Litecoin Kurs, Chart & Informationen

Letztes Update:

Litecoin Kurs, Chart & Informationen
4.3 (86.67%) 12 votes
litecoin
LTC
Litecoin
USD
$118.40
EUR
€104.21
GBP
£93.34

Die Kryptowährung Litecoin (LTC) ist so etwas wie der kleine innovative Bruder von Bitcoin. Das treibt immer wieder auch den LTC Kurs. Beide Kryptowährungen basieren ursprünglich auf dem gleichen Code, allerdings ist Litecoin wesentlich schneller darin neue Technologien zu implementieren als Bitcoin. Litecoin hatte etwa SegWit und das Lightning Netzwerk schon deutlich vor Bitcoin im Einsatz. Während Bitcoin häufig als digitales Gold bezeichnet wird, nennen viele Litecoin auch digitales Silber, um die nahe Beziehung zu Bitcoin wiederzuspiegeln.

Litecoin Preis und Marktkapitalisierung

Wie Bitcoin möchte sich auch Litecoin als digitales Zahlungsmittel etablieren, wie Bitcoin verwaltet Litecoin alle Transaktionen über ein Peer-to-Peer-Netzwerk und verwendet dafür die Blockchain-Technologie. Und wie Bitcoin lässt sich Litecoin Kaufen, um es als Anlage oder als Zahlungsmittel zu gebrauchen. Dafür unterscheidet sich Litecoin von Bitcoin durch die erwähnte schnellere Weiterentwicklung. Die geht vor allem auf die im Vergleich wesentlich kleinere Community von Litecoin zurück, in der Entscheidungen wesentlich schneller getroffen und umgesetzt werden können. Außerdem entstehen neue Blöcke auf der Litecoin-Blockchain nicht wie bei Bitcoin nur alle 10, sondern alle 2,5 Minuten, wodurch es viermal so viele Coins generiert.

Litecoin-Logo am PC-Monitor, durch eine Lupe fotografiert” by Marco Verch is licensed under CC BY 2.0

Eine weitere wichtige Unterscheidung zwischen Litecoin und Bitcoin besteht im Mining: Mit regelmäßigen Weiterentwicklungen und einer Reihe weiterer Maßnahmen versucht Litecoin einer Zentralisierung des Minings vorzubeugen. Dazu setzt der Altcoin (zur Bedeutung siehe Altcoins Kaufen) auf eine Funktion, die das Mining mit handelsüblicher Hardware (vor allem GPUs) begünstigen soll, so dass auch Privatpersonen Litecoin theoretisch an ihren Heim-PCs minen können. Allerdings gibt es trotzdem und bereits seit längerem ASIC-basierte Miner, die zwar nur vergleichbare Hashraten erreichen wie GPUs, das aber bei einem Bruchteil des Stromverbrauchs.

Litecoin wurde durch den Südafrikaner Charlie Lee im Jahr 2011 vorgestellt und ist damit eine Kryptowährung der ersten Stunde. Als solche ist sie bestens in den Markt integriert: Schon seit Jahren verteidigt Litecoin erfolgreich seine Platzierung unter den zehn größten Kryptowährungen gemessen an der Marktkapitalisierung. Auch technisch ist Litecoin auf der Höhe der Zeit, davon zeugt zum Beispiel die frühe Integration des Lightening-Netzwerks, das besonders schnelle Transaktionen ermöglicht. Nach Marketcap belegt Litecoin mit 1.59 Milliarden Euro im Dezember 2018 den 8. Platz. Mitte Dezember lag der Litecoin Preis bei rund 26,50 Euro.

litecoin Litecoin
$118.40

Litecoin Kurs und Chart

Litecoin Diagramm
Chart vonCryptoCompare

Litecoin Live Kurs: Der Blick auf den Kursverlauf Litecoins unterstreicht einmal mehr die tragende Bedeutung Bitcoins für den gesamten Markt. Wie die meisten Kryptowährungen erreichte Litecoin während des großen Bitcoin- und ICO-Booms im Winter 2017/2018 sein Allzeit-Hoch. Es betrug 325,33 Euro und wurde am 19. Dezember 2017 erreicht. Jahrelang dümpelte der Wert der Cryptocurrency im einstelligen Eurobereich vor sich hin. Im April vergangenen Jahres erlebte der Litecoin Coin dann ein sprunghaftes Wachstum, das bald darauf den gesamten Markt erfassen würde. Seit des beachtlichen Hochs vom Vorjahresdezember ist der Litecoin Kurs aber wieder kontinuierlich gesunken, zurück auf ein Niveau, das zuletzt im Sommer 2017 bestand. Sowohl seine Hochs als auch Tiefs entsprechen zeitlich grob denen von Bitcoin. Dem Graphen kannst du den Litecoin Live Kurs entnehmen. Weitere Kryptowährungen Kurse findest du auf Coinmarketcap.

Litecoin – Die wichtigsten Fakten

  • Technisch auf dem Stand der Zeit
  • Sehr gutes Ranking auf CMC
  • Schnellere Transaktionen als bei BTC
  • Inflationsschutz durch begrenzte Ausschüttung
  • Allgemeine Unsicherheit des Marktes

Vorangetrieben wird die Weiterentwicklung von Litecoin durch die Litecoin Foundation. Die Litecoin Foundation ist eine Non-Profit Organisation, die ihren Sitz in Singapur hat. Vorsitzender der Foundation ist der Litecoin-Erfinder Charlie Lee. Eine weitere mit der technischen Weiterentwicklung beschäftigte Institution ist das Litecoin Core Team. Beide Organisationen arbeiten eng miteinander zusammen.

Bis heute ist Litecoin Vorreiter in Innovationen, von denen Bitcoin langfristig profitiert. Viele neue Technologien werden häufig zuerst bei Litecoin implementiert, bevor sie auch Bitcoin erreichen. Im Mai 2017 implementierte Litecoin zum Beispiel als erste Kryptowährung das Update Segregated Witness (kurz: SegWit). Das war ursprünglich dazu entwickelt worden, Schwachstellen im Bitcoin-Quellcode zu beheben. SegWit erhöht aber außerdem die Skalierbarkeit von Blöcken in der Bitcoin- bzw. Litecoin-Blockchain. Auch die erste Krypto-Transaktion über das inzwischen auch für Bitcoin verwendete Lightening-Network wurde mit Litecoin durchgeführt: Dabei wurden 0.00000001 LTC von Zürich nach San Francisco transferiert – in unter einer Sekunde.

Buy Litecoin? Die Prognose

Litecoin ist eine der ersten Kryptowährungen überhaupt und seit langem bestens in den Markt integriert: Bereits seit Jahren rangiert Litecoin unter den 10 größten Cryptocurrencies gemessen an der Marktkapitalisierung weltweit. Trotz der allgemeinen Krise im Markt und der derzeit niedrigen Kryptowährungen Kurse kann sich Litecoin auf diesem Platz halten: Nach Marketcap belegt Litecoin im Dezember 2018 den 8. Platz. Auch technisch zählt Litecoin zu den Vorreitern auf dem Markt, wie zum Beispiel die frühe Integration des Lightening-Netzwerks belegt.

Mit seiner Stärke als technischer Innovater, seiner besseren Skalierbarkeit und dem entschiedenen Ankämpfen gegen eine Zentralisierung des Minings ist Litecoin ein ernstzunehmender Bitcoin-Konkurrent und somit eine gute Option für jedes Portfolio.

Abgesehen von der generellen Volatilität und Unsicherheit des Marktes der Kryptowährungen, spricht aus unserer Sicht darum wenig gegen das Litecoin Kaufen. Angesichts der im Vergleich zum Vorjahr sehr günstigen Preise im Dezember 2018, könnte der Zeitpunkt fürs Litecoin Kaufen ein guter sein. Allerdings ist nicht unwahrscheinlich, dass die Preise noch weiter fallen. Auch ist im Augenblick unklar, ob ein erneuter Hype überhaupt entsteht und wenn ja: Wann.

Litecoin kaufen

Wer in die Cryptocurrency Litecoin investieren möchte, kann Litecoin jetzt kaufen oder mithilfe von CFDs über den Krypto-Broker eToro auf die generelle Preisentwicklung von Litecoin setzen, ohne Litecoin direkt zu kaufen. Bei eToro sind Einzahlungen via Paypal möglich.

Die über die CFDs erzielbare Rendite übersteigt in der Regel die Rendite, die über eine direkte Anlage möglich ist. Allerdings besteht beim Derivatehandel die Möglichkeit des vollständigen Verlusts deiner Anlage. Bevor du in den CFD-Handel einsteigst, mache dir bitte bewusst, dass schon der Handel mit Kryptowährungen ein hohes Risiko darstellen kann. Das gilt umso mehr für das Spekulieren mit Derivaten.

  • Exchange
  • Rating
  • Eigenschaften
  • Kaufen

    

Erfahrungen

Die Beste Wahl
  • 12+ Kryptos
  • €200 Min Deposit
  • Akzeptiert PayPal

Wer Litecoin lieber direkt kaufen möchte kann dafür die Kryptobörse Binance benutzen. Binance ist eine der größten und sichersten Kryptobörsen auf dem Markt. Hier heißt es “buy Litecoin, sell Bitcoin”. Soll heißen: Um Litecoin mit Binance kaufen zu können, musst du über eigene Bitcoin verfügen (hier findest du eine Anleitung für das Bitcoin Kaufen). In unserer oben verlinkten Anleitung fürs Litecoin Kaufen erklären wir dir, wie du in Litecoin mit eToro oder Binance investieren kannst, und zeigen dir außerdem eine Reihe anderer Wege auf.

Litecoin Anwendung & Partnerschaften

Im Juli 2018 übernahm die Litecoin Foundation 9,9% der deutschen WEG Bank. Gemeinsam können die beiden Unternehmen dank der Banklizenz ganz neue Services kreieren. Aufgrund von Regularien hatten es Kryptounternehmen wie die Litecoin Foundation in der Vergangenheit schwer, ein Bankkonto zu bekommen. Dieses Problem ließe sich möglicherweise durch die Beteiligung an der WEG Bank lösen.

Aber auch andere Services sind mit der WEG Bank langfristig denkbar. Die Litecoin Foundation rechnet zum Beispiel damit, dass sie künftig einmal eine Debit-Karte anbieten können wird, mit deren Hilfe Litecoin als Zahlungsmittel einfacher angewandt werden könnte als bislang. Litecoins Beteiligung an der Bank zeigt, dass es die Foundation ernst damit meint, Litecoin als Zahlungsmittel zu etablieren.

Litecoin pflegt darüber hinaus eine Reihe anderer signifikanter Partnerschaften. Litecoins-Fans können zum Beispiel Flugtickets bei CheapAir und TapJets mit Litecoin kaufen. Auch Geschenkkarten bei eGifter können in Litecoin bezahlt werden. Eine Debit-Karte, die Litecoin, aber auch andere Cryptocurrency nutzbar macht, bietet mittlerweile das Unternehmen Wirex an.

Im März hielt Charlie Lee eine empfehlenswerte Litecoin-Präsentation, in der er auf viele Eigenschaften und die Zukunft Litecoins eingegangen ist.

Litecoin News zur Technologie

Die Technologie von Litecoin überschneidet sich in vielen Punkten mit der von Bitcoin, weil Litecoin auf dem Code von Bitcoin basiert. Trotzdem unterscheidet sich Litecoin in ein paar wesentlichen Punkten vom großen Vorbild. Schon als Litecoin von Charlie Lee im Oktober 2011 gestartet wurde, war es Lees Ambition, einige beim Bitcoin bereits erkennbare Probleme durch Innovation zu vermeiden.

Charlie Lee, Gründer von Litecoin

Beispielsweise produziert die Litecoin-Blockchain viermal so viele Coins wie das Bitcoin-Netzwerk. Und während es im Bitcoin-Netzwerk maximal 21 Millionen Bitcoins geben wird, ist die Anzahl an Litecoins auf 84 Millionen erhöht. Das hängt vor allem damit zusammen, dass die Miner von Litecoin neue Blöcke nicht wie bei Bitcoin nur alle 10 Minuten entdecken, sondern alle 2,5. Für das Finden eines neuen Blocks wird der Miner mit neuen Litecoins belohnt.

Durch die höhere Anzahl an Blocks, die bei Litecoin gefunden werden, können bei Litecoin auch wesentlich mehr Transaktionen pro Sekunde stattfinden als bei Bitcoin – nämlich in etwa viermal so viel. Dadurch fallen derzeit auch die Transaktionsgebühren für Transaktionen mit Litecoin deutlich geringer als für die mit Bitcoin. Es lohnt sich also, kleinere Beträge eher per Litecoin zu verschicken als per Bitcoin.

Ein weiterer wesentlicher Unterschied zu Bitcoin ist der Mining Algorithmus den Litecoin nutzt. Bitcoin setzt zum Minen auf den SHA256 Algorithmus. Dies hat dazu geführt, dass es schon früh spezielle Mining Hardware gab, die normalen Computern beim Mining deutlich überlegen waren. Es machte darum schon früh wenig Sinn, selbst zuhause Bitcoins zu minen. Litecoin setzt stattdessen auf den Scrypt Algorithmus, der auch von normalen Computern aus gut gemint werden kann. Was Litecoin damit verhindern will, ist dass eine kleine Gruppe von Miner zu viel Einfluss auf das Netzwerk ausüben kann, und es zum Beispiel mit einer 51%-Attacke übernehmen. Je mehr Miner es gibt und je gleichmäßiger die Mining-Leistung verteilt ist, umso dezentralisierter ist das Netzwerk.

Es gibt wesentlich mehr aktive Litecoin-Adressen als es Bitcoin- und Ethereum-Adressen gibt. Das kann als Indikator dafür gelten, dass Litecoin tatsächlich als Zahlungsmittel gebraucht wird und nicht alleine als Wertanlage dient.

Japan Bitcoin Litecoin

Segwit
Wie bereits erwähnt kommen viele neue Technologien zuerst zu Litecoin, bevor sie auch im Bitcoin-Netzwerk eingesetzt werden. Das Segregated Witness (SegWit) Protokoll wurde bei Litecoin bereits im Mai 2017 integriert. SegWit erlaubt es, dass nicht mehr alle Transaktionsdaten in den Block geschrieben werden müssen. Sogenannte Off-Chain-Lösungen werden dadurch möglich. In der Folge steht auf den Blöcken mehr Platz zur Verfügung, um Transaktionen darauf zu notieren. Bitcoin implementierte SegWit erst Anfang 2018.

Lightning Network
Auch das Lightning-Network wurde bei Litecoin wesentlich früher eingesetzt als bei Bitcoin. Die erste Lightning-Transaktion fand bei Litecoin bereits im Mai 2017 statt. Durch das Lightning Netzwerk können Transaktionen auch außerhalb der Blockchain (Off-Chain) stattfinden. Dadurch lassen sich die Transaktionen wesentlich schneller durchführen und zu geringeren Kosten. Transaktionen im Lightning Netzwerk gibt es mittlerweile auch bei Bitcoin.

Atomic Swaps
Eine weitere technische Innovation, die bei Litecoin getestet wird, sind die Atomic Swaps. Mit ihrer Hilfe können Kryptowährungen von einer Blockchain auf eine andere übertragen werden. So ließen sich zum Beispiel mithilfe von Atomic Swap 100 Litecoins gegen 1 Bitcoin tauschen, ohne dass dafür erst eine Exchange genutzt werden müsste und zusätzliche Gebühren entstehen. Im September 2017 wurden bei einem Atomic Swap 1 Litecoin gegen 55 Vertcoin getauscht. Auch davor schon wurden andere Kryptowährungen per Atomic Swap mit Litecoin getauscht.

Litecoin Wallet

Ein Wallet ist für den Handel mit Litecoin nicht zwingend erforderlich. Theoretisch kannst du deine LTC auf Binance und vielen anderen Kryptobörsen (wie Kraken) liegen lassen. Es spricht aber vieles dafür, Litecoin trotzdem auf einem Wallet zu halten. Denn wer sich auf die Börsen verlässt, nimmt ein gewisses Risiko damit in Kauf: Meldet eine Börse Insolvenz an, kann es dir passieren, dass du den Zugriff auf deine Kryptowährungen verlierst.

Außerdem gibt es Börsen (wie AnycoinDirect), bei denen du Litecoin nur dann erwerben kannst, wenn du vorher bereits über ein Litecoin-Wallet verfügst.

Ein besonders sicheres Litecoin Wallet ist das Electrum Litecoin Wallet. Das Electrum Litecoin Wallet stammt von einem deutschen Anbieter mit Sitz in Berlin, lässt sich einfach bedienen und bietet im Notfall sogar deutschsprachigen Support an (z.B. auf Twitter).

Das Electrum Litecoin Wallet findest du hier. Du kannst es auf Windows, Mac oder Linux verwenden. Die besonders sicheren Hardware-Wallets von TREZOR und Ledger können eine gute Ergänzung sein, um deine Sicherheit zu erhöhen.

Litecoin Nachrichten und Kritik

Hauptkritikpunkt bei Litecoin ist, dass Litecoin irgendwann überflüssig werden kann, wenn Bitcoin selbst alle der neuen Technologien implementiert hat und keine großen neuen Änderungen mehr hinzukommen. Litecoin zeichnet sich ja vor allem dadurch aus, dass die Kryptowährung wesentlich skalierbarer sein will als Bitcoin und mehr darauf setzt, echtes Zahlungsmittel zu werden, als lediglich als Wertanlage zu fungieren. Wenn es hingegen Bitcoin gelingt, seine Skalierungsprobleme langfristig in den Griff zu bekommen und sich die Transaktionsgebühren für Bitcoin wieder deutlich senken, dann könnte Litecoin schnell nicht mehr benötigt werden.

Relativ weit verbreitet ist die Ansicht, dass Litecoin einzig deswegen einen einen so hohen Wert besitzt, weil es eine der ersten drei Kryptowährungen war, die bei Coinbase gehandelt wurden. Ein einziger Litecoin ist deutlich günstiger als 1 Ether oder 1 Bitcoin, daher haben vermutlich viele Coinbase-Kunden Litecoins gekauft. Dass Litecoin so früh bei Coinbase gelistet wurde dürfte vor allem damit zusammenhängen, dass Charlie Lee eine Zeit lang Director of Engineering bei Coinbase war.

Ende 2017 gab es um Litecoin News, weil Charlie Lee den Großteil seiner eigenen Litecoins verkauft hatte – ausgerechnet also, als Litecoin auf seinem Allzeit-Hoch stand. Charlie Lee erklärte dazu, er habe seine Litecoins verkauft, um sich künftig gegen Vorwürfe wehren zu können, er versuche mit seinen Tweets den Kurs zu manipulieren. Ohne großen Besitz an eigenen Litecoins könne er sich jetzt voll auf das Projekt konzentrieren und müsse sich keine Kursmanipulation mehr vorwerfen lassen. Schließlich hätte er dadurch ja keinen großen persönlichen Vorteil mehr.

Video
In dem Video wird noch einmal alles wichtige zu Litecoin zusammengefasst.

Webseiten
Litecoin.com
Litecoin-Foundation.org
Litecoin Block Explorer


 

Letzte Meldungen zu Litecoin

[ic_add_posts category=‘Litecoin’ showposts=’5′]

 

2 Kommentare

  1. Ich habe mir nun viele verschiedene Videos zum Thema Litecoin angesehen. Jetzt wird mir einiges klar dazu. Mal sehen ob der Litecoin jetzt im Dezember wieder so steigen wird. Ich mache mir nun mal einen Account bei Coinbase. Ich hoffe ich kriege das hin :) Danke für den Artikel und das super Video.
  2. Ich finde bei Litecoin vor allem die Kooperation mit der WEG Bank Bank sehr interessant. Es kommt ja nicht oft vor, dass eine Punkt knapp 10 Prozent an dem Coin kauft. Litecoin hat sich auch gut entwickelt. Ich bin sehr glücklich darum schon sehr früh Litecoin gekauft zu haben. Das Video ist übrigens super für alle Interessenten.

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.