Kryptoszene.de

Mitbegründer von BitFunder zu 14 Monaten Haft verurteilt

Der Mitbegründer der jetzt stillgelegten Krypto Exchange BitFunder wurde zu 14 Monaten Haft verurteilt. Jon Montroll musste sich wegen Behinderung der Justiz und Wertpapierbetrug vor Gericht behaupten. Im Juli 2018 hat der Angeklagte sich bereits schuldig bekannt.

Werbung

BitFunder Jon Montroll knapp an einer Bewährungsstrafe vorbeigeschlittert

Im Jahr 2018 begann das Verfahren gegen Montroll. Das New Yorker Südbezirksgericht warf ihm vor, er habe der US-amerikanischen Börsenaufsichtsbehörde im Jahr 2013 bei einer Untersuchung falsche Bilanzen vorgelegt. Dabei ging es auch um die Vertuschung eines 6.000 BTC BitFunder Hacks. Am 11. Juli 2019 entschied Richter Richard M. Berman sich für eine 14-monatige Haftstrafe und eine dreijährige überwachte Freilassung für Montroll. Seine Anwälte plädierten bis zuletzt auf eine Bewährungsstrafe. Die Justiz bewegte sich allerdings in die Richtung einer Freiheitsstrafe von 27-33 Monaten, wie in einem Bericht der US-Anwaltskanzlei zu lesen ist.

Auch auf Twitter machen die Neuigkeiten die Runde. So berichtet ein Krypto Fan: „Jon Montrol, der Betreiber der Bitcoin-dominierten Handelsplattform #BitFunder und #WeExchange, wird 14 Monate im Gefängnis sitzen, weil er die Anleger seines „Ukyo Loan“ -Programms betrogen und ohne Wissen oder Zustimmung der Anleger Gelder transferiert hat.“

Das US-Gericht setzt ein deutliches Zeichen

Montrolls wurde der Bitcoin Hack zum Verhängnis. Denn anschließend hatte er Dank seinen illegalen Aktivitäten nicht mehr genügend virtuelle Coins, um seine Kunden auszuzahlen. Im Bericht der Anwaltskanzlei kommt der US-Anwalt von Manhattan, Geoffrey S. Berman, zu Wort: „Jon Montroll hat seine Investoren belogen und, nachdem seine Lügen die Aufmerksamkeit der SEC erregt hatten, auch sie belogen. Das Urteil, das er erhalten hat, soll daran erinnern, dass dieses Amt diejenigen nicht übersehen wird, die gegen ihre Verpflichtung verstoßen, gegenüber Anlegern und den für ihren Schutz zuständigen Aufsichtsbehörden ehrlich zu sein. “ Montroll muss neben der Haftstrafe noch eine Rückzahlung von 167.480 US-Dollar vornehmen.

Wer also beispielsweise in Ripple investieren möchte, der tut gut daran, seriöse und lizenzierte Angebote wahrzunehmen.

 

Photo by jodylehigh (Pixabay)

Top Broker zum Kauf und Handeln von Kryptowährungen

  • Broker
  • Vorteile
  • Bewertung
  • Zum Broker
  • Nur $10 Min. Einzahlung
  • 32 Kryptowährungen
  • 1:500 Hebel
5/5

Reviews

    Reviews

    https://kryptoszene.de/visit/eagle-fx/Create your account
    Hide Reviews
    • Paypal akzeptiert
    • EU-reguliert
    • Echte Kryptowährungen kaufen
    4.9/5

    eToro Reviews

      eToro Reviews

      https://kryptoszene.de/visit/etoro-kryptonewsCreate your account
      Hide eToro Reviews
      Jeder Handel ist riskant. Keine Gewinngarantie .Jeglicher Inhalt unserer Webseite dient ausschließlich dem Zwecke der Information und stellt keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar. Dies gilt sowohl für Assets, als auch für Produkte, Dienstleistungen oder anderweitige Investments. Die Meinungen, welche auf dieser Seite kommuniziert werden, stellen keine Investment Beratung dar und unabhängiger finanzieller Rat sollte, immer wenn möglich, eingeholt werden. Diese Website steht Ihnen kostenlos zur Verfügung, wir erhalten jedoch möglicherweise Provisionen von den Unternehmen, die wir auf dieser Website anbieten.

      Ich habe Deutsch als Fremdsprache, Asien- und Orientwissenschaften und Arabistik studiert. Seit fünf Jahren beschäftigte ich mich mit Themen rund um die verschiedenen Aspekte der Kryptowährungen und habe dies als Übersetzerin und Texterin zu meinem Beruf gemacht.

      Ersten kommentar schreiben

      Antworten

      Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.