Nach Anstieg um 25.257 Prozent: Egretia im freien Fall

Der Altcoin Egretia ist die Sensation des Jahres am Kryptomarkt und wohl eines der besten oder sogar das beste Investment 2019. Zwischen dem 1. Januar und dem 10. Juli 2019 stieg der Kurs des Altcoins von 0,0003573 Dollar auf 0,096 Dollar. Das entspricht einem irren Wachstum von 25.257 Prozent. Wer damals etwa 1.000 Dollar in Egretia investiert haben sollte, könnte sich nun über eine viertel Million Dollar freuen.

Doch auch dem Wachstum von Egretia scheinen Grenzen gesetzt. So hat der Altcoin seit seinem Jahreshoch, das zugleich eine historische Bestmarke der jungen Kryptowährung (seit Juni 2018 gelistet) darstellt, eine deutliche Talfahrt hinter sich.

Wert in einem Monat halbiert

Von der Bestmarke ging es herunter auf aktuell noch 0,0453 Dollar. Damit hat sich der Wert von Egretia binnen eines Monats halbiert. Allein in den vergangenen sieben Tagen verlor der Kurs von Egretia mehr als 30 Prozent. Die Euphorie bei den Anlegern des Altcoins ist damit erstmal weg und viele dürften ihre Gewinne bereits mitgenommen und den Coin aus ihrer Wallet genommen haben.

Mit einer Marktkapitalisierung von nun rund 177 Millionen Dollar ist Egretia auch aus den Top 40 der wertvollsten Kryptowährungen der Welt gefallen. Derzeit rangiert EGT auf Platz 42. Während seiner Boomphase war Egretia bereits in die Top 30 vorgerückt.

Die nächsten Wochen und Monate dürften sehr spannend werden. Beobachter dürften sich fragen: Kann Egretia seine derzeitige Talfahrt stoppen oder sogar wieder zu einem neuen Bull Run ansetzen? Eine sichere Antwort darauf gibt es derzeit nicht. Es wäre aber auch voreilig das Investment jetzt komplett aus seinem Blickfeld zu rücken.

Trotz des Einbruchs der letzten Wochen beträgt das Wachstum in diesem Jahr immer noch mehr als 12.500 Prozent. Welche Kryptowährung kann da schon mithalten? Und wer weiß, in welche Sphären Egretia noch vorstoßen wird.

Die Kursangaben im Artikel beruhen auf den Kryptowährungscharts von CoinMarketCap zum Zeitpunkt der Artikelveröffentlichung.

________________________________________________________________________________________________

Bildquelle: Photo von trendingtopics

Steffen

Steffen hat Medien, Politik und Kulturwissenschaft studiert und nebenher bereits erste Erfahrungen im Print-, Radio- und Hörfunkjournalismus gesammelt. Nach seinem Studienabschluss hat er seine Journalistenausbildung in einem Verlag für Wirtschaft & Sport absolviert. Dem Wirtschaftsjournalismus ist er auch bei seinen weiteren Tätigkeiten als Redakteur stets treu geblieben und verfügt inzwischen über mehr als zehn Jahre Berufserfahrung. Er interessiert sich für Finanzthemen aller Art, Aktien und Kryptowährungen sind sein Steckenpferd.

Ersten kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.