Bitcoin kratzt an 6000 US-Dollar Marke – Große Krypto Markt Analyse

Jene, die nur einen kurzfristigen Kursanstieg prognostiziert haben, scheinen falsch gelegen zu haben. Aktuell sieht beinahe alles danach aus, als wäre der Aufwind der Kryptowährungen noch lange nicht vorbei. Die Zeichen stehen auf grün. Zudem kommen unzählige Anleger zu der Bitcoin Prognose, dass der Kurs schon bald wieder regelrecht durch die Decke gehen könnte. Vor kurzem berichtete Kryptoszene.de noch darüber, dass es nun gilt, die psychologisch wichtige 4500 US-Dollar Marke zu knacken. Ein Blick auf den Chart verdeutlicht, dass diese schon längst überwunden wurde. Aktuell gilt es, den Bitcoin Preis von 6000 US-Dollar zu erreichen. Aktuell ist die Stimmung am Markt überaus positiv. Es gilt als nicht unwahrscheinlich, dass das Erreichen wichtiger Werte binnen kurzer Zeit dazu führt, dass eine regelrechte Euphorie Einzug hält. Schwindelerregenden Bitcoin Preisen stehe dann nichts mehr im Wege.

Innerhalb der letzten 60 Tage hat sich der Wert eines Bitcoins schon um etwa 53 Prozent erhöht. Dies impliziert auch, dass der Kursstand immer weniger vom Allzeit-Hoch entfernt ist. Aktuell sind es zwar noch 69,9 Prozent – doch sollte die Chart Entwicklung weiter in diese Richtung gehen, dann ist es nur noch eine Frage der Zeit, bis ein neues Allzeit-Hoch erreicht ist. Fest steht jedoch, dass sich auch die Performance von anderen Kryptowährungen mehr als sehen lassen kann. Wie hat sich der Markt der Kryptowährungen im Mai 2019 verändert? Wie steht es um den Ausblick von Ethereum, XRP, Bitcoin Cash, IOTA & Co.? Welche Krypto Vorhersage erscheint derzeit realistisch und sollte man Coins aktuell eher verkaufen oder halten?

Keine Bitcoin News verpassen und dadurch höhere Renditen erzielen – Wer langfristig erfolgreich mit Kryptowährungen handeln möchte, der hat durch regelmäßige Lektüren die Chance, stets über aussichtsreiche Investments bescheid zu wissen.

Bitcoin Kursentwicklung Mai 2019

Es gehört zu den weit verbreiteten Irrtümern in der Welt der Kryptowährungen und der Börsen, gar nicht erst in ein Investment einzusteigen, weil der Kurs in der Vergangenheit schon so stark zugelegt hat. Jene, die sich nach der ersten Aprilwoche gegen einen Bitcoin Kauf entschieden haben, werden sich deshalb mitunter ärgern. Der Grund wurde eingangs schon genannt: Bei Redaktionsschluss konnte innerhalb der letzten 60 Tage ein Kursanstieg von 53 Prozent festgestellt werden. Doch auch die Bitcoin Chart Entwicklung im Mai weiß zu überzeugen. Alleine in den letzten 7 Tagen hat sich der Bitcoin Preis um etwa 11,9 Prozent erhöht. Dabei wird augenscheinlich, dass die Korrektur-Phasen ausgesprochen kurz sind, und dass Kurssteigerungen teilweise innerhalb kurzer Zeit erstaunliche Ausmaße annehmen.

Jetzt noch in Bitcoin investieren? Vielen Experten zufolge befinden wir uns aktuell erst am Anfang einer noch viel rasanteren Entwicklung. Allerdings ist es auch ein Teil der Wahrheit, dass das Bitcoin Potential durchaus auch kritisch diskutiert wird. Selbiges bezieht sich natürlich auch auf andere Kryptowährungen – allerdings führt die hohe Bitcoin Marktkapitalisierung dazu, dass das mediale Echo dieser Kryptowährung mit Abstand am lautesten ist.

Worte sind nur Schall und Rauch? Ein Blick auf die Zahlen. Bitcoin Preis, Chart Entwicklung und Marktkapitalisierung

 

Nach den Zahlen von Coingecko.com beläuft sich die Bitcoin Marktkapitalisierung bei Redaktionsschluss auf 104,991,290,805 US-Dollar, Tendenz steigend. Das Trading Volumen der letzten 24 Stunden wird auf selbiger Seite mit 18,774,652,537 US-Dollar beziffert. Doch musste die Kryptowährung Bitcoin BTC zuletzt auch Kritik einstecken? Zweifellos musste sie das – gleichwohl die Befürworter derzeit klar in der Mehrzahl zu sein scheinen.

Bitcoin Kritik von prominenter Seite

Star-Investor und Multi-Milliardär Warren Buffet bezeichnete Bitcoin unlängst als “unnütz wie eine Muschel”. Zudem sei Bitcoin vielmehr ein Glücksspiel und folgt man Buffet, dann habe es schon unzählige Betrugsfälle gegeben. Zumindest bei dem zweiten Punkt hat er durchaus Recht, denn es hat bereits viele Bitcoins Scams gegeben, die für Aufsehen erregt haben. Zudem fügte er an, dass Bitcoin schlichtweg nichts produziere. Allerdings geben wir zu bedenken, dass keine einzelne Person alles auf dem Schirm haben kann. Zudem ist es für jeden offensichtlich, der sich bereits eingehend mit Warren Buffet beschäftigt hat, dass das Handeln mit Kryptowährungen seiner Anlage-Strategie nicht entspricht – er legt vielmehr großen Wert auf konservative und bodenständige Investments, die deswegen natürlich nicht minder aussichtsreich sein müssen, zumal ihm sein Erfolg mehr als Recht gibt. Dennoch empfehlen wir, Meinungsäußerungen von einzelnen Personen nicht zu überbewerteten. Eine Krypto Analyse und Bitcoin Prognose sollte im Idealfall auf einer Vielzahl von Meinungen und letzten Endes auch auf eigenem Wissen beruhen.

Derzeitige Performance der bekanntesten Altcoins

Ethereum Kursentwicklung überzeugt auf ganzer Linie

Bei einem Bitcoin und Ethereum Vergleich hat der Altcoin sogar die Nase vorn – zumindest dann, wenn die Kursentwicklung der letzten 7 Tage im Fokus steht. Der Ethereum Wert konnte in diesem Zeitraum sogar zwischenzeitlich um 15,2 Prozent zulegen. Allerdings hat auch schon wieder eine leichte Korrektur stattgefunden. Dennoch gilt als nicht unwahrscheinlich, dass diese positive Ethereum Chart Entwicklung etwas mit einem vielzitierten Twitter-Post von Elon Musk zu tun hat.

Fürwahr, der kontextlose Ein-Zeiler sorgt für Rätsel. Und dennoch hat dieser ausgereicht, um die Fantasien zahlreicher Trader und Investoren in Wallungen zu bringen. Der Ether Kurs zumindest scheint deswegen nicht in Mitleidenschaft gezogen worden sein, im Gegenteil. Sollten sich die Gerüchte erhärten und Elon Musk in Zukunft tatsächlich Kooperationen mit Ethereum eingehen, gilt es als überaus wahrscheinlich, dass immer mehr Ethereum kaufen werden. Den größten Kurssprung machte Ethereum jedoch am Montag, dem 06. Mai. Vormittags betrug der Ethereum Preis etwa 159 US-Dollar, in der Nacht zum 07. Mai hingegen bereits rund 180 US-Dollar. Dies bedeutet einen zwischenzeitlichen Preisanstieg in Höhe von 13,2 Prozent.

Ripple (XRP) Chart Entwicklung negativ

Der Ripple Preis beträgt gegenwärtig etwa 0,300200 US-Dollar. Vom mutmaßlich aufkeimenden Bullenmarkt konnte der Ripple Wert bislang jedoch kaum profitieren. Innerhalb der letzten 7 Tage ist der Ripple Kurs sogar um 2,1 Prozent gesunken. Bei einem etwas längeren Zeithorizont ist der Kursstand allerdings tiefrot gefärbt. In den letzten 14 Tagen mussten Einbußen in Höhe von 6,5 Prozent in Kauf genommen werden, in den letzten 30 Tagen hat sich der Ripple Kurs sogar um 16,4 Prozent verringert. Nichts desto trotz gibt es viele antizyklischen Trader, die sich derzeit entscheiden, in ein Ripple Investment einzusteigen.

Bitcoin Cash Chart Entwicklung: Berg- und Talfahrt? Großer Gewinner im Mai 2019

Wer große Summen in Bitcoin Cash investiert hat, der musste in letzter Zeit eine regelrechte Achterbahn der Gefühle in Kauf nehmen – zumindest gesetzt dem Fall, dass der Handel mit Kryptowährungen nicht ausschließlich nüchtern und sachlich erfolgt. Weshalb? Der Krypto-Markt gilt als überaus volatil. Die Bitcoin Cash Kursentwicklung der vergangenen Tage und Wochen gibt Zeugnis davon ab. Am 01. April 2019 betrug der Bitcoin Cash Preis etwa 167,6 US-Dollar. Bereits 4 Tage später mussten Trader für einen Bitcoin Cash bereits rund 319 US-Dollar hinlegen – am Monatsende wiederum notierte die Krypto wieder fernab, zu einem Kurs von 238,58 Euro. In den letzten 7 Tagen hat der Bitcoin Cash Wert jedoch zwischenzeitlich – vor der darauffolgenden Korrektur – wieder um 25,6 Prozent zugelegt. Eines ist klar: Krypto Trader konnten das Bitcoin Cash Potential zuletzt enorm für sich nutzen und mitunter enorm hohe Gewinne erwirtschaften.

Kryptowährungen Analyse und Vergleich

Es scheiden sich die Geister bei der Frage, welche Kryptowährung denn nun das größte Potential hat. Fakt ist, dass insbesondere den Altcoins mit großer Marktkapitalisierung hohe Chancen zugesprochen werden, dass sich deren Wert schon rasch stark erhöht. Die nach Bitcoin 4 größten Kryptos im Schnell-Check:

 

5 Gründe, weshalb wir auf einen Krypto Bullrun zusteuern

Es gilt als nicht unwahrscheinlich, dass der nächste Krypto Bullrun größer wird als alles bisher Dagewesene. Zahlreiche Argumente sprechen dafür, dass wir uns gerade in einer Anfangsphase des Aufstieges befinden. Es gibt einen besonders triftigen Grund, weswegen der Bitcoin Kursgewinn und auch der Gewinn zahlreicher Altcoins noch explosiver zulegen könnte als im Jahr 2017. Welcher? Das Krypto und Bitcoin Potential war vor etwas mehr als zwei Jahren nur einer verschwindend geringen Minderheit bekannt. Inzwischen sind Kryptos zwar noch nicht im Mainstream angekommen, allerdings wird der Weg dafür geebnet. Eine erneute Welle der Euphorie würde vermutlich noch weitaus mehr Trader und Investoren auf den Plan rufen, was geradezu in gigantische Kurse münden könnte.

Robert Sluymer gilt als einer der führenden Köpfe des Marktforschungsunternehmens Fundstrat, New York. Im November 2018 warnte dieser vor einem Bitcoin Crash – welcher auch eingetreten ist. Aus diesem Grund sind seine neuesten Aussagen besonders interessant. Seiner Meinung nach sei jetzt der ideale Zeitpunkt, um in Bitcoin zu investieren, da wir uns in einer frühen Phase einer längerfristigen Erholung befänden.

Wer diese Prognosen teilt, der könnte momentan zugreifen. Allerdings gibt es unterschiedliche Möglichkeiten, in Kryptos wie Bitcoin zu investieren. Beispielsweise können Bitcoins direkt erworben werden. Andererseits kann man auch auf die Kursentwicklung von Kryptos spekulieren. Zudem ist es auch mit Bitcoin Casinos möglich, an der positiven Chart Entwicklung zu partizipieren. Jede Art bietet spezifische Vor- und Nachteile.

#1 Knappheit von Kryptowährungen beflügelt Preis

Zugegeben, es gibt bezüglich der Knappheit unter den verschiedenen Coins große Unterschiede. Im Falle von Bitcoin gilt es jedoch als Tatsache, dass es sich hierbei um ein äußerst seltenes Gut handelt, welches anderes als viele Rohstoffe nicht beliebig nachproduziert werden kann. Wenn beispielsweise enorme Mengen an herkömmlichem Geld nachgedruckt wird, kann eine Verwässerung und infolgedessen eine Hyperinflation die Folge sein. Es scheint, als wäre Bitcoin davor gefeit. Dieser Aspekt ist ein überaus wichtiger Grund, der für das große Bitcoin Potential spricht, denn es zirkulieren maximal 21 Millionen Einheiten des Bitcoins.

#2 Krypto Automaten immer häufiger aufzufinden – jetzt auch in Deutschland!

An vier unterschiedlichen Standorten in Deutschland gibt es seit kurzer Zeit Bitcoin Automaten. Zwei davon befinden sich in Berlin, einer in Hamburg und einer in Essen. Obgleich die rechtliche Situation noch nicht abschließend geklärt ist, sprechen viele schon von einem erreichten Meilenstein. Bis zu einem Betrag von 500 Euro scheint es aktuell möglich zu sein, ohne Verifizierung Bitcoins erwerben zu können, ein Verkauf ist dort allerdings (noch?) nicht möglich. Wer allerdings nicht in einer der genannten Städte wohnhaft ist, kann auch auf andere Arten in Kryptowährungen investieren, beispielsweise kann man bequem und von zuhause aus Bitcoin mit Paypal kaufen.

#3 Zustimmungswerte und Akzeptanz steigen

Unser subjektiver Eindruck ist es, dass Kryptowährungen in der allgemeinen Bevölkerung immer anerkannter sind. Dies lässt sich nicht nur in zahlreichen Gesprächen feststellen. Auch die Medienhäuser berichten zunehmends (nebst kritischen Anmerkungen) positiv über das Potential von IOTA, Ripple, Bitcoin & Co. Diese persönlichen Feststellungen decken sich auch mit Umfrage-Daten. Nach einer Untersuchung von Blockchain Capital sei es inzwischen so, dass knapp die Hälfte aller US-Amerikaner unter 34 Jahren überzeugt davon sind, dass die meisten Leute in den nächsten zehn Jahren Bitcoin nutzen werden. Dies hätte zweifelsohne das Zeug dazu, einen regelrechten Bitcoin Bullrun auszulösen. Eine steigende Akzeptanz führt nahezu unweigerlich dazu, dass das Zahlungsmittel auch mehr und mehr im Alltag eingesetzt wird. Dass der Bitcoin Kurs sowie der Chart anderer Kryptowährungen davon profitiert, gilt als nahezu sicher.

Mit einem CFD Broker ist es möglich, auf die Kursentwicklung von ausgewählten Kryptowährungen zu spekulieren, ohne dass die Coins tatsächlich erworben werden müssen. Auf welche Art und Weise das Investment erfolgt, hängt maßgeblich von den individuellen Präferenzen ab. Durch CFD Trading können durch die Hebelwirkung jedoch hohe Summen bewegt werden, was manche als Vorteil betrachten – andere wiederum als Nachteil.

#4 Bitcoin Reward-Halbierung

Die Zeit scheint für Krypto und Bitcoin Investoren zu spielen. Im Jahr 2020 wird der Halvening Block-Reward halbiert. Allerdings bedeutet dies nicht zwingend, dass erst dann mit einem fundamentalen Preisanstieg zu rechnen sein muss. Vielmehr ist es überaus wahrscheinlich, dass der Bitcoin Preis bereits im Vorfeld kräftig anziehen wird.

#5 Interesse von Unternehmen und großen Investoren steigt

Viele Krypto-Experten stimmen der These zu, dass es sich bei dem letzten Bullrun und dessen Ende um eine regelrechte Blase gehandelt hat. Den extrem hohen Preisen stand wenig innerer Wert gegenüber. Dies ändert sich jedoch mehr und mehr. Die Anwendungsfälle nehmen stark zu. Es gibt zunehmends Möglichkeiten, Kryptowährungen auch als Zahlungsmittel im Alltag zu nutzen. Selbstverständlich gibt es hier noch reichlich Steigerungspotential. Allerdings kann kaum in Abrede gestellt werden, dass signifikante Fortschritte gemacht werden. Zudem steigt das Interesse von Finanzinstituten, Großinvestoren und namhaften Unternehmen, das Potential der Kryptowährungen zu nutzen oder auf deren Kursentwicklung zu spekulieren. Beispielsweise sei es so, dass unter anderem Amazon, IBM, Microsoft und Facebook großes Interesse bekunden.

 

Photo by sulayman360 (Pixabay)

 

In Kryptos investieren? Jetzt von den überaus attraktiven Konditionen des Testsiegers eToro profitieren.

  • Exchange
  • Rating
  • Eigenschaften
  • Kaufen
1
 
Die Beste Wahl
  • 12+ Kryptos
  • €200 Min Deposit
  • Akzeptiert PayPal

Kryptowährungen sind volatile Produkte, welche oft hohe Schwankungen in sehr kurzen Zeitspannen aufweisen. Sie sind daher nicht für alle Investoren geeignet. Im Gegensatz zu CFDs ist das Krypto Trading nicht reguliert und unterliegt keinen regulatorischen EU-Richtlinien.

 

Please follow and like us:

Über Raphael L.

> 51 Artikels
Raphael, studierter Politikwissenschaftler, ist einer der jüngsten Mitglieder des Kryptoszene Teams. Er ist unser Mann für tiefgehende Analysen und Anlagetipps. Aussichtsreichste Aktien, Krypto Potentiale und vielfältige Branchen, Raphael liefert ganz besonders spannende Themen.

Ersten kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.