

Ersten kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.