In Lyft oder Uber Aktien investieren – wer macht das Rennen?

Der Lyft und Uber Börsengang hat 2019 für reichlich Aufsehen gesorgt, beide wurden mit großer Spannung erwartet. Seit dem 10. Mai kann man Geld in Uber Aktien investieren, Lyft wiederum kam dem Konkurrenten bereits zuvor. Die Kursentwicklung beider Wertpapiere hat jedoch unter Anlegern bereits binnen kurzer Zeit Ernüchterung hervorgerufen. Nicht wenige bezeichnen die Börsengänge bereits jetzt als Flop – wenngleich wir diese Einschätzung nicht teilen, weil wir derlei Aussagen für verfrüht halten. Beide Investments gelten keineswegs als konservativ, sondern tendenziell als risikobehaftet. Umso mehr ein Grund, die beiden Unternehmen intensiv unter die Lupe zu nehmen.

In diesem Feature versuchen wir, auf folgende Fragen eine Antwort zu finden: Lieber Lyft oder Uber Aktien kaufen? Welches Investment ist aussichtsreicher und vor allem weshalb? Kann die Uber oder Lyft Kursentwicklung bisher als positiver bezeichnet werden? Haben sowohl Lyft als auch Uber das Potential, in Zukunft zu einem absoluten Highflyer zu werden, oder hat die Phantasie die Investoren schlichtweg übermannt und sollte man demzufolge die Finger davonlassen? Neben einer fundierten Aktien Analyse wagen wir einen Ausblick und eine Lyft respektive Uber Aktien Prognose.

Lyft und Uber Analyse

1. Uber

Uber ist ein US-Unternehmen mit Sitz in San Francisco. Die Dienste von Uber vermitteln Fahrgäste an Fahrer. Nicht wenige sprechen davon, dass das klassische Taxiwesen durch Unternehmen wie Uber regelrecht revolutioniert wurde. Werfen wir einen kurzen Blick auf die Uber Geschichte.  Der Fahrdienstvermittler wurde im Jahr 2009 gegründet. Ursprünglich handelte es sich um einen Limousinen Service. Im Jahr 2013 belief sich der Umsatz auf 213 Millionen US Dollar. Wenn man sich das Wachstum vergegenwärtigt, dann verwundert es nicht, dass die Uber Prognosen lange Zeit so positiv ausfielen: Der Umsatz im Jahr 2018 betrug schon erstaunliche 11,3 Milliarden US Dollar.

Passender Online Broker für Uber Investition

Wer in Aktien investieren möchte, der benötigt hierfür ein Aktiendepot oder einen geeigneten Anbieter, mit dem man auf den Kursverlauf spekulieren kann. So positiv ein Aktien Ausblick auch sein mag – wer sich für einen schlecht bewerteten Broker entscheidet, dessen Rendite verschlechtert sich im Zweifelsfall beträchtlich. Wer an das Lyft und Uber Potential glaubt und hier investieren möchte, der sollte sich einen Online Aktiendepot Vergleich zur Gemüte führen.

Das Hauptgeschäft ist der Beförderungs-Service über eine kostenlos herunterladbare Smartphone App. Das Uber Aktien Potential ist auch deshalb so groß, weil das Geschäftsmodell zu überzeugen weiß: Uber konkurriert mit nahezu jedem Taxiunternehmen auf der ganzen Welt, ohne selbst Fahrzeuge zu besitzen und ohne eine signifikante Anzahl von Fahrern angestellt zu haben, da diese selbstständig agieren. Allerdings wollen wir auch nicht verschweigen, dass das Uber Aktien Potential zwar groß ist, ein Aktien Investment aber auch Risiken birgt. Anleger müssen diese einschätzen und sich zugleich auch die Frage stellen, ob das Unternehmen nicht bereits überbewertet ist.

Zudem gibt es auch und insbesondere politische Unwägbarkeiten: So hat es bereits in mehreren Staaten den Versuch gegeben, die Dienste des Anbieters zu verbieten. Natürlich hätte dies vermutlich eine negative Auswirkung auf den Uber Aktien Preis. Bevor wir etwas tiefer in die Materie einsteigen und zudem einen Blick auf die Uber Aktien Chart Entwicklung werfen, soll das konkurrierende Unternehmen Lyft kurz & knapp skizziert werden.

2. Lyft

Lyft ist, genauso wie Uber, ein US-amerikanisches Unternehmen im Bereich Personenlogistik. Im Vergleich zu dem Uber Umsatz scheinen die Werte von Lyft geradezu gering. Der Umsatz im Jahr 2018 betrug 2,2 Milliarden US Dollar. Allerdings ist Lyft noch weit davon entfernt, schwarze Zahlen zu schreiben. Vergangenes Jahr belief sich der Verlust auf sage und schreibe 911 Millionen US Dollar. Doch bedeutet dies auch automatisch, dass das Lyft Aktien Potential gering und positive Lyft Aktien Prognosen unrealistisch sind? Unserer Meinung nach nicht. Allerdings stellt der Verlust ein nicht zu übersehendes Zeichen dar, dass ein Lyft Aktien Investment durchaus schwierig einzuschätzende Risikofaktoren birgt. Wer Geld in Lyft investieren möchte, der sollte dies nicht unüberlegt tun. Lyft scheint aktuell sechs unterschiedliche Dienstleistungen anzubieten. Dabei variiert beispielsweise die Kategorie des eingesetzten Kraftfahrzeuges: Von der Luxuskarosse zum Low Budget Fahrzeug. Doch wie funktioniert Lyft überhaupt?

Vorsicht ist besser als Nachsicht

Wer erfolgreich investieren möchte, der sollte stets am Ball bleiben. Bei einer Lyft und Uber Beteiligung gilt dies umso mehr – bei vergleichsweise konservativen und profitablen Unternehmen kann man durchaus auch mal die fünfe Grade sein lassen und die Papiere im Aktiendepot schlichtweg halten. Damit gewährleistet ist, dass man stets mit den neuesten Lyft und Uber News versorgt wird, empfehlen wir dringlichst die Nutzung einer Börsen und Aktien App.

Ähnlich wie bei Uber, geht auch bei Lyft die Abwicklung über eine eigens entwickelte App vonstatten. Hier kann man seinen Standort freigeben und sich dann von einem Fahrer zu dem gewünschten Ort bringen lassen. In der mobilen Anwendung wird bereits beim Bestellen eine ungefähre Ankunftszeit angezeigt. Die Bezahlung erfolgt ebenso unkompliziert via App – auch die Trinkgelder. Aktuell ist Lyft vor allem in den USA aktiv, in Deutschland gibt es bislang zwar Forschungsbüros des Unternehmens, mehr jedoch bis dato noch nicht.

Im nächsten Part dieser Lyft und Uber Aktien Analyse liegt der Schwerpunkt darauf, weshalb das Lyft und Uber Aktien Potential als so groß gilt. Wie kam es zu dem schnellen Siegeszug, weshalb konnten rasch so große Marktanteile gewonnen werden? Wer Aktienhandel lernen möchte, der sollte nebst der Auswahl von geeigneten Trading Strategien die Wichtigkeit einer fundamentalen Analyse nicht unterschätzen.

Deshalb ist das Lyft und Uber Aktien Potential so groß

Viele fragen sich, weshalb Lyft und Uber den herkömmlichen Taxis überhaupt so viele Anteile streitig machen konnten. Dies liegt vorallem daran, dass die beiden genannten Unternehmen überaus wettbewerbsfähig sind. Folgende Faktoren spielen hierbei eine große Rolle:

  •  Die Tarife von Uber und Lyft seien für Kunden preisgünstiger als Taxis
  •  Da die meisten Fahrer Einzelunternehmer sind entfallen Sozialversicherungsbeiträge
  •  Zudem scheint bisher die Verpflichtung auf die Zahlung von Taxikonzessionen zu entfallen
  •  Die Marktstellung gilt als überaus stark. Insbesondere Uber Scheint bei diesem Aspekt zu Punkten.

Abwägen von pro & kontra bei Lyft & Uber Aktien Investment

Selbstverständlich besteht die Möglichkeit, mit einem Lyft oder Uber Aktien Investment satte Gewinne zu erzielen. Allerdings ist es gut möglich, dass es noch einige Jahre dauern wird, ehe die beiden Unternehmen in die Gewinnzone rutschen – so sie diesen Schritt überhaupt vollziehen können. Was sind die Risiken? Selbstverständlich Sollte man auch diese in einer Uber und Lyft Aktien Prognose mit einpreisen. Wer jedoch eine Aktienanlage mit geringerem Risiko in Erwägung zieht, der könnte beispielsweise Dividenden Aktien kaufen und durch den konstanten Geldstrom mitunter sogar ein beträchtliches Vermögen generieren.

Diese Risiken sollten Anleger der beiden IPOS 2019 im Blick haben

Natürlich sollte man die beiden Unternehmen nicht über einen Kamm scheren. Da sie jedoch im selben Sektor tätig sind, gibt es eine Reihe von Faktoren, die sowohl Uber, als auch Lyft betreffen. Weshalb könnte es folglich riskant sein, Geld in Lyft oder Uber Aktien zu investieren?

  •  Beide Unternehmen befinden sich noch in der Verlustzone. Im Vergleich zu Investments von profitablen Unternehmen ist eine solche Beteiligung weitaus spekulativer
  •  Bereits am ersten Tag fiel die Uber Aktie 7,62 Prozent unter ihren Ausgabepreis. Dies war vielleicht bereits ein erster Vorbote der jüngsten Chart Entwicklung.
  •  Eine Reihe von Faktoren führte dazu, dass sowohl der Lyft, als auch der Uber Börsenstart zunächst negativ ausfiel. Dies hat dazu geführt, dass rasch eine skeptische Grundstimmung eingekehrt ist. Viele Anleger haben sich deshalb zeitnah dazu entschieden, die Aktien wieder abzustoßen
  • Wie bereits angemerkt, sind die Unternehmensentwicklungen von Uber und Lyft auch von politischen Faktoren abhängig. Binnen kürzester Zeit könnte sich das Marktumfeld erheblich verändern. Es gilt demzufolge als nicht unwahrscheinlich, dass die gegenwärtigen Wettbewerbsvorteile gegenüber den herkömmlichen Taxi-Unternehmen bald schon nicht mehr bestehen könnten.

Der Große Lyft und Uber Aktien Vergleich

Lyft und Uber Aktien Preis und Kursentwicklung

Aktuell notiert eine Uber Aktie umgerechnet bei etwa 37,67 Euro. Damit beläuft sich die Marktkapitalisierung auf etwa 61,58 Milliarden Euro. In Lyft können Anleger derzeit wiederum für ungefähr 49,81 Euro je Aktie investieren. Die Marktkapitalisierung dieses Unternehmens liegt bei 13,21 Milliarden Euro. Diese Differenz verwundert nicht: Schließlich ist Uber bereits in rund 60 Ländern aktiv, Lyft jedoch “nur” in den USA und in Kanada.

Bei einem Blick auf die Bilanz kann Uber besser performen als Lyft. Fest steht: beide Unternehmen machen Verluste. Im Verhältnis zum Umsatz fallen diese bei Uber jedoch weitaus geringer aus. An dieser Stelle ist es jedoch noch zu früh, eine endgültige Entscheidung darüber zu treffen, dass das Uber Aktien Potential größer ist, als jenes von Lyft.

Nimmt man die Kurstentwicklungen in den Fokus, dann lässt sich über Uber bisher noch nicht allzu viel sagen – dies liegt vor allem darin begründet, dass die Aktien erst vor wenigen Tagen für private Investoren auf dem Markt zu erwerben sind. Die Lyft Chart Entwicklung wiederum ist umso aufschlussreicher: Seit dem Börsengang im Jahr 2019 hat der Lyft Aktien Preis schon um die 30 Prozent eingebüßt. Insofern kann die Uber Kursentwicklung bis dato als positiver bezeichnet werden – wenngleich Uber sich dies wahrlich nicht als Erfolg auf die Fahnen schreiben sollte, denn unter den Blinden ist der Einäugige König. Bisher sieht es jedenfalls für Aktionäre beider Unternehmen eher düster als rosig aus.

 

Lyft und Uber Aktien Prognose

Es macht an dieser Stelle Sinn, das Marktumfeld nochmals als Ganzes zu analysieren, um anschließend die Unterschiede von Uber und Lyft herauszuarbeiten.

Insgesamt kann der Markt, in welchem sich Uber und Lyft bewegt, ohne jeden Zweifel als eingetrübt bezeichnet werden. Natürlich gibt es dennoch zahlreiche Argumente, die Zeugnis von dem großen Lyft und Uber Potential geben. Der Verwaltungsaufwand von beiden Unternehmen ist relativ gering, weswegen vor allem langfristig durchaus die Chancen gegeben sind, dass die profitable Grenze überschritten werden kann. Andererseits stehen – Stand heute! – diesem noch relativ hohe Ausgaben im IT-Bereich gegenüber. Zudem muss man bei einem Uber und Lyft Aktien Ausblick beachten, dass die derzeitig geringen Fahrpreise eventuell noch ein Resultat von einer Quersubventionierung sind.

Entwicklungen und Fortschritte im Bereich des autonomen Fahrens könnten zukünftig ebenfalls ein wichtiger Faktor sein, der für ein Lyft und Uber Investment spricht. Dadurch könnten die Fahrten vergünstigt angeboten werden, beide Unternehmen könnten sich das Potential zunutze machen und die Margen beträchtlich erhöhen. Insgesamt stehen die Chancen ausgesprochen gut, dass die Kosten pro gefahrenem Kilometer gesenkt werden. Zudem muss sich das Wachstum bei beiden Unternehmen beileibe nicht einzig und allein auf den Personentransport beschränken, im Gegenteil. Weitere Sparten in denen Umsatzsteigerungen zu erwartet sind, sind beispielsweise Essens- und Waren Auslieferungen. Einige teilen die Vision, dass die Unternehmen – oder zumindest eines davon – sich regelrecht zu einem Amazon des Transports aufschwingt, zu einer digitalen Plattform für Transaktionen im Bereich Mobilität. Dies könnte zudem auch den Ausblick der Auto Aktien eintrüben, die ihres Zeichens selbst aktiv in dieser Forschung sind: beispielsweise BMW und Daimler, die sich unlängst überraschenderweise auf eine Kooperation geeinigt haben.

Lange Rede, kurzer Sinn: Ist die Lyft oder die Uber Aktie aussichtsreicher?

Wir wollen an dieser Stelle betonen, dass es sich bei folgender Einschätzung um eine neutrale und vor allem subjektive Einschätzung handelt. Nur weil wir das Aktien Potential höher einschätzen, mündet dies nicht automatisch in eine Handels-Empfehlung. Denn eines ist klar: Egal ob man in Lyft oder in Uber investiert, bei beidem handelt es sich um eine Wette auf die Zukunft. Eine Lyft bzw. Uber Aktien Prognose ist auch deswegen so schwierig abzugeben, weil es kaum zu überblickende Unwägbarkeiten gibt. Einige davon wurden in dieser Aktien Analyse benannt. Und dennoch wagen wir einen Ausblick.

Uber Aktien scheinen derzeit tendenziell aussichtsreicher

Der Weg von Uber entpuppt sich womöglich auch als ein steiniger. Dies zeigt sich mitunter darin, dass das Wachstum in den letzten 3 Quartalen kaum Fortschritte gemacht hat. Allerdings sehen wir die Chancen bei Uber größer, dass es sich zu einem globalen Phänomen aufschwingt, dass einen Siegeszug nahezu auf dem gesamten Globus verbuchen kann. Die Bedingungen sind schlichtweg besser als bei Lyft. Uber ist in weitaus mehr Staaten aktiv, hat höhere Umsätze und relational gesehen geringere Verluste. Wir sehen die Chancen und die Gefahren gleichermaßen: Wenn sich die positiven Uber Prognosen bewahrheiten, dann handelt es sich bei diesem Unternehmen bereits in wenigen Jahren um eine kaum wegzudenkende “Institution”, welche in den verschiedensten Bereichen tätig ist: Personenbeförderung, Waren-Transport, Essens-Lieferungen und der Vermittlung unter Geschäftspartnern. Zudem ist es überaus gut denkbar, dass die von den Nutzern gewonnenen Daten in Zukunft auch profitabel monetarisiert werden können.

Wir wollen gar nicht in Abrede stellen, dass auch Lyft das Potential hat, sich zu einem global agierenden Unternehmen in der Profit-Zone aufzuschwingen. Allerdings bereitet uns das Umsatz-Verlust Verhältnis Kopfschmerzen. Aus diesem Grund raten wir, allenfalls mit geringen Positionen einzusteigen. Natürlich nur gesetzt dem Fall, dass man die positiven Lyft Prognosen teilt. Zögerlichen Anlegern legen wir ans Herz, den Markt noch etwas von der Seitenlinie aus zu beobachten. Es gibt keinen Grund, weswegen man übersturzt handeln sollte. Schließlich gibt es noch eine Reihe von potentiell lukrativen Alternativen. Beispielsweise könnte man Geld in Kryptowährungen investieren und Bitcoin oder Ethereum kaufen, oder aber mittels Forex Trading satte Gewinne durch die Spekulation auf Währungskonstellationen erwirtschaften.

 

 

Aktien kaufen oder auf deren Kursentwicklung spekulieren? Jetzt den Testsieger Plus500 nutzen!  

  • Broker
  • Rating
  • Eigenschaften
  • Handel
1
 
80.6% der CFD-Kleinanleger-Konten verlieren Geld
  • Über 2.000 Assets
  • €100 Min Deposit
  • Akzeptiert Paypal

Raphael L.

Raphael, studierter Politikwissenschaftler, ist unser Mann für tiefgehende Analysen und Anlagetipps. Aussichtsreichste Aktien, Krypto Potentiale und vielfältige Branchen, Raphael liefert ganz besonders spannende Themen.

Ersten kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.