LG will Blockchain-Smartphone entwickeln, um mit Samsung zu konkurrieren

In einem Gespräch mit der südkoreanischen Tageszeitung Chosun, das am 8. September stattfand, sagte ein ungenannter Brancheninsider, dass der südkoreanische Elektronikriese LG mit lokalen Entwicklern zusammenarbeite, um ein Blockchain-fähiges Konkurrenz-Produkt für das von Samsung herausgebrachte Blockchain-Smartphone Klatyn herauszubringen.

Zudem soll LG bereits mit den Entwicklern über dezentrale Anwendungen (DApps) gesprochen sowie diverse Anwendungsfälle für sein zukünftiges Produkt ausgearbeitet haben. Gegenüber der Tageszeitung sagte der Insider:

“LG wird wahrscheinlich auf Samsungs Innovationsinitiative reagieren.”

Werbung

Da immer mehr Blockchain und Kryptowährungs-fähige Smartphones auf den Markt kommen, auf dem Samsung bereits ein Vorreiter ist, wäre eine Reaktion von LG in Form eines ähnlichen Produkts auf dem hart umkämpften Konsumentenmarkt ein kluger Schritt, wie eine weitere ungenannte Quelle gegenüber Chosun vermuten ließ.

Ich denke, dass Samsung versucht, anders an den Blockchain-Bereich heranzugehen. Das ist wie damals, als LG mit einem Dual-Screen reagierte, als Samsung Galaxy ein faltbares Handy herausbrachte“, erklärte die Quelle.

Allerdings ist noch nicht bekannt, ob das geplante Smartphone von LG weltweit herausgebracht wird. Klatyn jedoch soll nur auf dem südkoreanischen Markt vertrieben werden.

 

Bildquelle: Photo von JohnKarak

Jeder Handel ist riskant. Keine Gewinngarantie .Jeglicher Inhalt unserer Webseite dient ausschließlich dem Zwecke der Information und stellt keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar. Dies gilt sowohl für Assets, als auch für Produkte, Dienstleistungen oder anderweitige Investments. Die Meinungen, welche auf dieser Seite kommuniziert werden, stellen keine Investment Beratung dar und unabhängiger finanzieller Rat sollte, immer wenn möglich, eingeholt werden. Diese Website steht Ihnen kostenlos zur Verfügung, wir erhalten jedoch möglicherweise Provisionen von den Unternehmen, die wir auf dieser Website anbieten.

Dragan

Seit zwei Jahren bin ich neben meinem Studium freiberuflicher Blogger und schreibe über die verschiedensten Themen. Auf den Begriff "Bitcoin" stieß ich jedoch erst Anfang 2017, von da an habe ich mich maßgeblich über die breite Thematik informiert und verfolgte auch regelmäßig die Entwicklungen auf dem Kryptowährungsmarkt. Seitdem befasse ich mich tagtäglich mit digitalen Währungen sowie deren innovativer Einsatzmöglichkeiten und berichte darüber.

Ersten kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.